DAX verliert 1,5 Prozent auf 12.424 Punkte - Adidas, Deutsche Post und BMW mit höchsten Wochengewinnen



11:46 11.08.18




Der DAX hat in der vergangenen Woche erneut einen Verlust eingefahren. Beim Deutschen Aktienindex DAX ging es um 1,5 Prozent nach unten. Damit verliert der DAX 191 Punkte auf 12.424 Punkte. Die Marke von 12.500 Punkten hat der DAX damit wieder nach unten durchbrochen. DAX verliert 1,5 Prozent auf 12.424 Punkte Mit wenig Schwung startete der Handel am Montag in die neue Woche. So fiel der Tagesverlust in Höhe von 0,1 Prozent entsprechend gering aus. Am Dienstag wurden schwache Produktionsdaten für Deutschland veröffentlicht. Da die Erwartung aber noch drunter lag kam es in der Folge zu leichten Kursgewinnen mit einem Gewinn von 0,4 Prozent. Am Mittwoch folgten leichte Verluste von 0,1 Prozent und am Donnerstag beflügelten die Quartalszahlen von adidas. Der DAX ging 0,3 Prozent höher aus dem Handel. Die Zuspitzung der Türkei-Krise sorgte am Freitag für einen Vertrauensverlust und mögliche Gefahren für den Bankensektor. Der DAX brach um 2 Prozent ein.   Adidas, Deutsche Post und BMW mit höchsten Wochengewinnen Die von adidas vorgelegten Quartalszahlen haben die Analystenerwartungen deutlich übertroffen. Bei verbesserter Marge und gestiegenen Umsätzen wurde vor allem in den wichtigen Märkten von Nordamerika und China deutlich mehr verdient. Die Aktie legte 8,5 Prozent auf 205,70 Euro zu. Die Deutsche Post hat Zahlen lediglich im Rahmen der Erwartungen vorgelegt, allerdings fand der Plan zur Lösung der Probleme im Paketgeschäft die Zustimmung der Aktionäre. Beim Börsenkurs ging es für die Deutsche Post um 3,7 Prozent auf 30,63 Euro nach oben. BMW konnten den Handel gegen den Trend mit einem Gewinn in Höhe von 1,5 Prozent auf 83,58 Euro beenden und zählen damit ebenfalls zu den Wochengewinnern. Linde, Fresenius und ThyssenKrupp mit größten Kursabschlägen Bei Linde gibt es neue Auflagen im Rahmen der Praxair-Übernahme. Die gesteckten Ziele sind damit nur noch schwer zu erreichen. Unter den Aktionäre sank das Vertrauen in Linde und der Kurs gab um 10,6 Prozent auf 188 Euro nach. Die Gewinnwarnung eines britischen Gesundheitsdienstleisters hat sich negativ auf den Aktienkurs von Fresenius ausgewirkt. Fresenius verlieren 7 Prozent auf 64,70 Euro. Bei ThyssenKrupp sorgte die Senkung der Prognose für das Geschäftsfeld Aufzug für eine negative Überraschung. An der Börse gaben ThyssenKrupp-Papiere 6,5 Prozent auf 20,46 Euro nach. Türkei-Krise wird weitere Verluste im DAX bringen Die unsicheren Zeiten haben mit der Türkei-Krise einen neuen Anlass für Verunsicherung. Der starke Verfall der türkischen Währung sowie mögliche Verluste im Bankensektor und weiteren Industrien stellen die Unternehmen im aktuell schwierigen Umfeld vor neue Herausforderungen. Aus diesem Grund gehen wir davon aus, dass diese Verunsicherung die Aktienmärkte noch weiter auf Talfahrt schicken wird. Ob letztendlich dann alles so schlimm kommt wie manche Szenarien aktuell ausmalen tut erst einmal nichts zur Sache. Die Verunsicherung ist sehr groß und deshalb wird es kurzfristig an den Aktienmärkte mit den Kursen tendenziell eher nach unten gehen. => Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Jürgen Schwenk Jürgen Schwenk,
Herausgeber Bullenbrief

Während seines Studiums mit dem Schwerpunkt Bank lernte Jürgen Schwenk verschiedene Abteilungen einer Großbank kennen. Nachdem es ihm gerade der Umgang im Privatkundengeschäft mit der Wertpapierberatung angetan hatte, wurde der Grundstein für sein umfangreiches Börsenwissen gelegt. Im Studium vertieft er die Fachrichtung rund um die Wertpapiere und schrieb schließlich in diesem Fach im Jahr 2000 seine Diplomarbeit über "Elektronische Handelsplattformen als Konkurrenz zu traditionellen Börsen". Heute ist dies mit dem außerbörslichen Handel bereits Realität geworden. Nachdem Jürgen Schwenk bei der ehemaligen Hypo Bank und der fusionierten HypoVereinsbank genügend Praxis gesammelt hatte, wechselte er beruflich direkt an den Puls der Börse und lies sich in Frankfurt am Main nieder. Dort analysierte er neben den Börsenentwicklungen für die Bullenbrief-Ausgaben-Ausgaben die Entwicklungen und Risiken von Deka-Fonds. Inzwischen blickt der Autor auf professionelle Börsenerfahrung seit 1997 zurück, die geschickt und unterschwellig in die wöchentlichen Börsenbrief-Ausgaben einfließen. Der kostenlose Börsenbrief “Bullenbrief” kann unter www.bullenbrief.de abonniert werden.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
DAX: Die Lage ist ernst!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Wacker Chemie Aktie ...
Robert Sasse, (10:03)
Experte: Robert Sasse,
DAX: Das große Beben!
Martin Chmaj, (09:54)
Experte: Martin Chmaj,
Go Cobalt Mining: Die ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (09:52)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Deutsche Bank zeigt weiter ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (09:39)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Pasinex: Einfach nur ...
Volker Gelfarth, (09:33)
Experte: Volker Gelfarth,
DAX Analyse: Blue Chips ...
X-markets Team, Deutsche Bank (09:27)
Experte: X-markets Team, Deutsche Bank
DAX 30 (täglich): 11.500 ...
DONNER & REUSCHEL., (08:50)
Experte: DONNER & REUSCHEL AG,
Daimler-Anleihen mit 5% ...
Walter Kozubek, (08:32)
Experte: Walter Kozubek,
Wasserstoff und Platin für ...
Ingrid Heinritzi, (08:25)
Experte: Ingrid Heinritzi,
Maple Gold grenzt neue ...
Jörg Schulte, JS-Research (08:13)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Dax – Jahresendrally mit ...
Feingold-Research, (08:06)
Experte: Feingold-Research,
Hüfners Wochenkommentar ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (14.10.18)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Wie kannst du mit Stocks schnell Geld verdienen?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen