GEA und Wacker Neuson ziehen Maschinenbau-Index deutlich nach oben



14:12 14.03.19

Sehr geehrte Damen und Herren,


der neue Chef Stefan Klebert des deutschen Anlagenbauers GEA kündigte heute strukturelle Veränderungen im Konzern an. Details werden voraussichtlich im Juni bekanntgegeben. Damit gerieten die Zahlen, die GEA Group für das abgelaufene Geschäftsjahr präsentierte zur Nebensache. Anleger zeigten sich von den Ankündigungen Kleberts begeistert und schoben das Papier kräftig nach oben. Gar zweistellig ging es heute mit Wacker Neuson aufwärts. Der Baumaschinenhersteller meldete einen kräftigen Gewinnsprung für 2018. Diese beiden Titel sind heute auch maßgeblich dafür verantwortlich, dass der Solactive® Deutscher Maschinenbau Performance Index überdurchschnittlich stark zulegt.


Der Solactive® Deutscher Maschinenbau Index enthält die Aktien von 15 deutschen Maschinen- und Anlagenbauern. Neben GEA Group und Wacker Neuson zählen unter anderem Jenoptik, Dürr, Jungheinrich und Pfeiffer Vacuum zum Index. Damit ist der Index breit diversifiziert. Zwar meldete der Verband der deutschen Maschinen- und Anlagenbauer (VDMA) kürzlich für Januar 2019 einen leichten Auftragsrückgang. Dabei drückte nicht zuletzt der Handelskonflikt zwischen den USA und China auf die Bestellstimmung. Dies sorgte wiederum dafür, dass Maschinenbautitel in den zurückliegenden Monaten teilweise stark unter Druck gerieten. 2018 wurden dem Verband zufolge jedoch Maschinen im Wert von 177,8 Mrd. Euro exportiert - ein Plus von 5,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. In diesem Jahr rechnet der VDMA mit einem Produktionsplus von rund zwei Prozent. Bei Unternehmen wie GEA Group und Dürr sind derweil Restrukturierungen geplant, die mittelfristig zu einer Margenverbesserung sorgen.


Charttechnischer Ausblick: Solactive® Deutscher Maschinenbau Index


Widerstandsmarken: 189,50/203 Punkte


Unterstützungsmarken: 163,85/175,90 Punkte


Der Solactive® Deutscher Maschinenbau Index kam im zweiten Halbjahr 2018 deutlich unter Druck. Dabei verlor der Index zeitweise über 40 Prozent. Zum Jahreswechsel hat sich der Index im Bereich von 170 stabilisiert und zeigt aktuell einen Aufwärtstrend. Die nächste Widerstandsmarke liegt bei 189,50 Punkten. Gelingt der Ausbruch über das Level besteht die Chance auf eine weitere Erholung bis 203 Punkte. Unterstützung findet der Solactive® Deutscher Maschinenbau Index zwischen 163,85 und 175,90 Punkten.


Solactive® Deutscher Maschinenbau Performance Index; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)



Betrachtungszeitraum: 15.03.2014 – 14.03.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de


Investmentmöglichkeiten


Index-Zertifikat auf den Solactive® Deutscher Maschinenbau Performance Index


HVB Open End Index Zertifikat

Basiswert

Solactive® Deutscher Maschinenbau Performance Index

WKN / ISIN

HW8X5N / DE000HW8X5N0

Laufzeit

Open End*

Währung

EUR

Verwaltungsentgelt / Indexberechnungsgebühr p. a.

1,20% / 0,30% p. a.

Briefkurs (Verkaufspreis)

EUR 18,22

* Der Emittent, die UniCredit Bank AG, ist berechtigt, das Zertifikat ordentlich zu kündigen und zum jeweiligen Rück­zahlungsbetrag zurückzuzahlen. Stand: 14.03.2019, 12:10 Uhr



Disclaimer

  Wichtige Hinweise & Haftungsausschluss Die Informationen in dieser Publikation erfüllen nicht alle gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und sie unterliegen nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Die Angaben in dieser Publikation basieren auf sorgfältig ausgewählten Quellen, die wir als zuverlässig erachten. Die enthaltenen Informationen basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung. Wir geben jedoch keine Gewähr über die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Angaben. Diese Informationen stellen keine Anlageberatung und kein Angebot zum Kauf oder Verkauf dar. Die hierin bereitgestellten Berichte dienen nur allgemeinen Informationszwecken und sind kein Ersatz für eine auf die individuellen Verhältnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Angaben über die vergangene Wertentwicklung sowie Prognosen keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Entwicklung darstellen.
=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)
Anhang


Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Dominik Auricht Dominik Auricht,
HypoVereinsbank onemarkets

Im Jahr 1996 startete Dominik Auricht im Optionsscheinhandel. Berufliche Expertise sammelte er als Sales-Trader und Händler in Deutschland, Australien und Großbritannien bei international agierenden Banken, wie der Rabobank, Citigroup sowie Merrill Lynch. Heute verantwortet der Betriebswirt in der Position des Directors im Bereich Corporate & Investment Banking der UniCredit das Hebelproduktegeschäft in Deutschland unter der Marke HypoVereinsbank onemarkets. www.onemarkets.de

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Apple: Kurssturz mit Ansage!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Endeavour Silver stößt auf ...
Jörg Schulte, JS-Research (12:38)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Grüner Fisher: "Stabile ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (09:56)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Infineon: Anleger sollten ...
Volker Gelfarth, (09:34)
Experte: Volker Gelfarth,
DAX-Future testet 12.000 ...
Karsten Kagels, (08:27)
Experte: Karsten Kagels,
Alphabet: Hier wird sich ...
Robert Sasse, (08:22)
Experte: Robert Sasse,
Immobilienkonzern-Anleihe
Börse Stuttgart AG, (08:17)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Alibaba-Aktie: Besser als ...
Christian Lukas, volumen-analyse.de (07:43)
Experte: Christian Lukas, volumen-analyse.de
Halvers Woche: "Europa als ...
Robert Halver, Baader Bank AG (07:30)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
Brexit: Mehr als 50 ...
Frank Schäffler, (07:20)
Experte: Frank Schäffler,
Einstiege bei Home Depot, ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (25.05.19)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Ich wähle Matteo Salvini, ...
Bernd Niquet, Autor (25.05.19)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Stimmung in der US-...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (25.05.19)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Die 5 größten Krypto-Trends in 2019
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen