De Grey Mining: Metallurgische Tests liefern "bahnbrechende" Ergebnisse



12:07 12.02.19

Noch immer konzentrieren sich viele Anleger bei der Beurteilung von Goldexplorern fast ausschließlich auf die Gehalte und Mächtigkeiten, die diese Gesellschaften von ihren Projekten vorlegen. Und natürlich ist das einer der wichtigsten Punkte, um das Potenzial einer Explorationsgesellschaft abzuschätzen. Fast genauso wichtig ist aber etwas anderes: die Metallurgie!

 

Denn was nützen einem Unternehmen die spektakulären Bohrergebnisse, wenn sich nachher das Erz nicht – oder zumindest nicht rentabel – verarbeiten lässt? Deshalb ist es wichtig, dass die Explorationsgesellschaften möglichst früh möglichst umfassende Untersuchungen in dieser Hinsicht vornehmen. Und wenn diese erfolgreich ausfallen, ist das sehr positiv zu bewerten.

 

Metallurgische Tests liefern „bahnbrechende“ Ergebnisse

 

Sowie bei der australischen De Grey Mining (WKN 633879 / ASX DEG), die heute mit sehr hohen Ausbringungsraten unter anderem vom Erz der Withnell-Lagerstätte glänzt!

 

De Grey erkundet das Pilbara-Goldprojekt (PGP) in der gleichnamigen Region Australiens und hat dort bereits eine Ressource von 1,4 Mio. Unzen des gelben Metalls nachgewiesen – dabei allerdings erst einen sehr kleinen Teil der gewaltigen Liegenschaft mit Bohrungen erkundet. Die Lagerstätte auf dem PGP, die bislang den größten Teil der Ressource ausmacht, ist eben Withnell mit 377.000 Unzen Gold, das im Tagebau gewonnen werden soll. Und jüngste Bohrerfolge auf Whitnell zeigten auf, dass die Lagerstätte möglicherweise noch über hochgradige Ausläufer in der Tiefe verfügt.

 

Darum ist es umso bedeutsamer, dass De Grey nun im Rahmen der seit Erstellung der Scoping-Studie 2017 laufenden metallurgischen Tests „bahnbrechende“ Ergebnisse insbesondere von der Withnell-Lagerstätte liefert! Die Tests an Bohrkernen von Withnell (und anderen Lagerstätten des PGP) wurden in den Labors der Experten von ALS Metallurgy Services durchgeführt, wobei in der Branche anerkannte Standardverfahren genutzt wurden.

 

Und dabei zeigte sich jetzt, dass sehr hohe Ausbringungsraten (der Anteil des Goldes, der aus dem Erz gelöst werden kann) von 94% (Oxidmaterial), 92% (zerkleinertes frisches Material) und 90% (Sulfidmaterial von Whitnell) erzielt werden konnten! Und wie De Grey erklärt, ist eine schnelle CIL-Abscheidung (Carbon In Leach) in nur sechs bis 24 Stunden möglich.

 

Hinzu kommt, dass sich herausstellte, dass eine hohe Goldausbringung auch bei einer gröberen Zerkleinerung des Materials möglich ist. Und das würde die damit verbundenen Energiekosten erheblich reduzieren!

 

De Grey setzt seine Optimierungsarbeiten fort, um die Ausbringungsraten noch weiter zu optimieren, während man die Experten von GR Engineering Services beauftragt hat, die Anlagenkonzeption, das Layout und die Kostenkalkulation zu präzisieren. Da es sich bei allen Komponenten der geplanten Anlage um Standardteile handeln wird, werden die Experten dabei Betriebskosten ansetzen, wie sie für die geplante Betriebsgröße dem Branchendurchschnitt entsprechen oder darunter liegen.

 

Positive Aussichten und große Ziele auf Pilbara-Goldprojekt

 

Alles in Allem also meldet De Grey Mining mit der heutigen Veröffentlichung entscheidende, positive Daten, was die zukünftige Entwicklung und mögliche Goldproduktion auf dem Pilbara-Projekt angeht. Das Unternehmen hat bereits mit der Erstellung einer vorläufigen Machbarkeitsstudie in Bezug auf die im Tagebau zu fördernden Ressourcen auf dem PGP im Umfang von 1,4 Mio. Unzen Gold angestoßen und arbeitet gleichzeitig an der Erstellung einer – weniger detaillierten – Scoping-Studie, die das Potenzial auf einen zusätzlichen Untertageabbau darstellen soll. Und De Grey geht davon aus, dass diese Scoping-Studie später in eine vorläufige Machbarkeitsstudie münden wird, die sowohl Tage- als auch Untertagebau berücksichtigt…

 

Gleichzeitig läuft die Erkundung des Pilbara-Goldprojekts mit Hochdruck weiter, um die Ressourcen abermals zu steigern. De Greys Executive Chairman Simon Lill erklärte im Interview mit GOLDINVEST.de, dass das Ziel für 2019 bei 2 Mio. Unzen Gold liege, man aber glaube, die Ressourcen im kommenden Jahr sogar auf 3 Mio. Unzen ausweiten zu können! Und diese sollen dann eine Produktion von >100.000 Unzen Gold pro Jahr über mindestens sieben Jahre tragen.

 

„X-Faktor“ Konglomeratgold

 

Und all das berücksichtigt noch nicht einmal das Konglomeratgold, das De Grey Mining in Form von zahlreichen Goldnuggets auf Teilen seiner Liegenschaft entdeckt hat. Dabei handelt es sich um einen neuentdeckten Vererzungstyp in der gesamten Region Pilbara, auf den zuerst die kanadische Novo Resources aufmerksam wurde.

 

De Grey hat auf verschiedenen Zielen entsprechende Vorkommen entdeckt und bereits mit Großproben begonnen, um das Potenzial besser abbilden zu können. Sollte sich herausstellen, dass dort in größerem Umfang wirtschaftlich zu verarbeitendes Material vorhanden ist, könnte dieses leicht in der ohnehin geplanten zentralen Produktionsanlage des PGP verarbeitet werden – und zwar wohl sehr kostengünstig.

 

Insgesamt sehen wir deshalb De Grey Mining in einer ausgezeichneten Position, um vom wieder besseren Umfeld im Goldsektor und dem wieder stärkeren Goldpreis zu profitieren. Fortlaufende exzellente Bohrergebnisse vom PGP, exzellente metallurgische Daten und der „X-Faktor“ Konglomeratgold machen De Grey in unseren Augen zu einem der aussichtsreichsten Goldexplorer, die wir seit Langem beobachten konnten.

 

Natürlich steht diesem unserer Ansicht nach hohen Potenzial auch ein entsprechendes Risiko gegenüber, dessen sich Anleger immer bewusst sein sollten.



Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

 

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der De Grey Mining halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der De Grey Mining steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH für die Erstellung von Berichten zu De Grey Mining entgeltlich entlohnt. Diese dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von De Grey Mining profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.

 


Virenfrei. www.avast.com
=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Björn Junker Björn Junker,
GOLDINVEST.de

verfügt über langjährige Erfahrung im Rohstoffsektor. Von seinem analytischen Einschätzungsvermögen sowie seinem Gespür für erstklassige Investments will GOLDINVEST.de vor allem profitieren. Durch seine Erfahrung im Bereich Corporate Communications versteht Herr Junker auch die Sprache der Unternehmen, die er beobachtet und analysiert. GOLDINVEST.de bietet Hintergrundberichte und aktuelle Kommentare zum Geschehen an den Rohstoffmärkten und verfolgt die Entwicklung ausgewählter Minengesellschaften aus dem Bereich der Edelmetalle, Basismetalle und sonstiger Rohstoffe. Weitere Informationen finden Sie unter: www.goldinvest.de

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Daimler: Das sieht doch weiter gut aus! Chartcheck
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Bitcoin Ethereum - Wir ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (23.02.19)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Gold seit unserem ...
Claus Vogt, (23.02.19)
Experte: Claus Vogt,
Wie einst der Führer in ...
Bernd Niquet, Autor (23.02.19)
Experte: Bernd Niquet, Autor
MunichRe: Diese DAX-Aktie ...
Christian Lukas, volumen-analyse.de (23.02.19)
Experte: Christian Lukas, volumen-analyse.de
Hohes Explorationspotential ...
Jörg Schulte, JS-Research (23.02.19)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
RWE und E.ON: Ziemlich ...
Robert Sasse, (23.02.19)
Experte: Robert Sasse,
Thyssenkrupp emittiert ...
Börse Stuttgart AG, (23.02.19)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Scale-Monatsbericht: Grünes ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (23.02.19)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Darum ist der DAX der ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (23.02.19)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
Wirecard: Aus der ...
Volker Gelfarth, (23.02.19)
Experte: Volker Gelfarth,
Bundesregierung will ...
Frank Schäffler, (23.02.19)
Experte: Frank Schäffler,
Halvers Kolumne: "Car ...
Robert Halver, Baader Bank AG (23.02.19)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Bitcoin Daytrading: Darauf sollte man achten
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen