Nabis Holdings: Aus Ankündigungen werden Fakten



12:47 24.04.19

Die kanadische Cannabis-Investmentgesellschaft Nabis Holdings (CSE NAB / FRA 71P) – firmiert noch unter Innovative Properties – hatte zu Beginn des Jahres eine ganze Reihe spektakulärer Übernahmen im Cannabis-Sektor angekündigt. Mittlerweile ist man mit der Umsetzung dieser Deals ein gutes Stück vorangekommen. Heute meldet das Unternehmen den nächsten, wegweisenden Abschluss!

Wie Nabis nämlich soeben bekannt gibt, hat man die Transaktion in Bezug auf eine strategisch gelegene Liegenschaft in Bangor City, Michigan, abgeschlossen, die bereits über zehn Anbau- und eine Verarbeitungslizenz der Kommune verfügt. Damit kann Nabis in Bangor City jetzt sowohl Freiluft- als auch Gewächshauscannabis anbauen!

Losgehen soll es dem Unternehmen zufolge bereits im ersten Quartal 2020. Bis dahin will Nabis ein 60.000 Quadratfuß (ca. 5.600 Quadratmeter) großes Anbau- und Verarbeitungszentrum sowie ein 45.000 Quadratfuß (ca. 4.200 Quadratmeter) großes Hybridgewächshaus errichten.

Damit, erläutert Shay Shnet, CEO von Nabis, würde die Bangor-Liegenschaft zum entscheidenden Anbauzentrum für die Aktivitäten des Unternehmens in Michigan. Die potenzielle Ernte wird auf über 40.000 Pfund Trockenblüten pro Jahr geschätzt und die Einrichtung soll die Kapazität haben, mehr als 35.000 Pfund hochgradigen Destillats zu produzieren.

Gleichzeitig, so Shnet weiter, werde Nabis die aggressive, landesweite Expansion vorantreiben, indem man weitere Gelegenheiten in Staaten mit begrenzter Lizenzierung aufspürt, die die Anbaufähigkeiten des Unternehmens steigern und seine Präsenz steigern sollen. Parallel arbeitet Nabis bereits daran, die restlichen, zuvor angekündigten Absichtserklärungen umzusetzen. Allein in Michigan bewertet Nabis zudem bereits zehn bis 15 weitere, kommunal genehmigte Standorte, mit deren Übernahme die Gesamtpräsenz des Unternehmens im US-amerikanischen Cannabissektor noch einmal erheblich gesteigert würde.



Den heute gemeldeten Deal lässt sich das Unternehmen insgesamt 775.000 Dollar kosten. Hinzu kommen Aktien als so genannte „Finders Fee“. Angesichts der jüngst durchgeführten Finanzierung über 35 Mio. Dollar stellt das für Nabis keine größere Hürde dar.

Wir sind gespannt auf weitere, neue Deals und vor allem ob es dem Unternehmen gelingt, seine beeindruckenden Prognosen – 2019 erwartete man einen Umsatz von 53 Mio. CAD und ein EBITDA von rund 17 Mio. CAD und 2020 soll dann der Umsatz bereits 170 Mio. CAD betragen und das EBITDA bei 55 Mio. CAD liegen – tatsächlich umsetzen kann. Der Abschluss der angekündigten Transaktionen ist jedenfalls unserer Ansicht nach ein erster Schritt auf diesem Weg.

Wir werden weiter über diese extrem spannende – wenn auch weiterhin riskante – Spekulation berichten.


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Chemesis International halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Chemesis International) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Chemesis International profitieren. GOLDINVEST Consulting wird von dieser dritten Partei für die Erstellung von Artikeln zu Chemesis International entgeltlich entlohnt, was einen weiteren Interessenkonflikt darstellt.

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Björn Junker Björn Junker,
GOLDINVEST.de

verfügt über langjährige Erfahrung im Rohstoffsektor. Von seinem analytischen Einschätzungsvermögen sowie seinem Gespür für erstklassige Investments will GOLDINVEST.de vor allem profitieren. Durch seine Erfahrung im Bereich Corporate Communications versteht Herr Junker auch die Sprache der Unternehmen, die er beobachtet und analysiert. GOLDINVEST.de bietet Hintergrundberichte und aktuelle Kommentare zum Geschehen an den Rohstoffmärkten und verfolgt die Entwicklung ausgewählter Minengesellschaften aus dem Bereich der Edelmetalle, Basismetalle und sonstiger Rohstoffe. Weitere Informationen finden Sie unter: www.goldinvest.de

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Traden oder Investieren?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Indizes – Turbulenzen ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (22:25)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Danone: Volltreffer + ...
RuMaS, (20:09)
Experte: RuMaS,
DOW DAX wurde gerettet
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (17:41)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
S&P500 bleibt hochvolatil!
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (16:32)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Aurelius Aktie: Blick in den ...
Robert Sasse, (16:11)
Experte: Robert Sasse,
DAX-Erholung geht weiter -...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (16:09)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Treasury Metals: Downhole-...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (16:08)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Nel ASA Aktie ...
Volker Gelfarth, (14:57)
Experte: Volker Gelfarth,
EUR/PLN: Hochs aus 2018 ...
Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de (13:10)
Experte: Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de
Wochenausblick: Hoffen auf ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (12:43)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Gold etwas leichter, ...
Martin Siegel, STABILITAS FONDS (11:58)
Experte: Martin Siegel, STABILITAS FONDS
Börsengeflüster: #GEBERIT ...
WIRTSCHAFTSINFORM., (11:56)
Experte: WIRTSCHAFTSINFORMATION .,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
H1: Wie viele Online-Casinos gibt es in Deutschland
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen