POPULISTEN ENTERN EUROPA-WAHL



14:37 15.05.19

Die vom Brexit-Initiator Nigel Farage neu gegründete „Brexit-Partei“ liegt in Großbritannien bei Umfragen mit 34 % deutlich in Führung. Dies wird argwöhnisch beobachtet, erhofft man sich doch von der in Großbritannien absurderweise stattfindenden Europa-Wahl ein deutliches Bekenntnis zu Europa. Man könnte bei genauerem Hinsehen nun meinen, dass dies bedeuten würde, dass 66 % der befragten Wähler in Großbritannien nicht so deutlich für einen Brexit sind, dass sie dem Populisten Farage ihre Stimme geben würden. Farage, der zwar aus der EU austreten möchte, aber seit drei Jahren seine Abgeordneten-Diät von der verhassten EU-Administration gerne entgegennimmt, düpiert zumindest die etablierten Parteien, die aktuell in den Umfragen abgeschlagen hinter seiner neu gegründeten Partei hinterherhinken. Da diese weiterhin nicht in der Lage scheinen, auch nur annähernd einen Kompromiss in der verfahrenen Brexit-Lage auszuarbeiten, dürfte die Unsicherheit bis Ende Oktober anhalten und wiederum Lösungen in letzter Minute notwendig machen.

 Das Wirtschaftswachstum in Deutschland lag im ersten Quartal vermutlich dennoch über den Erwartungen (+0,4 %). Die neuerliche Eskalation im Handelsstreit der USA mit China und die Befürchtung, dass dasselbe mit Europa geschieht, trübt die Konjunkturerwartung jedoch merklich ein, wie der deutlicher als erwartet gesunkene ZEW-Konjunkturindex zeigt. In Japan hat der Handelsstreit schon kräftigere Spuren hinterlassen und sogar schon für Unterbrechungen von Lieferketten gesorgt. In der Folge wird erwartet, dass die Wirtschaftsleistung im ersten Quartal um –0,20 % geschrumpft sein könnte. Ein großer, glänzender Deal Donald Trumps im Handelsstreit mit China dürfte wohl nicht mehr erreichbar sein. Vielmehr ist damit zu rechnen, dass die gesamte Thematik in viele kleine Problemfelder unterteilt werden wird und so Schritt für Schritt Lösungen gesucht werden können. Dies kann aber unter Umständen Jahre dauern.



 Inzwischen sind die Marktteilnehmer sogar schon so weit, dass das bloße Ausbleiben von Trump-Tweets oder scharfen Tönen für Beruhigungstendenzen an den Finanzmärkten sorgt. Diese scheinen der US-Administration doch noch etwas am Herzen zu liegen, denn sowohl durch konziliantere Töne im Handelsstreit als auch in der Beteuerung, keinen Krieg mit Iran anzustreben, ist das Bemühen zu erkennen, die Strategie des maximalen Drucks zwar weiter zu verfolgen, aber den US- bzw. „Welt-Karren“ doch nicht ganz an die Wand fahren zu wollen. Für die Finanzmärkte bedeutet dies ein Anhalten der Unsicherheitsphase und ein Wechselbad der Gefühle, je nach Wasserstandsmeldungen in den verschiedenen Krisenthemen. Das Aufwärtspotential der Aktienmärkte scheint vor diesem Hintergrund bis auf weiteres begrenzt.

www.ellwanger-geiger.de/privatbank

Hinweise:

Die vorliegenden Informationen sind keine Finanzanalyse im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und genügen nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und unterliegen nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.

 



=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Michael Beck, Leiter Portfolio Management Michael Beck, Leiter Portfolio Management,
Bankhaus ELLWANGER & GEIGER KG

Michael Beck ist Leiter des Portfolio Managements bei ELLWANGER & GEIGER Privatbankiers. Das Stuttgarter Bankhaus ist spezialisiert auf die Vermögensverwaltung für private und institutionelle Kunden sowie auf Immobilien im privaten und gewerblichen Bereich. Als Kapitalmarkt-Experte schätzt Michael Beck in der wöchentlichen Marktmeinung aus Stuttgart aktuelle Entwicklung und Chancen an den Aktienmärkten ein.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Nokia: Das läuft ja wie geschmiert!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Analyse Merck, Intel ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (21.05.19)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
SJB FondsEcho. ...
Dr. Volker Zenk, SJB FondsSkyline (21.05.19)
Experte: Dr. Volker Zenk, SJB FondsSkyline
DOW DAX vor dem ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (21.05.19)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
S&P500 vorbörslich um ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (21.05.19)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Borussia Dortmund GmbH ...
Volker Gelfarth, (21.05.19)
Experte: Volker Gelfarth,
Exotic-Trader-Update: Ölpreis
Frank Sterzbach, www.boerse-daily.de (21.05.19)
Experte: Frank Sterzbach, www.boerse-daily.de
Die 5 größten Krypto-...
Stefan Hofmann, Stock-World (21.05.19)
Experte: Stefan Hofmann, Stock-World
DAX legt zu: Die ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (21.05.19)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Amani Gold schmiedet an ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (21.05.19)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Gold – Zurück auf Los
Feingold-Research, (21.05.19)
Experte: Feingold-Research,
Nokia: Das könnte ganz ...
Robert Sasse, (21.05.19)
Experte: Robert Sasse,
All for One Group AG ...
BankM, (21.05.19)
Experte: BankM,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Die 5 größten Krypto-Trends in 2019
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen