Lufthansa – 45 Prozent in Aussicht



14:26 24.05.19

Aktien der Lufthansa wurden in den letzten Tagen in Grund und Boden ausverkauft, im Bereich der 2018’er Tiefs hat das Wertpapier jedoch vorläufig Halt gefunden. Möglicherweise kann hieraus sogar ein standfester Boden entstehen.Unsere Empfehlung ist ein Discount-Call mit der WKN HX6GDL. Der Schein liefert 45 Prozent Rendite, wenn die Aktie im Dezember über 17 notiert. Wir blicken mit den Onemarkets-Experten auf der Chartbild…

Bis es jedoch soweit kommt, müssen sich Käufer erst noch beweisen. Ein simpler Test der Verlaufstiefs aus Ende Oktober 2018 bei 17,04 Euro reicht noch lange nicht für einen tragfähigen Boden aus. Dazu müssen einige wichtige Hürden auf der Oberseite überwunden werden, ohne dass eine aussagekräftige Basis für ein Investment nicht zustande kommt. Die Hoffnung auf eine nachhaltige Trendwende ausgehend von einer inversen SKS-Formation zwischen Mai letzten und dieses Jahres wurde mit dem Bruch des Niveaus von 19,17 Euro vor wenigen Handelstagen genommen. Jetzt aber erscheint ein Doppeltief im Bereich von 17,04 Euro durchaus machbar, Long-Ansätze ergeben sich kurzfristig allerdings noch auf spekulativer Basis. Hieraus könnte sich jedoch ein entscheidender Vorteil für den mittelfristig orientierten Anleger ergeben.

Zitterpartie um 17 EUR

Die Tageskarte vom Donnerstag mit dem langen Docht auf der Unterseite stimmt zuversichtlich, heute lässt die Aufwärtsdynamik jedoch noch etwas zu wünschen übrig. Nichtsdestotrotz wäre aus Sicht von wenigen Handelstagen ein Kursanstieg an 18 Euro, darüber sogar an das Niveau von 18,33 Euro im Zuge eines Pullbacks durchaus realistisch und kann für ein spekulatives Long-Investment herangezogen werden. Übergeordnet wird mit einem Rücklauf an 19,17 Euro bei der Lufthansa-Aktie gerechnet, von wo aus wieder ein Rücksetzer folgen dürfte.



Mit anhaltender Volatilität im aktuellen Kursbereich sollte ohnehin gerechnet werden, nur darf es dabei nicht mehr auf Tagesschlussbasis unter das Niveau von rund 17 Euro abwärts gehen. In diesem Fall könnte der angedeutete Doppelboden im Chaos einer Short-Attacke untergehen, Abgaben auf ein frisches Tief bei rund 16 Euro wären nahezu unvermeidlich. Spätestens an der Kursmarke von 15,30 Euro muss das Papier der Lufthansa jedoch wieder Fuß fassen, damit nicht noch weitreichendere Abgaben die Aktie weiter gen Süden drücken

 

Lufthansa in Euro im Tageschart: 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

 

Quelle: Onemarkets, eigene

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Feingold-Research Feingold-Research
Die beiden ehemaligen FTD- und Börse Online-Redakteure Benjamin Feingold und Daniel Saurenz haben zusammen das Investmentportal „Feingold Research“ gegründet. Dort stellen die beiden Kapitalmarktexperten und Journalisten ihre Marktmeinung, Perspektiven und Strategien inklusive konkrete Produktempfehlungen vor. In zwei Musterdepots werden die eigenen Strategien mit cleveren und meist etwas „anderen“ Produkten umgesetzt und für alle Leser und aktiven Anleger verständlich erläutert (feingold-research.com).

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Nordex SE: Es wird einfach nicht besser!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Gold/USD (spezial): Come-...
DONNER & REUSCHEL., (15:25)
Experte: DONNER & REUSCHEL AG,
DAX weiter schwach!
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (15:10)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Auch Vale kann ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (15:01)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Tesla – Bären rudern zurück
Feingold-Research, (14:49)
Experte: Feingold-Research,
Bayer Aktie: Die Zeichen ...
Robert Sasse, (14:24)
Experte: Robert Sasse,
Wochenausblick: Fed als ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (13:52)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Infineon-Aktie: Weiter in ...
Volker Gelfarth, (13:45)
Experte: Volker Gelfarth,
Börsengeflüster ...
WIRTSCHAFTSINFORM., (12:15)
Experte: WIRTSCHAFTSINFORMATION .,
CAD/JPY: Alles läuft nach ...
Martin Chmaj, (11:56)
Experte: Martin Chmaj,
Gold etwas leichter
Martin Siegel, STABILITAS FONDS (11:10)
Experte: Martin Siegel, STABILITAS FONDS
Microsoft-Calls mit hohen ...
Walter Kozubek, (10:58)
Experte: Walter Kozubek,
Nordex SE: Es wird ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (10:38)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Woran liegt es, dass sich viele Trading-Neulinge finanziell ruinieren
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen