Trump bekämpft Wachstum



15:30 11.07.18

Genau in dem Moment, als in Europa überraschend gute Wirtschaftsdaten veröffentlicht werden, schlägt der US-Präsident wieder zu und droht China Zölle im Gegenwert von ca. 200 Mrd. USD an. Der Stimmungsindikator der Marktforschungsfirma Sentix erholte sich von seinen schwachen Vormonaten und die deutsche Exportindustrie legte im Mai trotz aller Widrigkeiten gegenüber dem Vormonat um 1,8 % zu. Zwar fielen die Exporte in die USA, aber sie stiegen kräftig nach China und in die EU. Die Frage ist, wie lange die europäische Konjunktur und das Weltwirtschaftswachstum den irrationalen und wachstumshemmenden Aktionen der Trump-Administration widerstehen können. Der Schulterschluss, den die Bundeskanzlerin und der chinesische Regierungschef gezeigt haben, hat die Märkte zumindest ansatzweise beruhigt.

Leider wird Trump seine Aktionen bis zu den in den USA stattfindenden Herbstwahlen fortführen, da er sich bis dahin mit Sicherheit im Wahlkampfmodus befindet. Die einzige Hoffnung besteht darin, dass die heimische US-Wirtschaft den Druck auf die Trump-Administration deutlich erhöht und die Kernwähler die Auswirkungen der unsinnigen Trump-Politik spüren.

Und dies tun sie bereits, da die ersten Entlassungen und Produktionsverlagerungen von durch Gegenzölle betroffene US-Unternehmen bereits angeordnet sind und die Preise für von Zöllen betroffene Produkte zu steigen beginnen.



Die Volatilitäten an den Finanzmärkten werden angesichts dieser anhaltenden Unsicherheit weiter zunehmen. Einiges wird von der Währungsrelation des USD zum Euro abhängen. Der leicht gestiegene USD hat bereits einen Teil der geringeren Exportstückzahlen in die USA kompensiert. Da anzunehmen ist, dass der Euro durch die EU-internen Probleme und durch die infolge der eklatant verschärften US-Handelspolitik nachgebenden Wirtschaftsindikatoren schwächer tendieren wird, könnte dieser Trend weiter zur Entspannung beitragen. Die naturgemäß etwas schreckhafteren Finanzmarktakteure, die die Befragungsgrundlage des ZEW-Index bilden, erwarten zunehmend Ungemach und ließen den jüngsten ZEW-Wert und damit ihre Konjunkturerwartung auf ein Sechs-Jahres-Tief absinken. Für langfristig ausgerichtete Investoren könnte sich somit über den Sommer die eine oder andere Kaufgelegenheit ergeben. Antizyklisches Investieren hat sich bisher immer noch langfristig ausgezahlt.

www.ellwanger-geiger.de/privatbank

Hinweise:

Die vorliegenden Informationen sind keine Finanzanalyse im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und genügen nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und unterliegen nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.

 



=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Michael Beck, Leiter Portfolio Management Michael Beck, Leiter Portfolio Management,
Bankhaus ELLWANGER & GEIGER KG

Michael Beck ist Leiter des Portfolio Managements bei ELLWANGER & GEIGER Privatbankiers. Das Stuttgarter Bankhaus ist spezialisiert auf die Vermögensverwaltung für private und institutionelle Kunden sowie auf Immobilien im privaten und gewerblichen Bereich. Als Kapitalmarkt-Experte schätzt Michael Beck in der wöchentlichen Marktmeinung aus Stuttgart aktuelle Entwicklung und Chancen an den Aktienmärkten ein.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Warum scheitern 80% aller Trader?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Kibaran: Aussichten für ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (13:02)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Commerzbank - Neue Long-...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (12:51)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
BP-Aktie: Kommt es nun ...
Robert Sasse, (12:50)
Experte: Robert Sasse,
Börsengeflüster ...
WIRTSCHAFTSINFORM., (12:35)
Experte: WIRTSCHAFTSINFORMATION .,
Volkswagen: Fit an die ...
Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de (12:27)
Experte: Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de
Lehman-Pleite - fünf Lehren
Feingold-Research, (12:15)
Experte: Feingold-Research,
Mastercard-Aktie: Was ...
Volker Gelfarth, (12:10)
Experte: Volker Gelfarth,
DAX aktuell: Teilgewinn ...
Till Kleinlein, (12:02)
Experte: Till Kleinlein,
Endeavour Silver definiert ...
Jörg Schulte, JS-Research (10:49)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Microsoft-Calls mit 79%-...
Walter Kozubek, (10:12)
Experte: Walter Kozubek,
Anleihen oder Aktien?
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (10:11)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
DAX vor 1.000-Punkte-...
CMC Markets, (09:56)
Experte: CMC Markets,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Das Problem der Kryptowährungen
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen