Bundestag beschließt Änderung des BImSchG



11:40 16.03.19




Mit den Stimmen der Großen Koalition hat der Deutsche Bundestag am Donnerstagnachmittag mehrere Änderungen des Bundes-Immissionsschutzgesetzes beschlossen. Die Änderungen stellen die zentralen Maßnahmen der Bundesregierung dar, um Verkehrsverbote für Dieselfahrzeuge in deutschen Innenstädten zu verhindern. Hiernach sollen Fahrverbote in Gebieten, in denen ein Stickstoffdioxidwert von 50 Mikrogramm je Kubikmeter Luft im Jahresmittel nicht überschritten wird, in der Regel nicht mehr erforderlich sein. Die FDP-Bundestagsfraktion hat sich in der Schlussabstimmung enthalten mit der Begründung, dass die Intention, Dieselfahrverbote zu verhindern, begrüßenswert sei, die vorgeschlagenen Maßnahmen dazu jedoch nicht weit genug gingen.

Die Freien Demokraten haben deshalb einen Entschließungsantrag zur Abstimmung gestellt, der die Maßnahmen der Großen Koalition mit den eigenen Vorschlägen ergänzen sollte. Dieser Antrag wurde jedoch abgelehnt. „Wichtig wäre es beispielsweise gewesen, historische Fahrzeuge mit H- und 07-Kennzeichen einheitlich von Fahrverboten auszunehmen. Oldtimer sind automobiles Kulturgut. Sie werden kaum mehr als 1000km im Jahr bewegt und ihr Beitrag zu den Emissionen ist daher vernachlässigbar. Eine solche Regelung hätte für die Besitzer von Oldtimern Klarheit bedeutet. Dies war eine unserer Forderungen,“ zeigte sich Christian Sauter nach der Ablehnung der Positionen der Fraktion der Freien Demokraten enttäuscht. „Historische Fahrzeuge wurden aus guten Gründen von Bestimmungen über Umweltzonen befreit. Jetzt herrscht jedoch Unsicherheit angesichts der unterschiedlichen Regelungen,“ so Sauter abschließend. 

Den Entschließungsantrag der Freien Demokraten finden Sie hier.

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Frank Schäffler Frank Schäffler
Frank Schäffler ist ein Kritiker der Euro-Rettungspolitik der Bundesregierung und des geldpolitischen Kurses der EZB. Der Autor veröffentlicht wöchentlich einen kostenlosen Newsletter, den man hier auf seiner Homepage (http://www.frank-schaeffler.de/newsletter/) anfordern kann.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
DAX: Test der Unterstützung!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Devin Sage TXA Trading ...
Devin Sage, Technische-X-Analyse.de (23.03.19)
Experte: Devin Sage, Technische-X-Analyse.de
Zertifikate-Trends: Am ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (23.03.19)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
K+S Aktie: Spektakuläres ...
Volker Gelfarth, (23.03.19)
Experte: Volker Gelfarth,
Goldpreis kann sich über ...
Karsten Kagels, (23.03.19)
Experte: Karsten Kagels,
Baader Bond Market ...
Klaus Stopp, Baader Bank AG (23.03.19)
Experte: Klaus Stopp, Baader Bank AG
Osisko Gold Royalties ...
Jörg Schulte, JS-Research (23.03.19)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Wochenanalyse Apple ...
Robert Sasse, (23.03.19)
Experte: Robert Sasse,
Lasst die jungen Leute mal ...
Bernd Niquet, Autor (23.03.19)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Einkaufsmanager bestätigen ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (23.03.19)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
Prognose der ...
Börse Stuttgart AG, (23.03.19)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Neuer Index "BANG" - ...
Dominik Auricht, HypoVereinsbank onema. (23.03.19)
Experte: Dominik Auricht, HypoVereinsbank onemarkets
Fed, was jetzt? ...
Claus Vogt, (23.03.19)
Experte: Claus Vogt,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Bitcoin Daytrading: Darauf sollte man achten
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen