DAX kann weiter zulegen



15:44 12.02.19

Euwax

Grundsatzeinigung im US-Haushaltsstreit
 
von Cornelia Frey, Börse Stuttgart TV Nachrichten
Gute Nachrichten aus den USA verleihen dem DAX am Dienstag Rückenwind und so kann das deutsche Aktienbarometer weiter ansteigen. Rund ein Prozent gewinnt der DAX und notiert am Nachmittag bei 11.150 Punkten über ein Prozent im Plus.

Am Montagabend wurde bekannt, dass sich Republikaner und Demokraten vorläufig hinsichtlich des US-Haushalts einigen konnten. Einige Details müssen allerdings noch ausgearbeitet werden. Fraglich ist allerdings, ob US-Präsident Donald Trump der Vereinbarung zustimmt. Seine Unterschrift ist erforderlich, um den drohenden Shutdown abzuwenden. Bis Freitag ist der Übergangshaushalt in Kraft, ansonsten droht eine erneute Haushaltssperre. Hintergrund ist eine heftige Auseinandersetzung über die Finanzierung der Grenzmauer zu Mexiko, für die Trump rund fünf Milliarden Dollar gefordert hatte.

Die Börse in Tokio ist feiertagsbedingt erst am Dienstag in die Woche gestartet – das allerdings mit deutlichem Kursplus. Der Nikkei-Index sprang um 2,6 Prozent nach oben auf 20.864 Zähler.

Auch an den US-Börsen sind es nach einem freundlichen Start aus – die Futures auf Dow und S&P sind vorbörslich rund 0,7 Prozent im Plus.
 
Thyssen-Krupp verbucht Ergebnisrückgang


 
Der Stahl- und Industriekonzern Thyssen-Krupp hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2018 / 2019 einen Ebit-Rückgang um mehr als ein Drittel auf 168 Millionen Euro verbucht. Dies ist auf die schwächere Nachfrage aus der Automobilindustrie sowie das Niedrigwasser des Rheins und daraus resultierende Produktionsunterbrechungen zurückzuführen. Das Nettoergebnis stieg hingegen um knapp 70 Prozent auf 136 Millionen Euro an. Mit einem Minus von rund vier Prozent auf 14,11 Euro führt die Aktie in der ersten Börsenliga am Dienstag die Verliererliste an.
 
 
Wirecard dreht ins Minus
 
Nach dem Kursrutsch setzte die Wirecard-Aktie am Dienstag zunächst ihre Erholung weiter fort. Nachdem die Aktie zwischenzeitlich rund drei Prozent vorne lag, setzten Gewinnmitnahmen ein und am Nachmittag steht ein kleines Minus von rund einem Prozent.
 
 
TUI erneut unter Druck
Für die TUI-Aktie geht es am Dienstag rund vier Prozent gen Süden. Für Abgabedruck sorgen die Worte von TUI-Chef Fritz Joussen auf der Hauptversammlung. Er betonte, dass der verschärfte Preiskampf dem Unternehmen zusetzt und TUI aktuell mehr Angebot wie Nachfrage habe. TUI hatte in der vergangenen Woche bereits seine Jahresprognose gekippt.

Disclaimer
Der vorliegende Newsletter dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Anhang

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Cornelia Frey Cornelia Frey,
Börse Stuttgart AG

Cornelia Frey und Holger Scholze informieren abwechselnd um das Geschehen im Derivatebereich der Stuttgarter Börse. Neben Fernsehinterviews beim Nachrichtensender n-tv, berichten sie in Radiointerviews und den Marktberichten EUWAX Trends über das Geschehen bei Optionsscheinen & Co. Die Beiträge stellen keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten da. Unter dem Link https://www.boerse-stuttgart.de/rd/de/register können Sie Ihre E-Mail Adresse für den Versand der Marktberichte registrieren lassen. Die Berichte werden dann automatisch per E-Mail an Sie versandt.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
DAX: High Noon!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Deutsche Telekom: Droht ...
Holger Steffen, (12:39)
Experte: Holger Steffen,
Börsengeflüster: #SULZER -...
WIRTSCHAFTSINFORM., (12:38)
Experte: WIRTSCHAFTSINFORMATION .,
FYI Resources minimiert ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (12:06)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Halten die Frühlingsgefühle ...
Robert Halver, Baader Bank AG (11:51)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
DAX testet alten ...
CMC Markets, (11:42)
Experte: CMC Markets,
Daimler - Long voll ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (11:24)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Ceconomy: Mit so guten ...
Robert Sasse, (10:54)
Experte: Robert Sasse,
Wirecard und der Zins
Feingold-Research, (10:33)
Experte: Feingold-Research,
Intel-Calls mit 51%-Chance ...
Walter Kozubek, (10:31)
Experte: Walter Kozubek,
DAX: High Noon!
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (10:25)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Deutsche Bank: Bloß nicht ...
Volker Gelfarth, (10:00)
Experte: Volker Gelfarth,
Trends-Update ...
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (09:50)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Was sollten junge Anleger mit Hinblick auf Aktien beachten?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen