Was sollten junge Anleger mit Hinblick auf Aktien beachten?



10:51 17.04.19

Es klingt ein wenig wie im Märchen: mit „etwas Glück“ und dem passenden Know How soll es möglich sein, an der Börse aus ein paar wenigen Euro ein kleines (oder großes) Vermögen zu zaubern. Andererseits gehören auch Anleger, die sich über vergleichsweise hohe Verluste ärgern, zum Standard. Die Frage, die sich in diesem Zusammenhang stellt, ist: worin liegt das Geheimnis einer erfolgreichen Aktienanlage?

Besonders junge, jedoch natürlich auch erfahrene, Anleger begehen hier manchmal Fehler, die sich mit ein wenig Vorsicht vermeiden lassen. Dennoch gilt natürlich auch, dass es sich bei der Börse auch immer ein wenig um ein Glücksspiel handelt und niemand über die berühmte Glaskugel verfügt, die aufzeigt, wie das Vermögen am besten (und am gewinnbringendsten) angelegt werden kann.

Oder anders: eine Garantie, sein Geld zu vermehren, gibt es nicht. Trotzdem ist es durchaus möglich, das Risiko mit Hinblick auf einen finanziellen „Super-Gau“ zu minimieren.



Tipp 1: Rücklagen zu bilden, ist extrem wichtig!

Hierbei handelt es sich um einen Tipp, der sicherlich nicht nur im Zusammenhang mit der Investition an der Börse hilfreich ist! Denn: generell ist es so gut wie immer von Vorteil, über ein (zumindest kleines) Polster an Rücklagen zu verfügen.

Oder anders: sollte das Geld, welches in Aktien angelegt wurde, falsch investiert worden sein, bewahren Rücklagen davor, Rechnungen und Co. nicht mehr zahlen zu können.

Wie hoch die Summe der entsprechenden Rücklagen im Detail sein sollte, ist natürlich von mehreren Faktoren abhängig und kann nicht pauschal angegeben werden. Unter anderem spielt hierbei die in Aktien investierte Summe, jedoch auch der eigene Lebensstil eine entscheidende Rolle. Standardisierte Angaben bei einem derart individuellen Thema festzulegen, wäre hier schwer.

Noch ein wenig einfacher gestaltet sich das Ganze jedoch dann, wenn mit einer Summe an der Börse spekuliert werden kann, die ohne das berühmte Quäntchen Glück nicht verfügbar gewesen wäre. Ideal eignen sich beispielsweise Summen, die im Zuge eines Besuchs in einem Online Casino gewonnen wurden. Bei der Suche nach dem richtigen Anbieter spielen dann wiederum nicht nur die Angebote und Gewinnchancen, sondern auch die Seriosität der Seiten, gerade auch mit Hinblick auf Zahlungsmodalitäten, eine tragende Rolle. PayPal Online Casinos sind hierbei besonders beliebt.

Tipp 2: Das Aufteilen von Beträgen

Es mag die Spannung erhöhen,… dennoch ist es nicht ratsam, sein komplettes Geld in nur eine Aktie zu setzen. Tritt dann nämlich ein entsprechender Verlust ein, ist die Frustration groß. Viel sinnvoller ist es dementsprechend, den Betrag, der an der Börse investiert (und im Idealfall natürlich vermehrt werden) soll, aufzuteilen.

Auch wenn hierbei die „großen Summen“ manchmal ausbleiben, profitiert der Anleger stattdessen in der Regel viel eher von kleinen Erfolgserlebnissen, die in Summe dann wiederum doch für genau den Spaß sorgen, für den das Agieren an der Börse so bekannt ist.

Wichtig ist es in diesem Zusammenhang jedoch auch, sich immer wieder in Erinnerung zu rufen, dass niemand sein komplettes Budget gleichzeitig einsetzen muss. Vielmehr kann es auch ratsam sein, die Gesamtsumme in kleinere Beträge aufzuteilen und diese - je nach Situation - „päckchenweise“ zu investieren.



Nach einiger Zeit fällt es dem Anleger dann auch oft leichter, den Markt zu beobachten und seine Chancen entsprechend zu ergreifen, wenn die Gelegenheit am günstigsten erscheint.



Tipp 3: Niemals unter Zeitdruck agieren!

Auch wenn ein Blick auf die oft hektischen Entwicklungen an der Börse etwas anderes vermuten lassen mag: beim Anlegen und bei der Investition in Aktien handelt es sich oftmals um ein klassisches Geduldspiel. Das bedeutet: nur weil eine Aktie gefallen ist und der Anleger ärgerlicherweise einen Verlust verzeichnen musste, bedeutet dies nicht, dass der entsprechende Wert sich von nun an immer im Keller bewegen wird.

Hierbei greifen Tipp Nummer 1 und Nummer 3 auf besondere Weise ineinander. Denn: niemand sollte auf das Geld, welches er in Aktien angelegt hat, wirklich angewiesen sein.

Wer keine Lust hat, nervös Aktienkurse zu studieren, kann den Dingen auch (möglichst entspannt) seinen Lauf lassen. Denn: die Wahrscheinlichkeit, dass eine gefallene Aktie wieder steigt, ist natürlich gegeben (und in den meisten Fällen auch nicht gerade niedrig).

Anleger sind dementsprechend gut beraten, abzuwarten und beim Fallen der jeweiligen Werte ihre Aktien nicht direkt wieder zu verkaufen. Manchmal kann es sich sogar lohnen, auf den Börsengang eines Unternehmens zu warten. In vielen Fällen sorgen erste Gerüchte dafür, dass Anleger mit Hinblick auf die entsprechenden Entwicklungen besonders aufmerksam werden.

Tipp 4: den Markt beobachten

Manchmal scheint es sich bei der Börse und den entsprechenden Vorgängen um eine „eigene Welt“ zu handeln. Für Außenstehende vermittelt dies manchmal den Eindruck, beim Kauf bzw. Verkauf von Aktien handele es sich um „böhmische Dörfer“. Die Realität zeigt jedoch, dass es mit ein wenig Geduld durchaus möglich ist, auch als anfänglicher Laie Prognosen über Entwicklungen abzugeben, indem zum Beispiel auch Berichte über mögliche Dividenden und Co. studiert werden. Dennoch: eine wirkliche Garantie über eine positive Entwicklung eines Unternehmens an der Börse gibt es natürlich nicht. Auch Marken, in die in der Vergangenheit schon viel Hoffnung gesetzt wurde und an deren Erfolg nicht gezweifelt wurde, schafften es manchmal nicht, die Erwartungen zu erfüllen.

Oftmals entwickelt sich hieraus sogar eine Art von „Hobby“. Ohnehin macht es vielen Anlegern mehr Spaß, sich eingehend mit der Materie zu befassen, anstatt blind zu kaufen. Steigen die betreffenden Aktien dann an, werden die Anleger sogar noch mit einem entsprechenden Plus für ihre Anstrengungen belohnt.

Bildquellen:
https://pixabay.com/photos/stock-exchange-trading-floor-738671/
https://pixabay.com/illustrations/trade-businessman-business-monitor-2328525/

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Anhang

Anhang


Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Stefan Hofmann Stefan Hofmann,
Stock-World

Unter der Rubrik "Neues vom Portal" finden Sie Gastbeiträge ausgewählter Autoren, sowie Neuerungen und Ergänzungen zu unserem Angebot auf www.stock-world.de. Da wir permanent Verbesserungen auf der Seite vornehmen werden, sind wir natürlich auch auf Ihr Feedback gespannt. Senden Sie Ihre Wünsche, Anregungen oder Ihr Feedback bitte an: info@stock-world.de

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Der Preis für Kohlenstoff steigt drastisch, Quecksilber zieht ebenfalls an
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Canopy Growth-Aktie: Die ...
Volker Gelfarth, (15:45)
Experte: Volker Gelfarth,
Mühl Product & Service - ...
Feingold-Research, (15:21)
Experte: Feingold-Research,
DAX sackt wieder unter ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (15:02)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Italien zwischen ...
Börse Stuttgart AG, (14:24)
Experte: Börse Stuttgart AG,
QSC Aktie: Schöner neuer ...
Robert Sasse, (14:02)
Experte: Robert Sasse,
Marktstimmung: "Als ob ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (13:52)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Hohe Gewinne in kurzer ...
wikifolio.com, (13:49)
Experte: wikifolio.com,
Trotz des Vorwurfs, ...
Robert Halver, Baader Bank AG (13:38)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
Börsengeflüster ...
WIRTSCHAFTSINFORM., (12:17)
Experte: WIRTSCHAFTSINFORMATION .,
Gold unter 1.500 $/oz
Martin Siegel, STABILITAS FONDS (12:01)
Experte: Martin Siegel, STABILITAS FONDS
Evotec-Aktie ...
Christian-Hendrik Knappe, Produktexperte X-marke. (11:57)
Experte: Christian-Hendrik Knappe, Produktexperte X-markets, Deutsche Ba.
Zucker: Wann kommt der ...
Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de (11:45)
Experte: Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Bitcoin Revolution: Erfahrung, Test und was aus 300€ Einzahlung wurde
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen