Netflix, Amazon, Nvidia – die Rabattschlacht beginnt



14:29 11.10.18

So schlecht sind die US-Aktienmärkte selten in ein Quartal gestartet. Die Nasdaq hat in den ersten 8 Handelstagen rund 8 Prozent verloren und hat den schlechtesten Q4-Quartalsstart seit 2008 hingelegt. Unser am 5.10 aufgenommener Nasdaq-Put (WKN: HX0UDZ) hat seitdem knapp 50 Prozent an Wert zugelegt. Ähnliches gilt für den Nvidia-Bären (WKN: MF7AVG). Nach dem heftigen Einbruch werden jetzt aber die Superlative gezückt, fehlt nur der Bild-Indikator. Aber Anleger sollten einen kühlen Kopf bewahren – wo liegen Chancen und Risiken? 

Positiv zu bewerten ist derzeit eine Beruhigung bei den Renditen, Anleger flüchten nach dem Kurssturz in Bonds. Die Rendite zehnjähriger US-Staatsanleihen ist nach einem kräftigen Sprung in den vergangenen Wochen deutlich auf rund 3,16 Prozent gesunken. Zuletzt haben sich die Konsumenten- und Erzeugerpreise leicht beruhigt und nehmen damit auch etwas Druck von der Fed. Größter Risikofaktor ist die Zinsentwicklung, aber auch der Handelsstreit zwischen China und den USA ist nicht zu vernachlässigen. Nach Aussagen von US-Präsident Trump ist eine Lösung noch nicht in Sicht und am Wochenende findet der Gipfel der G20-Finanzminister statt.

Achtung Webinar:

An diesem Freitag ist es wieder soweit, es beginnt die US-Quartalssaison. Feingold Research hat diesen Start zum Anlass genommen, nicht nur die US-Werte genauer unter die Lupe zu nehmen. Los geht’s um 12:45 Uhr. Hier geht’s zur Anmeldung… 



Risikobarometer steigt- Seitwärtspapiere attraktiv

Größte Verlierer sind die Tech-Aktien, nicht erst seit gestern. Hier hat sich am meisten Speck übers Jahr angesammelt, sprich Rendite. Viele Werte liegen seit Jahresbeginn kräftig im Plus, etwa Netflix, die rund 70 Prozent seit Jahresbeginn gemacht haben, aber gestern mehr als 8 Prozent verloren haben. Bei Amazon sind es rund 50 Prozent Gewinn in diesem Jahr bei einem gestrigen Tagesverlust von mehr als 6 Prozent. Die Sorge um einen weiteren Kurseinbruch ist am Markt hoch, der VIX, der oft als „Angstbarometer“ bezeichnete Volatilitätsindex, ist um 44 Prozent nach oben geschossen und liegt nun bei 23 Prozent – das höchste Niveau seit April.

Anlagechancen

Daher bieten Seitwärtspapiere auf Techtitel bei gestiegener Volatilität attraktivere Renditechancen, etwa die MF62Z5 auf Netflix mit einem Discount von etwas mehr als zehn Prozent und einer Renditechance bis zur Fälligkeit im März 2019 von 14 Prozent. Bei Amazon bietet ein ähnliches Papier (Cap nah am aktuellen Kursniveau, WKN: PP758J) eine Renditechance bis zur Fälligkeit im März 2019 von 9 Prozent, der Discount macht rund 11 Prozent aus. Auch Nvidia gehört zu den größten Verlierern gestern, hier bietet ein vergleichbarer Discounter mit der WKN CV8K0A eine Renditechance von rund 13 Prozent, der Discount macht ebenfalls 13 Prozent aus.

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Feingold-Research Feingold-Research
Die beiden ehemaligen FTD- und Börse Online-Redakteure Benjamin Feingold und Daniel Saurenz haben zusammen das Investmentportal „Feingold Research“ gegründet. Dort stellen die beiden Kapitalmarktexperten und Journalisten ihre Marktmeinung, Perspektiven und Strategien inklusive konkrete Produktempfehlungen vor. In zwei Musterdepots werden die eigenen Strategien mit cleveren und meist etwas „anderen“ Produkten umgesetzt und für alle Leser und aktiven Anleger verständlich erläutert (feingold-research.com).

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
DAX: Jetzt schrillen sämtliche Alarmglocken!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Bayer: Kaufkurse nach dem ...
Robert Schröder, Elliott-Waves.com (23.10.18)
Experte: Robert Schröder, Elliott-Waves.com
Gold - Kurz vor dem Crash?
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (23.10.18)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
DAX findet keinen Halt - ...
CMC Markets, (23.10.18)
Experte: CMC Markets,
Stunde(n) der Wahrheit
wikifolio.com, (23.10.18)
Experte: wikifolio.com,
DOW DAX mit erwartet ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (23.10.18)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Wacker Chemie: Trendkanal ...
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (23.10.18)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
Trübe Vorgaben: DAX ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (23.10.18)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Apple Aktie ...
Robert Sasse, (23.10.18)
Experte: Robert Sasse,
S&P500 mit Chance zum ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (23.10.18)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
American Retail Group: US-...
Volker Gelfarth, (23.10.18)
Experte: Volker Gelfarth,
Starinvestor Rick Rule ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (23.10.18)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Wirecard? Der DAX lässt ...
Feingold-Research, (23.10.18)
Experte: Feingold-Research,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Wie kannst du mit Stocks schnell Geld verdienen?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen