Covestro - Vom Verlierer zum Top-Performer



15:01 17.04.19

Die Bilanz des DAX-Neulings Covestro fällt unter dem Strich ernüchternd aus. In den ersten 13 Monaten nach dem gefeierten Aufstieg in die erste deutsche Aktien-Bundesliga im März 2018 hat die Aktie des Chemiekonzerns über ein Drittel ihres damaligen Wertes verloren. 

deutsche-chemiewerte-covestro

Im Tief betrug der Verlust sogar satte 50 Prozent. Doch es gibt auch gute Nachrichten für die Aktionäre der ehemaligen Bayer-Tochter. Im laufenden Börsenjahr zählt Covestro mit einem Plus von 23 Prozent zu den Topwerten im DAX. Und das obwohl die Aktie zum Wochenstart ex Dividende gehandelt wurde. 

Denn was Anleger wissen sollten: Einen Tag nach der Hauptversammlung kommt es bei Aktien zum obligatorischen Dividendenabschlag in Höhe der an die Aktionäre erfolgten Ausschüttung.

Bei dem Chemieriesen erhielten Anleger diesmal 2,40 Euro je Anteilschein. Bezogen auf den Aktienkurs bedeutete das am Montag einen Abschlag von über 4 Prozent. In den zwei Tagen zuvor war die Covestro-Aktie allerdings um fast 6 Prozent auf ein neues Jahreshoch gestiegen. Die gute Stimmung auf der Hauptversammlung hatte sich wohl auf das Börsenparkett übertragen. Obwohl das Unternehmen mit starkem Wettbewerbsdruck zu kämpfen hat und Handelsspannungen sowie die Unsicherheit rund um den Brexit die Aussichten trüben, hatte Finanzvorstand Thomas Toepfer die Prognose für den operativen Gewinn im laufenden Jahr bestätigt und von einer intakten Nachfrage gesprochen. Vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) will Covestro 2019 zwischen 1,5 und 2,0 Milliarden Euro verdienen.

Simple Strategie mit klarer Outperformance

Die in diesem Jahr überdurchschnittlich starke Leistung der Aktie ist genau nach dem Geschmack von Emanuel Hauss ( Haussi ). Der hatte Covestro nämlich pünktlich zu Jahresbeginn in sein wikifolio Deutschland Flop5 des Vorjahres  aufgenommen. Inklusive der Dividende verbucht er bei dieser Position ein Plus von über 27 Prozent. Der Grund für die Aufnahme wird aus seinem damaligen Kommentar ersichtlich: „Das wikifolio wurde für das Jahr 2019 wieder neu aufgestellt. Als die 5 schlechtesten DAX-Werte des Vorjahres gehen heuer Bayer, Continental, Covestro, Deutsche Bank und HeidelbergCement für das wikifolio ins Rennen! Seit wikifolio-Erstellung haben die fünf schlechtesten DAX-Werte des Vorjahres den DAX jeweils geschlagen. Mal sehen, ob das diesen Titeln auch gelingt“. Tatsächlich handelt der Trader nach der simplen Strategie, dass zu Beginn eines jeden Börsenjahres immer die fünf DAX-Aktien gekauft und bis Ende Dezember gehalten werden, die sich im Jahr zuvor am Schlechtesten entwickelt haben. Diese Vorgehensweise basiert laut Handelsidee auf dem „statistischen Phänomen der Regression zum Mittelwert“ und der Erkenntnis, dass „Aktien, die im Vorjahr eine besonders schlechte Performance geliefert haben, im darauffolgenden Jahr mit hoher Wahrscheinlichkeit eine bessere Performance liefern“. Seit Auflegung des wikifolios Anfang 2015 gelang so bei einem Maximalverlust von 25 Prozent ein Plus von fast 50 Prozent. Das ist mehr als doppelt so viel wie beim DAX (+23 Prozent). Auch seit Jahresbeginn schnitt das wikifolio mit einem Anstieg von 19 Prozent besser ab.

Aktie mit Rabatt gekauft

Armin Geier ( Rohdiamant ) setzt sogar gleich dreifach auf Covestro. Dabei hat er sich allerdings nicht für ein Direktinvestment bei der Aktie entschieden, sondern für Discountzertifikate. Mit denen kann man Geld verdienen, ohne dass die Aktie steigt. Für sein wikifolio Rolling-Discount-System Neutral hat er mit so einem Zertifikat gerade 4,6 Prozent Rendite eingefahren, nach nicht einmal vier Wochen Haltedauer („Vorzeitverkauf des Covestro-Papiers zwei Monate vor Ausbuchung“). Im Gegenzug wurde ein neuer Covestro-Discounter mit einer Laufzeit bis September und einem Cap bei 50 Euro gekauft. Sollte die Aktie (steht aktuell bei rund 53 Euro) bei Fälligkeit nicht unter diesem Cap notieren, winkt ein Gewinn von 6,3 Prozent. Dabei ist es ganz egal, ob Covestro dann bei 50, 60 oder 100 Euro steht. Bei stark fallenden Aktienkursen dient zudem der eingebaute Discount als Puffer. Fällt die Aktie bis zum Herbst zum Beispiel um 20 Prozent, verliert das Zertifikat lediglich 10 Prozent an Wert.

Der am Zertifikatemarkt sehr erfahrene Journalist will so mit einer „relativ risikoarmen“ Strategie eine durchschnittliche jährliche Rendite von ca. 10 Prozent erreichen. 3,5 Jahre nach dem Start des wikifolios hat er dieses Ziel bei einer Performance von „nur“ 16 Prozent allerdings noch nicht erreichen können. Das liegt vor allem daran, dass es 2018 auch bei dieser Strategie zu Rückschlägen von bis zu 16 Prozent kam. Bis Ende 2017 bewegte sich der Trader relativ nah an seinem Plan.

Erhalten Sie Zugang zu mehr Informationen

Alle wikifolios mit Covestro (ISIN: DE0006062144) im Depot finden Sie hier.

Jetzt ansehen Die 10 DAX-Aktien mit den meisten Trades (09.04.2019 - 16.04.2019)
# Name ISIN Handelsvolumen
1 ThyssenKrupp DE0007500001 7.801.849
2 Vonovia DE000A1ML7J1 7.174.130
3 BASF DE000BASF111 6.286.742
4 Covestro DE0006062144 5.560.774
5 Bayer DE000BAY0017 3.235.821
6 Deutsche Bank DE0005140008 3.037.081
7 Daimler DE0007100000 1.230.799
8 Lufthansa DE0008232125 1.086.048
9 Wirecard DE0007472060 749.114
10 SAP DE0007164600 115.883


Disclaimer − Wichtiger rechtlicher Hinweis

wikifolio Financial Technologies AG hat alle zumutbaren Anstrengungen unternommen, um sicher zu stellen, dass die auf wikifolio.com bereitgestellten Informationen zur Zeit der Bereitstellung richtig und vollständig sind. Dennoch kann es zu unbeabsichtigten und zufälligen Fehlern gekommen sein, für die wir uns entschuldigen.


=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: wikifolio.com wikifolio.com
Finanzkrisen sind in aller Munde, gute Anlageberatung ist nicht leicht zu finden und manche Finanzberater haben das Vertrauen der Anleger verspielt - der Orientierungsbedarf am Kapitalmarkt ist enorm. wikifolio.com hat einen unabhängigen Marktplatz geschaffen, wo private Trader und professionelle Vermögensverwalter ihre Anlagestrategien für jeden sichtbar in wikifolio-Musterdepots teilen. Jeder kann die für sein Depot passenden Handelsideen auswählen und von der Wertentwicklung über börsengehandelte Finanzprodukte – den wikifolio-Zertifikaten – profitieren.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Daytrading: Jeden Tag Gewinne?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Bitcoin/Ethereum - ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (19:30)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Technische-X-Analyse.de ...
Devin Sage, Technische-X-Analyse.de (18:49)
Experte: Devin Sage, Technische-X-Analyse.de
DOW DAX seitwärts in ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (18:00)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
DAX kann Gewinne nicht ...
CMC Markets, (17:15)
Experte: CMC Markets,
DAX dreht wieder nach ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (17:07)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Continental: Mit so guten ...
Volker Gelfarth, (16:04)
Experte: Volker Gelfarth,
LOCKERE GELDPOLITIK ...
Michael Beck, Leiter Po., Bankhaus ELLWANGER. (15:27)
Experte: Michael Beck, Leiter Portfolio M., Bankhaus ELLWANGER & GEIGER K.
Gazprom Pjsc ...
Robert Sasse, (15:01)
Experte: Robert Sasse,
Hitzedax - Anleger vor ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (14:34)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Illinois legalisiert als elfter ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (14:02)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
DAX – spannende Seitwärts-...
Feingold-Research, (13:45)
Experte: Feingold-Research,
Goldaktien relativ stabil
Martin Siegel, STABILITAS FONDS (13:00)
Experte: Martin Siegel, STABILITAS FONDS
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Woran liegt es, dass sich viele Trading-Neulinge finanziell ruinieren
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen