DAX: Und täglich grüßt das Murmeltier



09:44 14.01.19

In der vergangenen Woche gingen die Kurse mal ein bisschen nach oben und ein bisschen nach unten. Aber wirkliche Bewegung gab es nicht. Auf Wochensicht konnte der deutsche Leitindex dennoch 0,7% auf 10.839 Punkte zulegen, das alles allerdings bei verhältnismäßig niedrigen Umsätzen.

Irgendwie kommt das einem schon sehr bekannt vor. Seit Herr Trump an der Macht ist, dreht sich alles um die Themen, die ganz oben auf der Agenda des US-Präsidenten stehen. Positive Meldungen sorgen dann für Auftrieb, beunruhigende News hingegen bereiten den Märkten Schwierigkeiten und sorgen für fallende Notierungen. Momentan dominiert der Handelskonflikt das Geschehen. Mit großer Spannung haben die Anleger in der vergangenen Woche die Verhandlungen zwischen China und den USA verfolgt. Wer an eine schnelle Lösung geglaubt hatte, wurde leider enttäuscht. Zu groß scheinen die Differenzen zwischen den zwei größten Volkswirtschaften der Welt zu sein. Vielleicht bringt ja die kommende Woche mehr Licht ins Dunkel. Ein Ende des Shutdowns – der Stillstand der Regierungsgeschäfte, könnte den US-Indizes neuen Auftrieb verleihen. In Europa blicken die Markteilnehmer auf Großbritannien, wo am Dienstag über den Brexit-Deal abgestimmt wird.

DAXDaily 140119

Charttechnik:
Der deutsche Leitindex hat also weiter korrigiert und sich mit kleinen Schritten dem letzten Zwischenhoch bei 10.986 Zählern genähert. Jetzt wird es sich zeigen, ob die Shorties diese vielversprechende Gelegenheit nutzen, um den Kurs erneut in Richtung Süden zu drücken, oder ob die Rally gen Norden fortgesetzt werden kann. Dafür müsste das Hoch bei 10.986 nachhaltig bezwungen werden. Springt der Kurs über dieses Level, bleibt die langfristige Ausrichtung dennoch weiter bärisch, eine schnelle Ausdehnung auf der Oberseite wäre jedoch möglich. Das entscheidende Level auf der Tagesebene befindet sich bei 11.568.

Trading-Idee: Unser Stopp für die restliche Position liegt nach wie vor bei 11.046 und wird vorerst nicht versetzt. Wie bereits erwähnt, hat der Leitindex eine heiße Einstiegszone erreicht (100% Korrektur), über einen Short-Trade darf also nachgedacht werden. Sollten sie mit dem Gedanken spielen abzudrücken, empfehle ich aufgrund der bevorstehenden News, die Positionsgröße etwas runterzufahren und untergeordnet (Stunde) auf ein Signal zu warten. Einstieg ist eingezeichnet. Wichtig: Bitte die Trendgrößen beachten!






RISIKOHINWEIS 
Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen. 


Über GKFX


GKFX ist ein führendes, mehrfach ausgezeichnetes und international agierendes Brokerhaus aus dem Bereich des Online-Tradings mit Hauptsitz in London. Das Unternehmen wurde 2009 von einem erfahrenen Management-Team gegründet und beschäftigt global derzeit rund 500 Mitarbeiter. GKFX ist auf innovative Handelslösungen für moderne Trader spezialisiert und ermöglicht seinen Kunden den Zugang zu einer breiten Anzahl von Forex- und CFD-Produkten über technologisch fortschrittliche Handelsplattformen. Als oberster Maßstab für seine Service- und Produktqualität dient GKFX die Zufriedenheit seiner Kunden. Reguliert von der Financial Conduct Authority (FCA), verfügt GKFX über die erforderlichen Zulassungen der lokalen Aufsichtsbehörden. Die Niederlassung in Deutschland befindet sich in der Finanzmetropole Frankfurt am Main und ist bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin) registriert.
=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)
Anhang


Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Martin Chmaj Martin Chmaj
Martin Chmaj ist seit über zehn Jahren an der Börse aktiv und inzwischen selbstständiger Trader und Investor.
Er schreibt Analysen sowie Fachartikel für namhafte Broker und Börsenmagazine und veröffentlicht in seinem Blog (ziel20invest.com) Artikel über den DAX und Co. Als Experte nimmt er auf Guidants den Forex- und Aktienmarkt genau unter die Lupe und lässt User am Erfolg der Wolke-7-Methode teilhaben. Die Durchschnittsrendite der letzten 14 Jahre lag nur knapp unter 20 Prozent.
Zudem ist er bei ATT-Trading als Händler und Ausbilder in der hauseigenen Vermögensverwaltung tätig.

Vergessen Sie nie die alte Börsenweisheit „Der Markt hat immer Recht“. Ob ein Unternehmen gute oder schlechte Zahlen präsentiert, ob die Kursverläufe sensationell oder verheerend sind – all das kann unwichtig für die Entwicklung dieser Aktie sein. Wenn die Aktie steigt, steigt sie. Ob begründet oder nicht. Diese Weisheit sagt durch die Blume, dass am Markt nicht immer rationale Dinge passieren.
Ich glaube fest daran.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Wirecard: Neues Kaufsignal?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DAX mit dem ...
CMC Markets, (17:54)
Experte: CMC Markets,
S&P500 erreicht 2.650 ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (16:45)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Siemens: Kein Ruhmesblatt ...
Volker Gelfarth, (16:16)
Experte: Volker Gelfarth,
DOW DAX mit dem ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (15:50)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Wann endet die Arbeit des ...
Till Kleinlein, (15:21)
Experte: Till Kleinlein,
Netflix gewinnt weniger ...
wikifolio.com, (14:50)
Experte: wikifolio.com,
Tesla: Die Käufer dürfen ...
Robert Sasse, (14:37)
Experte: Robert Sasse,
Frieden im Handelskrieg? - ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (14:09)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Bundes-/ Staatsanleihen
Börse Stuttgart AG, (14:01)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Friedensbewegungen an der ...
Robert Halver, Baader Bank AG (13:24)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
Nicht ganz leicht, aber ...
Lars Brandau, Deutscher Derivate Ver. (13:16)
Experte: Lars Brandau, Deutscher Derivate Verband
Weizen: Unterstützung bleibt
Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de (12:48)
Experte: Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Ressourcen-Steuerung: Neue Chancen für den Mittelstand?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen