Weitere Meldungen
15:24 DNCA Invest Archer Mid-Cap Europe-Fonds: 0.
13:30 Franklin Biotechnology Discovery Fund: 05/201.
13:04 Bellevue (Lux) BB Entrepreneur Europe Small-F.
13:00 EURO STOXX 50-Bonus-Calls mit 11,73%-Cha.
12:30 Discount Call-Optionsschein auf Carl Zeiss Med.
12:00 Deutsche Bank-Calls nach Kaufsignal mit 157%.
12:00 DKB Nordamerika-Fonds: 05/2017-Bericht, Wer.
11:40 Memory Express-Zertifikat auf Deutsche Post: .
11:30 Mini-Future auf Nestlé: Aktivistischer Investor .
11:20 ArcelorMittal-Express-Zertifikat mit 7% Chance.
11:06 Anleihen-ETFs: Strukturelle Probleme werden o.
11:00 Deutsche Multi Opportunities LD-Fonds: 05/201.
11:00 Lufthansa-Calls: Gut gelaufen mit Chance auf .
11:00 Investmentidee: Vontobel-Zertifikate auf Nestlé .
10:40 Capped Bonus-Zertifikat auf SMA Solar Techn.
10:30 Endlos Turbo Short 13,227 open end auf Nord.
10:20 Zertifikate-Trends: Optimisten überwiegen
10:00 Discount Call auf Krones: Bis Dezember sind 1.
10:00 Swisscanto (LU) Bond Fund Secured High Yiel.
10:00 Index-Zertifikat auf Solactive Global: Nachhaltig.


nächste Seite >>
 
Meldung
Paris (www.fondscheck.de) - Der DNCA Invest Archer Mid-Cap Europe-Teilfonds (ISIN LU1366712435 / WKN A2AS82) zielt auf langfristig attraktive und an das Risiko angepasste Renditen, indem über den empfohlenen Anlagezeitraum überwiegend in Aktien (oder gleichwertige Titel) europäischer Mid-Cap-Unternehmen investiert wird, so die Experten von DNCA Investments.


Im Rahmen einer diskretionären Verwaltung bilde das Portfolio keinen Referenzindex ab. Dennoch könne der MSCI EUROPE MID CAP Net Return Euro Index im Nachhinein zum Vergleich herangezogen werden.

Im attraktiven europäischen MidCap-Segment konzentriere sich der Fonds der Experten auf die Unternehmen mit 1) einem Wettbewerbsvorteil, 2) bei denen die Interessen der Aktionäre und der Geschäftsleitung miteinander übereinstimmen würden 3) und die schließlich attraktive Bewertungen ausweisen würden.

Auch im Mai hätten die Aktienmärkte im Aufwärtstrend gelegen und der Fonds der Experten habe sowohl in absoluten als auch relativen Zahlen mit einer erfreulichen Performance aufwarten können. Die Performance der Märkte der Eurozone sei besonders solide verlaufen und habe nach den französischen Präsidentschaftswahlen erneut ihre Dynamik wieder gefunden, während die Märkte außerhalb der Eurozone im Mai eher hinterhergehinkt seien.

Die besten Performancebeiträge hätten im Berichtsmonat Ambea, ein im schwedischen Gesundheitssektor präsentes Unternehmen, Mytilineos, ein griechisches Konglomerat im Metall- und Energiesektor sowie die finnische Fastfood-Kette Kotipizza geliefert.

Auch die französische Firma Lectra habe in dem Fonds der Experten mit einem im Monatsverlauf verzeichneten Kursgewinn von 18% eine robuste Performance ausweisen können. Das Managementteam beobachte dieses Unternehmen, das Weltführer im Nischenmarkt des Zuschnitts von Textilien in den Sektoren Mode und Bekleidung, Automobil und Möbel, sowie bei den entsprechend anhängenden Softwares, die wiederkehrende Erträge generieren würden, sei, bereits seit mehreren Jahren. Die Gruppe habe in umfangreichem Masse in die Produktinnovation investiert und scheine der Konkurrenz, die über niedrigere Innovationsbudgets verfüge, Marktanteile zu nehmen. Damit könne die Gruppe auf dem Rücken des aktuellen grundlegenden Trends der Automatisierung und Digitalisierung reiten.

Lectra betreibe ein attraktives Geschäft mit hoher Cash-Generierung, einer hohen Eigenkapitalrendite sowie einem hohen Anteil an wiederkehrendem Geschäft. Im vergangenen Sommer hätten die Experten eine Linie zum Kurs von 15 EUR / Aktie aufgebaut. Heute notiere das Unternehmen bei nahe 30 EUR, und die Experten seien der Ansicht, dass das Unternehmen über seiner fairen Bewertung notiere - auch wenn die Experten nach wie vor an sein Geschäftsmodell und seine Strategie glauben würden. "Value"-Investoren würden tendenziell stets zu früh verkaufen, aber so sei es halt. Die Experten hätten folglich ihre Position veräußert und würden die erzielten Gewinne vielmehr in Werte umschichten, bei denen die Märkte eine weniger optimistische Zukunft einpreisen würden.

Unter den Werten mit den geringsten Performancebeiträgen würden sich in diesem Monat der italienische Finanzwert Banca Ifis (kein besonderer Grund als Erklärung hierfür) sowie der britische Software-Herausgeber Microfocus International plc befinden (enttäuschender Umsatz von Hewlett Packard Enterprise Software, das von Micro übernommen werde). Die durchschnittliche Börsenkapitalisierung der Portfoliopositionen der Experten habe sich auf etwa 4 Milliarden EUR belaufen, von denen etwa 70% in der Eurozone investiert seien.

Im Juni werde der Fonds seinen ersten Jahrestag begehen. (Stand vom 31.05.2017) (29.06.2017/fc/a/f)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DNCA ARCHER MID

Aktuelle Diskussionen zum Thema:


Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:


Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DNCA ARCHER MID

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?