Nestlé trotzt dem labilen Gesamtmarkt - Morgen Zahlen !



15:25 11.02.19

Sehr geehrte Damen und Herren,


die Aktie von Nestlé bewegt sich seit Tagen im Bereich des Allzeithochs und am kommenden Donnerstag könnte es neue Impulse geben. Dann wird er Schweizer Nahrungsmittelkonzern Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr veröffentlichen. Nach Angaben von Thomsen Reuters erwarten die Analysten im Durchschnitt für 2018 ein leichtes Umsatzplus und ein Anstieg des operativen Gewinns von rund 5,5 Prozent. Neben den reinen Zahlen werden die Investoren jedoch auf den Ausblick des Managements auf das laufende Geschäftsjahr und den Fortschritt bei der Restrukturierung blicken.


Mitte 2017 hat Konzernchef Ulf Schneider in einem Strategiepapier festgelegt, dass sich Nestlé künftig auf Nahrungs- und Getränkekategorien konzentriert, die überdurchschnittliches Wachstum aufweisen. Dazu zählen beispielsweise Kindernahrung Produkte für Heimtiere, Kaffee und Wasserprodukt. Gleichzeitig soll die Gewinnmarge von 16,5 Prozent im Jahr 2016 bis 2020 auf 17,5 bis 18,5 Prozent steigen. Die Anpassungen im Konzern sind bereits in vollem Gang. So schloss Nestlé vergangenes Jahr eine Kooperation mit Starbucks. Zudem wurde die Wassersparte durch den Zukauf von Pembrokeshire ausgebaut. Derweil wurde das US-Süßigkeitengeschäft an Ferrero verkauft.


Druck bekommt Schneider seit rund zwei Jahren vor allem vom Großinvestor Third Point. Der Hedgefonds fordert seither unter anderem den Verkauf der 23-prozentigen L’Oreal-Beteiligung und ein umfangreiches Aktienrückkaufprogramm. Ein Aktienrückkaufprogramm im Wert von bis zu 20,8 Milliarden US-Dollar läuft bis 2020. An der Beteiligung an L’Oreal hält Konzernchef Ulf Schneider derweil fest. Mit einem KGV von 20 und einer Dividendenrendite von 3,1 ist die Aktie zwar kein Schnäppchen. Angesichts der jüngsten Initiativen und der gesteckten Ziele des Managements, ist ein Großteil der Analysten mittelfristig positiv gestimmt. Ein enttäuschender Ausblick oder insgesamt schwache Aktienmärkte könnte die Nestlé-Aktie jedoch unter Druck setzen.


Charttechnischer Ausblick: Nestlé


Widerstandsmarken: 90 CHF


Unterstützungsmarken: 83,05/85,60 CHF


Die Aktie von Nestlé bildet einen langfristigen Aufwärtstrend. Den jüngsten Rücksetzer unter 80 CHF im Dezember vergangenen Jahres hat die Aktie inzwischen wieder wettgemacht und notiert im Bereich ihres Allzeithochs von 87 CHF. Unterstützung findet die Aktie im Bereich von 85,60 CHF. Solange diese Marke nicht signifikant unterschritten wird besteht die Chance auf eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung bis 90 CHF oder gar darüber hinaus. Die Bären dürften erst unterhalb von 83,05 CHF das Zepter übernehmen.


Nestlé in CHF; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)



Betrachtungszeitraum: 01.01.2018 – 11.02.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de


Nestlé in CHF; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)



Betrachtungszeitraum: 12.02.2011 – 11.02.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de


Investmentmöglichkeiten


Bonus Cap-Zertifikate (Quanto) auf die Aktie von Nestlé


Basiswert

WKN

Verkaufspreis in Euro

Barriere in CHF

Bonuslevel/Cap in CHF

Finaler

Bewertungstag

Nestlé

HX6TL9

114,38

75,00

120,00

21.06.2019

Nestlé

HX6TLF

133,25

75,00

160,00

20.12.2019


Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 11.02.2019; 11:16 Uhr


Tradingmöglichkeiten


Turbo Open End Bull auf die Aktie von Nestlé


Basiswert

WKN

Verkaufspreis in Euro

Basispreis/Knock-Out-Barriere in CHF

Finaler

Bewertungstag

Nestlé

HX32EB

1,54

69,702085

Open End

Nestlé

HX6PEX

0,61

80,23883

Open End


Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 11.02.2019; 11:19 Uhr


Turbo Open End Bear auf die Aktie von Nestlé


Basiswert

WKN

Verkaufspreis in Euro

Basispreis/Knock-Out-Barriere in CHF

Finaler

Bewertungstag

Nestlé

HX567B

1,39

102,516783

Open End

Nestlé

HW32FR

0,48

91,852033

Open End


Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 11.01.2019; 11:22 Uhr

Disclaimer

  Wichtige Hinweise & Haftungsausschluss Die Informationen in dieser Publikation erfüllen nicht alle gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und sie unterliegen nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Die Angaben in dieser Publikation basieren auf sorgfältig ausgewählten Quellen, die wir als zuverlässig erachten. Die enthaltenen Informationen basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung. Wir geben jedoch keine Gewähr über die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Angaben. Diese Informationen stellen keine Anlageberatung und kein Angebot zum Kauf oder Verkauf dar. Die hierin bereitgestellten Berichte dienen nur allgemeinen Informationszwecken und sind kein Ersatz für eine auf die individuellen Verhältnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Angaben über die vergangene Wertentwicklung sowie Prognosen keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Entwicklung darstellen.
=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)
Anhang

Anhang


Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Dominik Auricht Dominik Auricht,
HypoVereinsbank onemarkets

Im Jahr 1996 startete Dominik Auricht im Optionsscheinhandel. Berufliche Expertise sammelte er als Sales-Trader und Händler in Deutschland, Australien und Großbritannien bei international agierenden Banken, wie der Rabobank, Citigroup sowie Merrill Lynch. Heute verantwortet der Betriebswirt in der Position des Directors im Bereich Corporate & Investment Banking der UniCredit das Hebelproduktegeschäft in Deutschland unter der Marke HypoVereinsbank onemarkets. www.onemarkets.de

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Daimler: Das sieht doch weiter gut aus! Chartcheck
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Bitcoin Ethereum - Wir ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (23.02.19)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Gold seit unserem ...
Claus Vogt, (23.02.19)
Experte: Claus Vogt,
Wie einst der Führer in ...
Bernd Niquet, Autor (23.02.19)
Experte: Bernd Niquet, Autor
MunichRe: Diese DAX-Aktie ...
Christian Lukas, volumen-analyse.de (23.02.19)
Experte: Christian Lukas, volumen-analyse.de
Hohes Explorationspotential ...
Jörg Schulte, JS-Research (23.02.19)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
RWE und E.ON: Ziemlich ...
Robert Sasse, (23.02.19)
Experte: Robert Sasse,
Thyssenkrupp emittiert ...
Börse Stuttgart AG, (23.02.19)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Scale-Monatsbericht: Grünes ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (23.02.19)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Darum ist der DAX der ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (23.02.19)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
Wirecard: Aus der ...
Volker Gelfarth, (23.02.19)
Experte: Volker Gelfarth,
Bundesregierung will ...
Frank Schäffler, (23.02.19)
Experte: Frank Schäffler,
Halvers Kolumne: "Car ...
Robert Halver, Baader Bank AG (23.02.19)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Bitcoin Daytrading: Darauf sollte man achten
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen