Tencent: Hier geht es offenbar voran!



15:37 15.08.18

Ungeachtet der aktuell schwierigen Handelsbeziehungen zwischen den USA und China plant der chinesische E-Autobauer NIO einen 1,8 Milliarden Dollar schweren Börsengang auf dem New Yorker Parkett. Dies geht aus kürzlich bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereichten Dokumenten hervor, wie das „Manager-Magazin“ (MM) am Dienstag berichtete.

NIO will frisches Kapital einsammeln

Demnach wäre der IPO der zweitgrößte diesjährige Börsengang eines chinesischen Unternehmens in den USA. Zu den am IPO beteiligten Großbanken zählen unter anderem JPMorgan, Bank of America, Goldman Sachs, Morgan Stanley sowie die Deutsche Bank. Der NIO-Gründer William Li will dem Vernehmen nach 50 Millionen Aktien – rund ein Drittel seines Aktienvolumens – an einen Trust übertragen.

Dies solle zu einem „angemessenen Zeitpunkt in der Zukunft“ erfolgen, wie es in der Mitteilung an die SEC hieß. Laut NIO werde man mithilfe des Börsengangs frisches Kapital einsammeln, um neue Produkte zu entwickeln sowie die weitere Expansion des Unternehmens zu stemmen.

Tencent ist mit dabei



Zur Einordnung: Hinter dem 2014 gegründeten E-Autobauer steht der chinesische Internetgigant Tencent, der Suchmaschinenbetreiber Baidu sowie einige Investmentfirmen. Aufgrund der von der chinesischen Zentralregierung forcierten Elektrowende waren in den vergangenen Jahren immer wieder neue E-Start-ups im Reich der Mitte entstanden, die wiederum von namhaften chinesischen Tech-Konzernen wie Tencent, dem E-Commerce-Riesen Alibaba oder dem Suchmaschinenbetreiber Baidu unterstützt werden.

Laut MM-Informationen hatte NIO im ersten Halbjahr 2018 unterm Strich Verluste von umgerechnet circa 500 Millionen Dollar eingefahren – bei Umsätzen von knapp sieben Millionen.

Diese zwei Wasserstoff-Aktien müssen in Ihr Depot!

Elektrizität war gestern! Erfahren Sie nur heute KOSTENLOS: Deshalb gehört dem Wasserstoff die Zukunft! Diese zwei Aktien starten jetzt richtig durch! 2018 müssen Sie sich diese Aktien sichern!

Klicken Sie HIER und laden Sie den Report mit den Namen der 2 Aktien KOSTENLOS herunter!

Von Marco Schnepf - 15. August 2018

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Robert Sasse Robert Sasse
Robert Sasse
Unternehmer, Journalist und vor allem Herzblut-Börsianer

Der Autor und Verleger Robert Sasse vereint in seinem Lebenslauf über 15 Jahre Börsenerfahrung kombiniert mit hohen Verantwortungsbereichen in Wirtschaftsunternehmen und eigenen Unternehmensgründungen. Er ist studierter Betriebswirt und besitzt einen Master of Science in Marketing und Sales.

Schon Robert Sasses Studienzeit zeigt, dass der 34-jährige Rheinländer sehr vielseitig ist. Er studierte Betriebswirtschaftslehre, Physiologie, Sozialwissenschaften sowie Marketing & Sales in Dortmund, Koblenz, Riga, Wismar und Bamberg. In dieser Zeit sammelte er ein diversifiziertes Wissen über die Beschaffenheit der Märkte, die Funktionsweise von Unternehmen und die Gesellschaftsstruktur.
Dabei hatte der Rheinländer immer einen klaren Fokus: Die Finanzwelt. Schon zu Beginn seines Studiums sammelte er erste Erfahrungen im Finanzsektor und zwar in einer Beratungsgesellschaft für Aktienanalysen. Schnell hatte er sich das nötige Grundwissen angeeignet, um diese selbst zu verfassen und Empfehlungen zu schreiben.

Finanzwissen im In- und Ausland

Dieses Finanzwissen vertiefte Robert Sasse während seiner Auslandssemester weiter: Im Zeitraum von 2005 bis 2010 arbeitete er in Redaktionen in Riga, Vilnius, Tallinn, Prag und Budapest.

Zu Robert Sasses Auftraggebern zählten unter anderem der Finanzen Verlag, die Baltische Rundschau, Euro am Sonntag, die Budapest Times, die FAZ, Wirtschaft konkret und die Budapester Zeitung. Darüber hinaus betreute Robert Sasse während seines Studiums zwei Jahre lang ein Muster-Depot, etablierte ein interaktives Online-Lexikon und arbeitete für diverse Internetseiten im Finanzbereiche.

Außerdem führte er eine Kapitalmarktstudie über Rating-Agenturen durch, betreute ein Fonds-Tool und engagierte sich auf der Internationalen Anleger-Messe.

Erste Unternehmensgründung 2003

Schon in jungen Jahren konnte sich Robert Sasse als Finanzredakteur einen Namen machen. Das verhalf im bereits im Jahr 2003, erstmalig unternehmerisch tätig zu werden. Er gründete seinen eigenen Verlag, den rpes Sachbuchverlag. Insgesamt vier Jahre war Robert Sasse für den Verlag für die Deutsche Wirtschaft tätig. Hier kombinierte der Rheinländer seine Stärken im Management mit der Online-Welt. Er verantwortet in seiner Position als Profitcenter-Verantwortlicher den Bereich E-Business. Hier leitete er 14 Finanzredakteure und verhalf ihnen mit seinem Wissen zu mehr Nutzen und besserer Qualität in den Texten der E-Mail-Newsletter. In dieser Zeit machte Robert Sasse sich die digitale Welt zu Eigen und verknüpfte sie mit seinem Finanz-Wissen.

Geschäftsführer der YES investmedia GmbH

Nach knapp 15 Jahren Erfahrung in der Medien- und Verlagsbranche ist Robert Sasse heute Geschäftsführer der YES investmedia GmbH und Chefredakteur verschiedener Finanzdienste. In dieser Position verhilft er seinen Kunden und Lesern, den immer schneller werdenden Wandel der Märkte zu erfassen und durch wirtschaftlich hoch erfolgreiche Marketing Kampagnen strategische Vorteile im Wettbewerb zu erzielen.

Schon in jungen Jahren konnte sich Robert Sasse als Finanzredakteur einen Namen machen. Das verhalf im bereits im Jahr 2003, erstmalig unternehmerisch tätig zu werden. Er gründete seinen eigenen Verlag, den rpes Sachbuchverlag.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Barrick Gold: Vorsicht - Trendbruch!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
First Berlin - M1 Kliniken ...
First Berlin Equity Rese., (14:23)
Experte: First Berlin Equity Research,
MorphoSys will sämtliche ...
Christian-Hendrik Knappe, Produktexperte X-marke. (14:13)
Experte: Christian-Hendrik Knappe, Produktexperte X-markets, Deutsche Ba.
Tesla: Rekord auf ...
Volker Gelfarth, (13:34)
Experte: Volker Gelfarth,
Kupfer: Steht ein ...
Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de (13:25)
Experte: Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de
Luftig, sportlich, teuer? ...
wikifolio.com, (12:55)
Experte: wikifolio.com,
Börsengeflüster: #AMS - ...
WIRTSCHAFTSINFORM., (12:52)
Experte: WIRTSCHAFTSINFORMATION .,
Netflix und Sky: Jetzt ist ...
Robert Sasse, (12:25)
Experte: Robert Sasse,
Chemesis mit Marketing-...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (12:19)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
DAX rutscht ab – Streit um ...
Timo Emden, Marktanalyst (B.A.) (12:00)
Experte: Timo Emden, Marktanalyst (B.A.)
Goldaktien im Abwärtstrend
Martin Siegel, STABILITAS FONDS (11:35)
Experte: Martin Siegel, STABILITAS FONDS
Update zum Ölpreis und ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (11:02)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
RWE - Doppelboden ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (11:00)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Bitcoin: Ausgesprochen ruhiges Halbjahr
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen