Die goldenen Regeln des Trading Teil 2!



12:22 18.09.18

Immer wieder werde ich gefragt welche Regeln man unbedingt beachten sollte um erfolgreich mit Trading zu sein. Ich habe mir daher die Mühe gemacht eine Liste mit Regeln aufzustellen die ich als Trader für absolut erfolgsentscheidend halte. Lesen Sie nachfolgend die Regeln 8. bis 15.

8. Um erfolgreich zu handeln, müssen die technische und fundamentale Analyse in die rationale Analyse vereint werden.

9.  Einfachheit siegt.
Halten Sie Ihre technischen Trading-Systeme einfach. Komplizierte Systeme führen zu Verwirrung; Einfachheit führt zu Eleganz.

10.  Massenpsychologie beachten.
Ein Verständnis für Massenpsychologie ist oft wichtiger als das Verstehen von ökonomischen Zusammenhängen. Märkte werden von Menschen bewegt, die sowohl menschliche Fehler machen, allerdings auch zu über-menschlichen Einsichten fähig sind.

11.  Bärenmärkte sind gewaltsamer als Bullenmärkte.
Das gilt insbesondere auch für ihre Gegenbewegungen bzw. Korrekturen.

12. Verluste begrenzen!
A) Seien Sie bei Gewinn-Trades geduldig, d.h. Gewinne laufen lassen.



 B) Seien Sie aber ungeheuer ungeduldig bei Verlust-Trades. Es ist ganz gut möglich unter dem Strich große Investment-Gewinne einzufahren, wenn Sie in nur 30% der Fälle "richtig" liegen. Voraussetzung: Sie müssen Ihre Verluste klein halten und die Gewinne laufen lassen.

Das heißt konkret: Immer Stopps setzen! Riskieren Sie maximal ein bis zehn Prozent Ihres Trading-Kapitals je Trade. Sehen Sie Ihre potenziellen Verluste als Kosten, die Sie benötigen um die Gewinne zu erzielen."

13. Gewinne laufen lassen,
Genauso wichtig wie die Verluste zu begrenzen ist es einen Gewinntrade nicht frühzeitig glatt zu stellen. Ein Basiswert (CFD oder Aktie), bei der man 20 bis 30 Prozent im Gewinn liegt, muss (noch) nicht verkauft, wenn die Tendenz grundsätzlich in die richtige Richtung läuft. Hier empfiehlt es sich die Stopp-Loss Marke nachzuziehen (statt mit kleinem Gewinn zu verkaufen).

14. Trading mit-Strategie
Ein großer Börsenfehler ist, ohne eine konkrete Anlage-Strategie zu traden. Nur wenn Sie sich an eine erfolgreiche Trading-Strategie halten, werden Sie auf Dauer Erfolg an der Börse haben: Auch das bekannte Anleger-Magazin "Börse Online" schreibt: Erfolg an der Börse ist kein Zufall. Es gibt durchaus Methoden, mit denen der Anleger erheblich höhere Gewinne erzielen kann, als der Index erreicht.

15. Alle Regeln sind nur dazu da, doch gelegentlich gebrochen zu werden. Der Trick ist nur: „Gewußt wann.

Quelle:
ww.qtrade.de
 
Der Autor stellt hier lediglich Informationen zur Verfügung, es erfolgt keine Anlageberatung, Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Vermögensanlagen. Anlagegeschäfte beinhalten Risiken, so dass die Konsultierung professioneller Anlagenberater empfohlen wird. Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass ein Engagement in Aktien (auch Hot Stocks oder Penny Stocks), Zertifikate, Fonds oder Optionsscheine zum Teil mit erheblichen Risiko verbunden. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.
=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Stefan Hofmann Stefan Hofmann,
STOCK-WORLD

Stefan Hofmann beschäftigt sich bereits seit 1998 mit der Börse und handelt seit dieser Zeit auch aktiv an den verschiedenen Märkten. Während seiner beruflichen Tätigkeit bei einem großen Online-Broker sowie im Vertrieb / Marketing bei einem Börsenverlag eignete er sich profundes Wissen über die Aktien-, Rohstoff- und Devisenmärkte an. Als technischer Analyst bewegt er sich an der Börse in einem breiten Feld von Aktien und ihren Indizes bis hin zu Gold, Silber, Öl und dem Euro. Gehandelt werden bevorzugt Zertifikate und Hebelzertifikate sowie CFDs. Um das Risiko für das Depot niedrig zu halten, werden strikt feste Money- und Risikoparameter verwendet. Zielsetzung ist neben dem Kapitalerhalt ein langfristiger Kapitalaufbau.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Platin: Jahresendrallye gestartet?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Gold - Jede Wunderpille ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (14:24)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Leoni: Voll-Voll-Volltreffer! ...
RuMaS, (13:18)
Experte: RuMaS,
Wie haben wir das nur ...
Bernd Niquet, Autor (11:24)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Kaufsignal Gold: Kursziel ...
Claus Vogt, (11:00)
Experte: Claus Vogt,
Entspannung im ...
Börse Stuttgart AG, (10:45)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Profitiert der Bund-Future ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (10:39)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
Rohstoffe: Anleger ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (09:55)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Lenovo: Ein Wunder?
Robert Sasse, (09:22)
Experte: Robert Sasse,
Wirecard-Aktie: Das ...
Volker Gelfarth, (08:55)
Experte: Volker Gelfarth,
Tritt Italien aus dem Euro ...
Frank Schäffler, (08:48)
Experte: Frank Schäffler,
DOW DAX abgeprallt
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (14.12.18)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Shortsignal beim Euro – ...
Till Kleinlein, (14.12.18)
Experte: Till Kleinlein,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Die Geldanlage: Eine kleine Einführung
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen