DAX lässt 11.000er Marke hinter sich - Thyssen-Krupp überrascht positiv



08:07 12.02.19

Aufatmen im US-Haushaltsstreit und Entspannungssignale im Handelsstreit - an Tag zwei dieser Handelswoche scheint sich an der Börse einiges zum Besseren zu wenden. Aktuell sehen wir den Deutschen Aktienindex rund 80 Punkte höher bei 11.095 Punkten.

Eine Beraterin von US-Präsident Trump vermeldete gestern Abend eine Annäherung in den Handelsgesprächen zwischen den USA und China. Für die Märkte ist es von großer Bedeutung, dass es noch vor Ende des Monats zu einem Deal zwischen den beiden Wirtschaftsriesen kommt. Nach der Niederlage bezüglich der Grenzmauer zu Mexiko könnte Trump einen Gewinn an anderer Stelle gut brauchen. Die Anleger setzen darauf, dass der Präsident deshalb nun einen versöhnlicheren Ton anschlagen wird. 

Die Zahlen von Thyssen-Krupp tragen auch zum positiven Start in den Handelstag bei. Zwar fiel der operative Gewinn deutlich. Dennoch hält der Konzern an der Prognose für das Gesamtjahr fest. Der Markt hat nach den Gewinnwarnungen der Konkurrenz nicht damit gerechnet. Zudem dürfen die Investoren dank des Wachstums bei Auftragseingängen und Umsatz etwas aufatmen. 

 von Milan Cutkovic, Marktanalyst AxiTrade

Über AxiTrader AxiTrader ist ein Handelsname der AxiCorp Limited. AxiCorp ist von der Financial Conduct Authority zugelassen und reguliert. AxiTrader bietet Anlegern die Möglichkeit, Differenzkontrakte (Contracts for Difference oder kurz „CFDs“) und Forex zu handeln. Das Angebot umfasst CFDs und Währungspaare auf über 100 verschiedene Werte. Gehandelt werden können CFDs auf Aktien-Indizes, Edelmetalle, Rohstoffe sowie Währungspaare. Die 2007 in Sydney gegründete Unternehmensgruppe ist mit Niederlassungen unter anderem in Australien, Großbritannien, China und den Vereinigten Arabischen Emiraten vertreten. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.axitrader.de.
Disclaimer Die Inhalte dieses Artikels dienen ausschließlich zu Informationszwecken und berücksichtigen nicht die besonderen Umstände des Empfängers. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Die Inhalte dieses Dokuments sind nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren zu verstehen. Anleger sollten sich unabhängig und professionell beraten lassen und ihre eigenen Schlüsse im Hinblick auf die Eignung der Transaktion einschließlich ihrer wirtschaftlichen Vorteilhaftigkeit und Risiken ziehen. Die in diesem Artikel enthaltenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren lediglich die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle.

Der Autor stellt hier lediglich Informationen zur Verfügung, es erfolgt keine Anlageberatung, Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Vermögensanlagen. Anlagegeschäfte beinhalten Risiken, so dass die Konsultierung professioneller Anlagenberater empfohlen wird. Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass ein Engagement in Aktien (auch Hot Stocks oder Penny Stocks), Zertifikate, Fonds oder Optionsscheine zum Teil mit erheblichen Risiko verbunden. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.
=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Stefan Hofmann Stefan Hofmann,
STOCK-WORLD

Stefan Hofmann beschäftigt sich bereits seit 1998 mit der Börse und handelt seit dieser Zeit auch aktiv an den verschiedenen Märkten. Während seiner beruflichen Tätigkeit bei einem großen Online-Broker sowie im Vertrieb / Marketing bei einem Börsenverlag eignete er sich profundes Wissen über die Aktien-, Rohstoff- und Devisenmärkte an. Als technischer Analyst bewegt er sich an der Börse in einem breiten Feld von Aktien und ihren Indizes bis hin zu Gold, Silber, Öl und dem Euro. Gehandelt werden bevorzugt Zertifikate und Hebelzertifikate sowie CFDs. Um das Risiko für das Depot niedrig zu halten, werden strikt feste Money- und Risikoparameter verwendet. Zielsetzung ist neben dem Kapitalerhalt ein langfristiger Kapitalaufbau.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
DAX: High Noon!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Nordex Aktie, Evotec Aktie ...
Volker Gelfarth, (12:47)
Experte: Volker Gelfarth,
Deutsche Telekom: Droht ...
Holger Steffen, (12:39)
Experte: Holger Steffen,
Börsengeflüster: #SULZER -...
WIRTSCHAFTSINFORM., (12:38)
Experte: WIRTSCHAFTSINFORMATION .,
FYI Resources minimiert ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (12:06)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Halten die Frühlingsgefühle ...
Robert Halver, Baader Bank AG (11:51)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
DAX testet alten ...
CMC Markets, (11:42)
Experte: CMC Markets,
Daimler - Long voll ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (11:24)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Ceconomy: Mit so guten ...
Robert Sasse, (10:54)
Experte: Robert Sasse,
Wirecard und der Zins
Feingold-Research, (10:33)
Experte: Feingold-Research,
Intel-Calls mit 51%-Chance ...
Walter Kozubek, (10:31)
Experte: Walter Kozubek,
DAX: High Noon!
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (10:25)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Trends-Update ...
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (09:50)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Was sollten junge Anleger mit Hinblick auf Aktien beachten?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen