Gold als Anker



08:11 16.04.19

Die nächste Rezession könnte den wahren Wert von Gold aufdecken. Wer sich früh mit Unternehmen mit aussichtsreichen Goldprojekten positioniert, gehört zu den Gewinnern

Russland kauft Gold, China kauft Gold. Eine ganze Gruppe weiterer Zentralbanken, insbesondere aus aufstrebenden Staaten, tun es den Großen gleich. Warum dieses Streben nach dem gelben Edelmetall? Es ist eben eine Absicherung. Eine Absicherung, die sich über Tausende von Jahren bewährt hat. Jedes Papiergeld, selbst anfangs an Edelmetalle gebundene Währungen, sind bisher untergegangen. Langsam aber sicher zeichnet sich dieses Schicksal auch für den als Weltwährung dominierenden US-Dollar ab.

China und Russland sind nicht zuletzt daran schuld, wenn es soweit ist. Doch es geht nicht unbedingt von diesen beiden Kontrahenten der USA aus. Diese beiden versuchen sich mit Gold eher abzusichern. Zugleich versuchen sie unabhängiger vom US-Dollar zu werden. Denn für die Spitzenpolitiker und Zentralbanker Russlands und Chinas scheint klar zu sein, dass der nächste Konjunkturabschwung, das "R"-Wort (Rezession) nimmt niemand gerne in den Mund, ziemlich böse werden könnte.

Seit der Weltwirtschaftskrise 2008 ist die weltweite Verschuldung extrem angestiegen. Ein Großteil davon kann nur bedient werden, wenn Wirtschaftswachstum den nötigen Spielraum für Gewinne schafft, davon können Steuern eingetrieben werden. Eine Hilfe der Zentralbanken über billiges Geld ist ebenfalls nur mehr bedingt möglich, da wir ohnehin schon in einem Niedrigzinsumfeld leben. Langsam aber sicher gehen den Notenbanken die Instrumente aus erfolgreich eingreifen zu können.


Daher ist Gold bei denen, die der Realität ins Auge blicken, so begehrt. Denn Gold ist ein Anlagevehikel, das mobil und immer werthaltig ist. Geht bei der nächsten Rezession der Glaube in den US-Dollar verloren, wird der Glaube an Gold entsprechend ansteigen. Damit wird auch der Wert, sprich der Preis des Edelmetalls steigen. Das kann schnell gehen und sogar, nein wahrscheinlich, die alten Höchstmarken übertreffen. Gold gehört daher für Investoren zu ihrer Absicherung. Neben einem physischen Bestand können zu Spekulationszwecken auch die Aktien von Unternehmen mit Goldprojekten herangezogen werden. Zwei Beispiele sind White Gold und US Gold.


White Gold besitzt in im Yukon 439.000 Hektar Land, dies macht über 40 Prozent des produktiven White Gold Districts aus. Das Explorationsprogramm 2019 ist voll finanziert, Partner sind Agnico Eagle Mines und Kinross Gold.




US Gold hat neben dem Copper King Gold-Silber-Kupfer-Zink-Projekt in Wyoming auch noch das Keystone Goldprojekt in Nevada. Untersuchungen deuten darauf hin, dass das Keystone-System den wichtigsten Goldlagerstätten vom Carlin-Typ in Nevada ähnelt, damit mehr Gold enthält als ursprünglich angenommen.


Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von US Gold (https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/us-gold-corp.html) und von White Gold (https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/white-gold-corp.html).


Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich:
http://www.resource-capital.ch/de/disclaimer_agb.html





=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Ingrid Heinritzi Ingrid Heinritzi

Ingrid Heinritzi beschäftigt sich sehr mehr als 15 Jahren mit den Rohstoffmärkten und Bergbauaktien.

1994 konnte sie an einer Rohstoffmesse "Investing in the Americas" in Miami teilnehmen. Dort traf sie viele Vertreter aus der Branche von Minenministern verschiedener lateinamerikanischer Staaten und Kanadas über Vorstände vieler Bergbaugesellschaften bis hin zu den einschlägigen Geologen.

Dieses Erlebnis weckte in Frau Heinritzi die Leidenschaft für das Thema Rohstoffe.

Ursprünglich hatte Frau Heinritzi Rechtswissenschaften in München studiert und ist immer noch Rechtsanwältin. Seit Jahren schreibt sie regelmäßig im Internet Beiträge über Rohstoffunternehmen und einzelne Rohstoffe. Bis 2011 war sie Chefredakteurin des "Rohstoffdepots" vom Gevestor-Verlag.

Aktuell erscheinen ihre Kolumnen bei Wallstreet Online, StockWorld.de, MiningScout.de, silbernews.com, financial.de und auf ähnlichen Seiten.



Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Lufthansa: Nicht ins "fallende Messer" greifen!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DAX konsolidiert zum ...
CMC Markets, (17:08)
Experte: CMC Markets,
Hoffnung und Wirklichkeit
Lars Brandau, Deutscher Derivate Ver. (16:51)
Experte: Lars Brandau, Deutscher Derivate Verband
Wirecard: Hier geht was!
Robert Sasse, (16:16)
Experte: Robert Sasse,
Tesla – unser Favorit für ...
Feingold-Research, (15:40)
Experte: Feingold-Research,
US-Notenbank und Iran-...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (15:17)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
Gewinnmitnahmen belasten ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (14:50)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Daimler: Es bleibt brisant!
Volker Gelfarth, (14:36)
Experte: Volker Gelfarth,
S&P500 pendelt um 2.950 ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (14:21)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
SILBER - Keine Sorge, die ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (13:17)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Analysten: Marihuana-Markt ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (12:49)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Börsengeflüster: #BELIMO -...
WIRTSCHAFTSINFORM., (12:48)
Experte: WIRTSCHAFTSINFORMATION .,
Nordex-Calls mit 67%-...
Walter Kozubek, (11:17)
Experte: Walter Kozubek,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Woran liegt es, dass sich viele Trading-Neulinge finanziell ruinieren
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen