Dax angeschlagen



15:30 20.03.19

Euwax
 
von Andreas Groß, Börse Stuttgart TV Nachrichten

10 Prozent tiefer steht die Bayer Aktie nach einer empfindlichen juristischen Schlappe. Auch der Dax beginnt den Handelstag mit einem deutlichen Abschlag. Zahlreiche Bilanzen, das Brexit Drama und der Fed Zinsentscheid versprechen einen spannenden Tag

Tags zuvor hatte der Dax mit 11 823 Punkten einen weiteren Höchststand seit Oktober erreicht und auch die 200-Tage-Linie überwunden. Hier ging ihm dann jedoch etwas die Luft aus. Am Nachmittag fällt der Dax zurück auf 11.600 Punkte.
Auch vor der Leitzinsentscheidung der US-Notenbank am Abend lehnen sich die Anleger nicht mehr weit aus dem Fenster. Einen Zinsschritt der Fed erwartet auf der Sitzung niemand. Die Märkte schauen vor allem auf die Projektionen der Zentralbanker. Zuletzt wurden diese im Dezember vorgelegt. Die Notenbank hatte damals bis Ende 2020 noch drei weitere Zinsanhebungen signalisiert.
 
Bayer Aktien brechen ein
Das stand zu befürchten: Bayer hat in einem richtungsweisenden Prozess um Glyphosat eine schwere Schlappe erlitten. Eine Jury in San Francisco hat einstimmig entschieden, dass Glyphosat ein wesentlicher Faktor für die Krebserkrankung eines Klägers ist. Jetzt wird über die Frage der Haftung entschieden. Dieses Urteil dient dann als Grundlage für weitere gut 800 Gerichtsverfahren. Die Bayer Aktie verliert zweistellig.
 


BMW verkauft mehr Autos
BMW hat im vergangenen Jahr zwar mehr Autos verkauft, aber deutlich weniger Gewinn gemacht als im Vorjahr. Wie im vergangenen Jahr rechnet BMW auch im laufenden Jahr mit einem leichten Absatzwachstum. Zu Umsatz und Ergebnis gibt es noch keine Aussagen. Sparen will BMW unter anderem bei der Vielfalt von Ausstattungen, Motor- und Modellvarianten.
 
Münchener Rück will weiter wachsen
Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re will nach der Rückkehr zu einem Milliardengewinn im laufenden Jahr noch etwas höher hinaus. Der Überschuss solle 2019 etwa 2,5 Milliarden Euro erreichen. Dabei will die Munich Re nicht die Einnahmen steigern, sondern Kosten senken und lukrativere Geldanlage-Geschäfte abwickeln. Im vergangenen Jahr hatte die Munich Re unter dem Strich insgesamt 2,3 Milliarden Euro verdient, obwohl die verheerenden Waldbrände in Kalifornien kurz vor Jahresende kräftig am Gewinn gezehrt hatten.
 
Fedex kappt die Gewinnprognose
Einen Beleg über einen sich abschwächenden Welthandel lieferte nun auch der US-Paketdienstleister Fedex. Der Konzern rechnet mit einem globalen Konjunkturabschwung und strich seine Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr nach einem enttäuschenden Winterquartal weiter zusammen.
Im Dax leiden darunter die Anteile der Deutschen Post - Eine Kaufempfehlung der HSBC verhindert aber höhere Kursverluste.

Disclaimer
Der vorliegende Newsletter dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Anhang

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Cornelia Frey Cornelia Frey,
Börse Stuttgart AG

Cornelia Frey und Holger Scholze informieren abwechselnd um das Geschehen im Derivatebereich der Stuttgarter Börse. Neben Fernsehinterviews beim Nachrichtensender n-tv, berichten sie in Radiointerviews und den Marktberichten EUWAX Trends über das Geschehen bei Optionsscheinen & Co. Die Beiträge stellen keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten da. Unter dem Link https://www.boerse-stuttgart.de/rd/de/register können Sie Ihre E-Mail Adresse für den Versand der Marktberichte registrieren lassen. Die Berichte werden dann automatisch per E-Mail an Sie versandt.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Silber: Kaufpanik!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DAX: Wer hat Angst vor ...
Robert Schröder, Elliott-Waves.com (21.07.19)
Experte: Robert Schröder, Elliott-Waves.com
Telecom Argentina begibt ...
Börse Stuttgart AG, (21.07.19)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Krones AG-Aktie: Jetzt ...
Volker Gelfarth, (21.07.19)
Experte: Volker Gelfarth,
DAX weiterhin schwach
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (21.07.19)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Wachstum ohne Ende
Frank Schäffler, (21.07.19)
Experte: Frank Schäffler,
Optionsscheine stehen und ...
Feingold-Research, (21.07.19)
Experte: Feingold-Research,
BASF: Jetzt kaufen?
Robert Sasse, (21.07.19)
Experte: Robert Sasse,
Hüfners Wochenkommentar ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (21.07.19)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Starke Kursgewinne mit ...
Claus Vogt, (21.07.19)
Experte: Claus Vogt,
Goldpreis setzt ...
Karsten Kagels, (21.07.19)
Experte: Karsten Kagels,
Weitere Trades im Dow ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (21.07.19)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Wie eine Warze auf der ...
Bernd Niquet, Autor (20.07.19)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Das Spiel mit dem Glück: iGaming in Deutschland und Schweden
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen