Daimler: Autoaktie wieder in der Spur?



11:16 10.07.18

Die Aktie von Daimler verlor infolge einer Gewinnwarnung an Wert, könnte nun aber einen Boden gefunden haben. Mit einem Discount Call Optionsschein auf die Aktie von Daimler können risikobereite Anleger eine beachtliche Seitwärtsrendite erzielen.

Wie Daimler vor wenigen Wochen per Pressemeldung mitteilte, habe man "wegen aktueller Entwicklungen eine Neueinschätzung des Ergebnispotentials für das Geschäftsjahr 2018 vorgenommen". Maßgeblich dafür sei, dass aus heutiger Sicht aufgrund der erhöhten Einfuhrtarife für US-Fahrzeuge in den chinesischen Markt von geringeren als bisher erwarteten SUV-Absätzen auszugehen sei. Unter dem Strich plane Daimler nun mit einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) leicht unter dem Niveau des Vorjahres. "Mercedes baut die Masse seiner Geländewagen im US-Bundesstaat Alabama und exportiert große Teile der Produktion nach China. Einfuhrzölle um die zwanzig Prozent würden das bislang blühende Geschäftsmodell verderben", kommentierte "Handelsblatt Online".

Doch keine Autozölle?

Diese Gewinnwarnung dürfte nun aber im Aktienkurs von Daimler ein gutes Stück weit eingepreist sein. Zudem profitierte die Daimler-Aktie unlängst von der Nachricht, dass US-Präsident Trump unter Umständen auf Autozölle verzichten könnte. Wie das "Handelsblatt" berichtete, habe US-Botschafter Richard Grenell führenden deutschen Automanagern bei einem Treffen in Berlin gesagt, er sei beauftragt, eine Lösung mit Deutschland und der Europäischen Union zu suchen. Die Aktie von Daimler scheint aktuell mit einem für 2019 geschätzten Gewinnvielfachen von 6,1 günstig gepreist. Das durchschnittliche Analysten-Kursziel für die Daimler-Aktie liegt gegenwärtig bei 73 Euro - und somit etwa 26 Prozent über dem aktuellen Kursniveau. Ein Mehrjahrestief der Aktie wurde im Sommer 2016 bei 50,83 Euro markiert. Das aktuelle Jahrestief liegt bei 54,78 Euro.

Strategie

Mit einem Discount Call Optionsschein auf Daimler (WKN ST23N9) können risikobereite Anleger eine maximale Rendite von 25 Prozent oder 55 Prozent p.a. erzielen, wenn die Daimler-Aktie am 21. Dezember 2018 auf oder über dem Cap von 55,00 Euro notiert. Dann nämlich kommt es zur maximalen Auszahlung von 5 Euro pro Schein. Notiert die Daimler-Aktie am 21. Dezember dieses Jahres indessen auf oder unter 50,00 Euro, verfällt der Schein wertlos. Der Break Even, sprich die Gewinnschwelle, liegt aktuell bei 54,01 Euro. Sollte die Aktie von Daimler das Mehrjahrestief bei 50,83 Euro unterschreiten, würde sich das Chartbild verschlechtern, so dass dann ein vorzeitiger Ausstieg erwogen werden sollte.

Daimler (in Euro) Tendenz:
Chart Aktien Merck
Wichtige Chartmarken
Unterstützungen: 50,83 Euro (Mehrjahrestief) // 54,78 Euro (Jahrestief)
Discount Call auf Daimler (Stand: 10.07.2018, 09.05 Uhr)
Strategie für seitwärts gerichtete Kurse
WKN: ST23N9
Typ: Discount-Call
akt. Kurs: 4,00/4,01 Euro
Emittent: Société Générale
Basispreis: 50,00 Euro
Basiswert: Daimler
Cap: 55,00 Euro
akt. Kurs Basiswert: 58,02 Euro
Laufzeit: 21.12.2018
Kursziel: 5,00 Euro



Kurschance: + 24,7% (54,9% p.a.)
Quelle: Börse Frankfurt


Urheberrecht / Bildmaterial:

Wir verwenden Bildmaterial von folgenden Anbietern:

www.fotolia.de
www.istockphoto.de

Wir verwenden Charts von folgenden Anbietern:

www.tradesignalonline.de
www.market-maker.de

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Deutschen Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.


Es gelten die AGB und die Datenschutzrechtlichen Hinweise auf www.boerse-daily.de


=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)
Anhang

Anhang


Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Frank Sterzbach Frank Sterzbach,
www.boerse-daily.de

Frank Sterzbach beschäftigt sich bereits seit Mitte der 90er Jahre mit dem spannenden Themenspektrum Geldanlage und Börse. Der Diplom-Betriebswirt verfügt demzufolge über eine langjährige Erfahrung in der anlegerfreundlichen Analyse von Märkten, Rohstoffen und Wertpapieren. Die Märkte sind sein Zuhause - Zertifikate sind seine Leidenschaft. "Zertifikate bieten sowohl sicherheitsorientierten als auch risikobewussten Anlegern richtig intelligente Lösungen. Sehr gerne unterstütze ich clevere Anleger tatkräftig bei der Jagd nach überdurchschnittlichen Renditen", so Sterzbachs Credo. Seit 2010 ist er als Chefredakteur beim Zertifikate-Investor (www.zertifikate-investor.de) verantwortlich für die Strategien, mit denen sich entspannt ein stetiger Vermögensaufbau erzielen lässt. Meilensteine
  • Von 1999 bis 2001 Redakteur des Anlegermagazins " Börse NOW"
  • Von 1999 bis 2001 Chefredakteur des Börsenbriefs "Neue Aktien Weekly"
  • Chefredakteur des etablierten Anlegerbriefes "Finanzen & Börse"
  • Chefredakteur des Anlegerbriefs "Zertifikate-Investor"
www.boerse-daily.de

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
DAX: Test der Unterstützung!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Devin Sage TXA Trading ...
Devin Sage, Technische-X-Analyse.de (16:12)
Experte: Devin Sage, Technische-X-Analyse.de
Zertifikate-Trends: Am ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (12:52)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
K+S Aktie: Spektakuläres ...
Volker Gelfarth, (12:47)
Experte: Volker Gelfarth,
Goldpreis kann sich über ...
Karsten Kagels, (12:41)
Experte: Karsten Kagels,
Baader Bond Market ...
Klaus Stopp, Baader Bank AG (11:57)
Experte: Klaus Stopp, Baader Bank AG
Osisko Gold Royalties ...
Jörg Schulte, JS-Research (11:42)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Wochenanalyse Apple ...
Robert Sasse, (11:02)
Experte: Robert Sasse,
Lasst die jungen Leute mal ...
Bernd Niquet, Autor (10:49)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Einkaufsmanager bestätigen ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (10:12)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
Prognose der ...
Börse Stuttgart AG, (09:13)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Neuer Index "BANG" - ...
Dominik Auricht, HypoVereinsbank onema. (08:50)
Experte: Dominik Auricht, HypoVereinsbank onemarkets
Fed, was jetzt? ...
Claus Vogt, (08:33)
Experte: Claus Vogt,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Bitcoin Daytrading: Darauf sollte man achten
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen