EURUSD: Kurz vor dem nächsten Einstieg - Swing-Trading



15:33 18.04.19

Vor wenigen Tagen sah es noch danach aus, als ob der Euro seine Erholungsphase ausbauen und höhere Kursgefilde ansteuern könnte. Nun, nachdem die bedeutsame 1,13er-Marke nach unten durchbrochen wurde, hat sich das vorsichtig optimistische Chartbild bereits wieder verabschiedet. Erst recht, da das Währungspaar heute auch noch zurück unter die mittelfristige Abwärtstrendlinie (rote Linie) rutschte.
Sobald der Euro diese Abwärtstrendlinie wieder ansteuert, und damit einen Pullback vollzieht, möchte ich in EURUSD short gehen – sprich: Euro verkaufen und US-Dollar kaufen. Unter dem Jahrestief bei 1,1175 winkt ganz schnell auch die 1,11er und 1,10er-Marke.

Euro
EURUSD  im aktuellen Tageschart – Quelle: CFX TraderPRO

Der mögliche Short-Einstieg kann eng abgesichert werden, denn etwas oberhalb der 1,13er-Marke verläuft eine weitere abwärts gerichtete Trendlinie (blaue Linie), an deren Verlauf sich der Verlustbegrenzungsstopp orientieren kann.



Schon in den vergangenen Wochen konnte ich Ihnen einige Trading-Ideen vorstellen – DAX, Dow Jones, Gold, Silber und Major-Währungspaare. Dass diese extrem positiv ausfielen, ist schön, aber natürlich keine Garantie für die Zukunft. Folgen Sie mir im CFX Broker Blog, damit Sie zeitnah über neue Beiträge informiert werden.

Viel Erfolg beim Traden wünscht Ihnen
Ihr
Till Kleinlein 

Dies ist keine Handelsempfehlung!

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Anhang

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Till Kleinlein Till Kleinlein
Till Kleinlein zeigt, wie auch in schweren Börsen-Zeiten, kurzfristig orientierte Trader Gewinne machen können.

Interessierte Trading-Anfänger lässt er an seinem Trading-Alltag teilhaben und coacht diese - dabei durchläuft der Schüler kein standardisiertes Programm, sondern jeder Trader wird individuell betreut. Das Coaching endet meist mit dem Erlernen einer am Markt erprobten Daytrading-Strategie.

Till Kleinlein hält auch regelmäßig Webinare ab - häufig Live-Trading-Webinare. Aktuelles Webinarangebot: www.edudip.com/a/51250.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Apple: Kurssturz mit Ansage!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DAX ohne Kraft!
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (18:17)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Gold/Silber/ BITCOIN - ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (17:55)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Der Handelskrieg hängt den ...
Robert Halver, Baader Bank AG (15:03)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
Burcon bietet pflanzliches ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (14:29)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Lufthansa – 45 Prozent in ...
Feingold-Research, (14:26)
Experte: Feingold-Research,
Dax nimmt die ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (13:58)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
EON: Das wird teuer!
Robert Sasse, (13:50)
Experte: Robert Sasse,
DAX: weiter SHORT - ...
Till Kleinlein, (12:34)
Experte: Till Kleinlein,
Lanxess: Abwarten und ...
Volker Gelfarth, (12:27)
Experte: Volker Gelfarth,
Börsengeflüster: #ROCHE - ...
WIRTSCHAFTSINFORM., (12:10)
Experte: WIRTSCHAFTSINFORMATION .,
Bundes-/Staatsanleihen
Börse Stuttgart AG, (11:30)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Lufthansa-Calls nach ...
Walter Kozubek, (11:11)
Experte: Walter Kozubek,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Die 5 größten Krypto-Trends in 2019
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen