DAX: Die Ruhe vor dem Sturm?



14:16 22.03.19

Euwax

Deutsche Bank verzeichnet Gewinn
 
Es war der erwartet träge Start in den heutigen Handelstag. Der DAX eröffnete nahezu unverändert und kämpfte im frühen Handel mit der Marke von 11.600 Zählern. Dabei waren die Vorgaben aus den USA alles andere als schlecht: Dow, S&P 500 und auch die NASDAQ konnten allesamt – teilweise deutlich – zulegen.
 
DAX: Konsolidierung muss nicht schlecht sein
Die aktuelle Konsolidierungsphase muss nicht unbedingt schlecht sein. Im Gegenteil: Zwei zentrale Belastungsfaktoren stehen unmittelbar vor der „heißen“ Entscheidungsphase, insofern kann die abwartende Haltung vieler Anleger derzeit kaum verwundern. In Sachen Handelsstreit gab es zuletzt immer wieder die zarte Hoffnung, dass sich eine Lösung vielleicht sogar schon kurzfristig abzeichnen könnte – wenngleich dieser Optimismus zuletzt immer wieder ein wenig enttäuscht wurde. Auf der anderen Seite wird man auch in der Brexit-Frage demnächst etwas klarer sehen. Eine endgültige Entscheidung ist fast nicht mehr vermeidbar. Vor allem die Börsenbullen dürften bereits in den Startlöchern sitzen. Selbst ein „No-Deal-Brexit“ wäre, nach aktuellem Stand, eigentlich keine wirkliche Überraschung mehr.
 


IPO: Levi's feiert fulminantes Comeback
Eine fulminante Rückkehr an die Börse feierte gestern die Modemarke Levi’s. Die Blue-Jeans-Ikone feierte gestern nach rund 30 Jahren ihr Comeback an der Wall Street. Anleger rissen sich förmlich um die Anteilsscheine, was dazu führte, dass Levi’s den Ausgabepreis auf 17 US-Dollar erhöhte. Ursprünglich geplant war eigentlich ein Ausgabepreis zwischen 14 und 16 US-Dollar. Doch selbst der erhöhte Ausgabepreis war offenbar noch zu niedrig angesetzt und Levi’s-Papiere wurden Händlern fast schon aus den Händen gerissen. Bereits der erste Kurs wurde bei mehr als 22 US-Dollar festgestellt. Bis zum Handelsschluss änderte sich daran nur wenig und die Levi’s Aktie verabschiedete sich mit einem Plus von mehr als 30 Prozent aus dem Handel.
 
Deutsche Bank ist zurück in der Gewinnzone
Die Deutsche Bank hat heute Vormittag ihren Geschäftsbericht veröffentlicht. Angesichts der anhaltenden Fusionsgespräche zwischen Deutscher Bank und Commerzbank, schauten Anleger heute ganz genau hin. Wirklich rund läuft es bei der Deutschen Bank noch immer nicht – zumindest wenn man die Zahlen mit der internationalen Konkurrenz vergleicht. Dennoch gab es heute halbwegs positive Nachrichten zu verkünden, denn die Deutsche Bank – das war bereits im Vorfeld bekannt – hat 2018 wieder Geld verdient: Insgesamt etwas mehr als 340 Millionen Euro. Für das laufende Jahr gibt man sich bei der Deutschen Bank zudem wieder moderat zuversichtlich: "Im Wertpapierhandel (Sales & Trading) haben sich die Marktbedingungen im ersten Quartal im Vergleich zu dem turbulenten Umfeld im vierten Quartal verbessert", so der amtierende Vorstandschef Christian Sewing in dem heute veröffentlichten Geschäftsbericht. Das Renditeziel für das laufende Jahr wurde zudem bestätigt. Das Bankhaus plant mit einer Eigenkapitalrendite in Höhe von vier Prozent. Leicht wird das allerdings nicht werden, räumt auch Sewing ein. An einem weiteren Stellenabbau und einem radikalen Sparkurs führt aus Sicht des Konzernchefs kaum ein Weg vorbei.

Disclaimer
Der vorliegende Newsletter dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Anhang

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Cornelia Frey Cornelia Frey,
Börse Stuttgart AG

Cornelia Frey und Holger Scholze informieren abwechselnd um das Geschehen im Derivatebereich der Stuttgarter Börse. Neben Fernsehinterviews beim Nachrichtensender n-tv, berichten sie in Radiointerviews und den Marktberichten EUWAX Trends über das Geschehen bei Optionsscheinen & Co. Die Beiträge stellen keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten da. Unter dem Link https://www.boerse-stuttgart.de/rd/de/register können Sie Ihre E-Mail Adresse für den Versand der Marktberichte registrieren lassen. Die Berichte werden dann automatisch per E-Mail an Sie versandt.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Erfolgreich Traden? Mit diesen Regeln klappt´s!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Nach Kursfeuerwerk ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (15:14)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Gold – US-Notenbank unter ...
Feingold-Research, (14:55)
Experte: Feingold-Research,
Tesla-Aktie: Wo geht die ...
Robert Sasse, (14:21)
Experte: Robert Sasse,
Colorado erzielt mehr als 1 ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (14:13)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Deutsche Bank: Das könnte ...
Volker Gelfarth, (13:10)
Experte: Volker Gelfarth,
Börsengeflüster ...
WIRTSCHAFTSINFORM., (12:42)
Experte: WIRTSCHAFTSINFORMATION .,
Beyond Meat – frustrierte ...
wikifolio.com, (12:35)
Experte: wikifolio.com,
Australische Goldaktien ...
Martin Siegel, STABILITAS FONDS (12:28)
Experte: Martin Siegel, STABILITAS FONDS
Erfolgreich Traden? Mit ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (11:33)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Wirecard - Short ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (11:23)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
DAX verteidigt hohes ...
CMC Markets, (11:18)
Experte: CMC Markets,
Boeing-Calls mit 75%-...
Walter Kozubek, (10:58)
Experte: Walter Kozubek,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Woran liegt es, dass sich viele Trading-Neulinge finanziell ruinieren
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen