DAX setzt Talfahrt fort



15:06 20.11.18

Euwax

Schwächelnde iPhone-Nachfrage – Apple unter Druck                                   
   
Rote Vorzeichen wohin das Auge blickt! DAX, Dow und Nikkei stehen weiter unter Abgabedruck. Neben Brexit und Handelskonflikt erweist sich auch Apple als Sorgenkind und zieht nicht nur an der Nasdaq die Kurse gen Süden…

Am Dienstag setzt der DAX seine Verlustserie fort und verliert um die Mittagszeit rund ein Prozent auf 11.122 Zähler. In Japan musste der Nikkei-Index ebenfalls Federn lassen und verlor rund 300 Punkte auf 21.522 Zähler. Händler verweisen einmal mal auf Handelskonflikt und die Befürchtungen vor einem harten Brexit. Zudem drücken die Absatzsorgen bei Apple auf die Stimmung und setzten zum Wochenstart in den USA insbesondere die Tech-Werte unter Druck. Die US-Futures lassen aktuell darauf schließen, dass Nasdaq und Wall Street auch am Dienstag mit deutlichen Kursabschlägen in den Handel starten. Vorbörslich geht es an der Technololgie-Börse 1,6 Prozent runter, der Dow Jones Index verliert gut ein Prozent.

Apple-Aktie fällt und fällt…

Die Aktien des Kultkonzern Apple gaben am Montag gut vier Prozent im US-Handel nach, nachdem sich die Hinweise verdichten, dass die neuen iPhone-Modelle weniger nachgefragt werden als bislang angenommen. Apple habe in den vergangenen Wochen die Produktionsaufträge für die beiden Top-Modelle XS und XS Max sowie auch für das etwas günstigere XR gesenkt, schrieb das “Wall Street Journal”. Bereits in der Vorwoche hatten die Kult-Aktien, die auch im Portfolio von Star-Investor Warren Buffet eine große Rolle spielen, knapp vier Prozent eingebüßt. Ende Oktober kostete eine Apple Aktie noch über 194 Euro, am Dienstagvormittag verbilligt sie sich weiter auf knapp 160 Euro.



Bitcoin fällt unter 4.500 Dollar

Auch die Krptowährung Bitcoin setzt die Talfahrt munter fort. Nachdem am Montag die 5.000-Dollar-Marke fiel, ist der Bitcoin jetzt unter die nächste runde Marke gefallen: 4.500 Dollar. Von seinem Rekordhoch bei 20.000 Dollar – erreicht im Dezember 2017 – liegt der Bitcoin-Kurs akutell meilenweit entfernt. Auch andere bekannte Kryptowährungen wie Ether, Litecoin oder XRP stehen unter Druck. Händler verweisen unter anderem auf die Sorge, dass die Emission von Krypto-Anlagen stärker reguliert werden könnte und dies Emittenten veranlassen könnte, Bestände zu liquidieren.

Danske-Skandal erreicht Deutsche Bank

Die Deutsche Bank könnte doch stärken in den Geldwäsche-Skandal bei der Danske Bank verstrickt sein als bislang angenommen. Das erklärte ein Ex-Mitarbeiter der dänischen Bank am Montag vor einem Ausschuss des Parlaments in Kopenhagen. Howard W., der von 2007 bis 2014 unter anderem für die im Zentrum des Falls stehende estnische Filiale der Danske Bank verantwortlich war, mutmaßte nun, dass wohl bis zu 150 Milliarden Euro über die US-Tochter einer großen europäischen Bank gewaschen worden seien. Zwar wurde die Deutsche Bank nicht beim Namen genannt, ist Insidern zufolge aber bereits im Visier der Ermittler, da sie als sogenannte Korrespondenzbank für die Danske-Filiale in Estland tätig war. Die DAX-Aktie führt um die Mittagszeit mit einem Minus von rund drei Prozent die Verliererliste im DAX an.

DAX-Neuling Wire Card muss ebenfalls Federn lassen, trotz einer guten Prognose für 2019. Knapp drei Prozent verliert die Aktie am Dienstag auf 130 Euro. Damit knüpft sie an ihren schwachen Vortag an, als sie auch im Zuge der weltweiten Schwäche im Technologiesektor bereits um fast 7 Prozent abgesackt und dabei auch unter die viel beachtete 200-Tage-Linie gefallen waren.

Disclaimer
Der vorliegende Newsletter dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)
Anhang


Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Cornelia Frey Cornelia Frey,
Börse Stuttgart AG

Cornelia Frey und Holger Scholze informieren abwechselnd um das Geschehen im Derivatebereich der Stuttgarter Börse. Neben Fernsehinterviews beim Nachrichtensender n-tv, berichten sie in Radiointerviews und den Marktberichten EUWAX Trends über das Geschehen bei Optionsscheinen & Co. Die Beiträge stellen keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten da. Unter dem Link https://www.boerse-stuttgart.de/rd/de/register können Sie Ihre E-Mail Adresse für den Versand der Marktberichte registrieren lassen. Die Berichte werden dann automatisch per E-Mail an Sie versandt.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Platin: Jahresendrallye gestartet?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
850 Millionen US-Dollar für ...
Börse Stuttgart AG, (11:45)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Wirecard: Auf dem OLYMP!
Volker Gelfarth, (11:34)
Experte: Volker Gelfarth,
Halvers Kolumne: "Aktien ...
Robert Halver, Baader Bank AG (11:17)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
Wirecard: Verständliche ...
Robert Sasse, (10:28)
Experte: Robert Sasse,
Korruptionsverdacht bei ...
Frank Schäffler, (10:06)
Experte: Frank Schäffler,
Hüfners Wochenkommentar ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (09:52)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Gold - Jede Wunderpille ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (15.12.18)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Leoni: Voll-Voll-Volltreffer! ...
RuMaS, (15.12.18)
Experte: RuMaS,
Wie haben wir das nur ...
Bernd Niquet, Autor (15.12.18)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Kaufsignal Gold: Kursziel ...
Claus Vogt, (15.12.18)
Experte: Claus Vogt,
Profitiert der Bund-Future ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (15.12.18)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
DOW DAX abgeprallt
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (14.12.18)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Die Geldanlage: Eine kleine Einführung
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen