Converge Technology Solutions legt bei Umsatz und Marge deutlich zu



17:00 23.05.19

Der nordamerikanische Anbieter von Hybrid Cloud Computing, Converge Technology Solutions Corp. (TSXV: CTS; FRA:0ZB; OTCQX: CTSDF), hat im ersten Quartal dieses Jahres seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahresquartal um 37,5 Prozent gesteigert. Im Vergleichszeitraum stieg der Umsatz von 119,8 Mio. CAD in Q1 2018 auf 164,8 Mio. CAD in Q1 2019. Insbesondere der Anteil an wiederkehrenden Umsätzen aus Software und Services stieg erfreulich kräftig von 75 Mio. CAD in Q1 2018 auf 100 Mio. CAD in Q1 2019. Gleichzeitig verbesserte sich der Bruttoerlös auf 37,2 Mio. CAD (22,6 Prozent) gegenüber 17,1 Mio. CAD (14,3 Prozent) im ersten Quartal des Vorjahres.

EBITDA wächst im Periodenvergleich um 50,8 Prozent - EBIT Marge steigt auf 5 Prozent

Converge CEO Shaun Maine bezeichnete das erste Quartal als hervorragenden Start ins Gesamtjahr 2019. Wörtlich sprach er von einem „outstanding start“. Er sei besonders zufrieden, dass es gelungen sei, die Profitabilität zu steigern. Das bereinigte EBITDA lag im ersten Quartal 2019 bei 8,5 Mio. CAD gegenüber 5,6 Mio. CAD im Vorjahreszeitraum. Die EBIT-Marge, eine besonders wichtige Kennzahl für den Erfolg von IT-Service Providern, konnte im Berichtszeitraum von rund 3 Prozent auf 5 Prozent gesteigert werden. Als wesentliche Ursache dafür nannte Maine, dass die Cross-Selling Strategie im Unternehmensverbund erste Früchte trage. Im Verbund könne Converge erfolgreich neue Services wie Artificial Intelligence, Blockchain oder Cybersecurity anbieten. Auch das Management der Daten sei ein großes Thema. Noch immer hätten viele Kunden ihre Daten einfach unstrukturiert in der Cloud abgelegt. Auch das sei ein riesiger Wachstumsmarkt. Als weiteren Vorteil der größer werdenden Einheit unter dem Dach von Converge nannte Maine, dass einzelne angeschlossene IT-Service-Provider nun auch größere Aufträge bewältigen könnten, für die sie vorher als zu klein angesehen worden wären.

Main kündigte an, Converge wolle weiter durch strategische Akquisitionen wachsen und plane auch im laufenden Jahr vier bis sechs Übernahmen. Der Maßstab für Unternehmenskäufe sei in jedem Falle, dass es eine erkennbare Synergie in der Unternehmensfamilie gebe.

Partnerschaft mit Red Hat und IBM zahlt sich aus

Maine erwartet, dass sich insbesondere die Partnerschaft mit Red Hat und IBM in Zukunft auszahlen wird. Schon jetzt habe Converge den Werkzeugkasten von Red Hat für das Management von Cloud Computing im Angebot. In der Telefonkonferenz zum Quartalsergebnis ließ Maine durchblicken, dass Red Hat bereits bei der jüngsten unternehmensweiten Software Roadshow mit an Bord gewesen sei. Das Angebot habe großes Echo gefunden. Viele Kunden bewegten sich erst allmählich in Richtung Cloud. Maine schätzt, dass noch 80 Prozent erst vor diesem Schritt stehen. Hier sehe er für die kommenden Jahre ein großes Potenzial für überdurchschnittliches Wachstum, wörtlich sprach Maine von “Hyper Growth“.



Einen zusätzlichen Schub in Sachen Marketing erwartet sich Maine nicht zuletzt nach dem Abschluss der Akquisition von Red Hat durch IBM. IBM investiere 34 Milliarden USD in diesen Deal und habe großes Interesse an einem möglichst breiten Roll Out der Technologie. Schon jetzt sei Converge auf Platz 3 der IBM-Vertriebspartner. Das Marketing von IBM könnte der Vertriebsstrategie von Converge direkt nutzen, so Maine.

Converge profitiert von der Migration in die Cloud

Converge baut auf den Fähigkeiten, Beziehungen und dem Wert der erworbenen Unternehmen auf und fördert die Kompetenzen im Bereich von Cloudtechnologie. Converge hat öffentliche und private Cloud-Funktionen erworben und aufgebaut, die ITSPs in hybride IT-Anbieter verwandeln. Parallel zur Erweiterung der Kompetenzen setzt Converge auf Einspareffekte bei Back-Office- und Support-Funktionen. Converge erzielt erhebliche finanzielle und operative Effizienzsteigerungen sowie Verbesserung der Services, indem es in den erworbenen Unternehmen in allen Bereichen Best-of-Breed-Systeme einsetzt.

Converge steigert die technische Kompetenz der erworbenen Unternehmen und macht sie gleichzeitig wettbewerbsfähiger, da sich in größeren Einheiten leichter Mengenrabatte mit Cloudanbietern verhandeln lassen. Converge setzt gezielt auf die Zertifizierung von Anbietern und die Bündelung von Hardware-Volumina in Gruppen, um höhere Preisnachlässe zu erhalten.


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Converge Technology Solutions halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und Converge Technology Solutions, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. GOLDINVEST Consulting wird von Converge Technology Solutions für die Erstellung von Artikeln zum Unternehmen entgeltlich entlohnt, was einen weiteren Interessenkonflikt darstellt.

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Björn Junker Björn Junker,
GOLDINVEST.de

verfügt über langjährige Erfahrung im Rohstoffsektor. Von seinem analytischen Einschätzungsvermögen sowie seinem Gespür für erstklassige Investments will GOLDINVEST.de vor allem profitieren. Durch seine Erfahrung im Bereich Corporate Communications versteht Herr Junker auch die Sprache der Unternehmen, die er beobachtet und analysiert. GOLDINVEST.de bietet Hintergrundberichte und aktuelle Kommentare zum Geschehen an den Rohstoffmärkten und verfolgt die Entwicklung ausgewählter Minengesellschaften aus dem Bereich der Edelmetalle, Basismetalle und sonstiger Rohstoffe. Weitere Informationen finden Sie unter: www.goldinvest.de

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Apple: bricht der Kurs jetzt ein?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Wirecard-Aktie: Jetzt sollte ...
Volker Gelfarth, (08:17)
Experte: Volker Gelfarth,
Brent Crude Oil ...
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (08:10)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
Airbus Aktie: Einfach nur ...
Robert Sasse, (07:59)
Experte: Robert Sasse,
Gold im Boden bietet ...
Ingrid Heinritzi, (07:50)
Experte: Ingrid Heinritzi,
Wirecard Anleihe überzeugt ...
Jörg Schulte, JS-Research (07:44)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
DAX 30 (täglich): EZB ...
DONNER & REUSCHEL., (07:32)
Experte: DONNER & REUSCHEL AG,
Wochenergebnisse aller ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (15.09.19)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
DAX-Index zeigt Stärke ...
Karsten Kagels, (15.09.19)
Experte: Karsten Kagels,
Die Finanztochter des ...
Börse Stuttgart AG, (15.09.19)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Commerzbank: Nach "strong ...
RuMaS, (15.09.19)
Experte: RuMaS,
Fonds: Tutti Frutti gefragt
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (15.09.19)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
EZB in der Sackgasse - ...
Claus Vogt, (14.09.19)
Experte: Claus Vogt,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
In Aktien sinnvoll investieren
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen