Weitere Meldungen
23.08.16 ETF-Handel: Gemischtes Bild
23.08.16 DNCA Invest - Europe Growth-Fonds: 07/2016.
23.08.16 Metzler Fonds-Vermögensverwaltung - Anlages.
23.08.16 Deutsche Post-Aktie: Weiteres Wachstum vora.
23.08.16 Templeton Growth (Euro) Fund: 07/2016-Berich.
23.08.16 Deutsche Multi Opportunities LD-Fonds: 07/201.
23.08.16 Lufthansa-Puts mit 153%-Chance bei Kursrutsc.
23.08.16 M&G European Strategic Value Fund: Ein gute.
23.08.16 FISCH Bond EM Corporates Opportunistic Fund.
23.08.16 UniKapital-Fonds: 07/2016-Bericht, risikoreichere.
23.08.16 US-Value-Investment: TraderFox Joels Zauberfo.
23.08.16 LBBW Nachhaltigkeit Renten R-Fonds: 07/201.
23.08.16 BB Global Macro (Lux)-Fonds: 07/2016-Bericht.
23.08.16 LuxTopic Systematic Return-Fonds: Interessant.
23.08.16 Baring Global Resources Fund: Energie in Ihrem.
23.08.16 LBBW Konsum Dynamik Global-Fonds: 07/201.
23.08.16 UniFavorit: Aktien-Fonds: 07/2016-Bericht, Tren.
22.08.16 DAX-Bonus-Calls mit 11%-Chance oberhalb von.
22.08.16 Optionsscheine auf EUR/CHF: Franken-Fantasie.
22.08.16 thyssenkrupp-Aktie: Der Trend zeigt klar nach .


nächste Seite >>
 
Meldung
Frankfurt (www.fondscheck.de) - Analog zum deutschen Aktienmarkt gönnen sich Anleger scheinbar eine Verschnaufpause, so die Deutsche Börse AG.

Händler würden von einem ruhigen ETF-Geschäft in der vergangenen Woche berichten.
"Mit knapp 26.000 liegt die Anzahl der Trades saisonbedingt unter dem Durchschnitt", melde Frank Mohr. Über alle Anlageklassen hinweg hätten bei der Commerzbank Abflüsse im Verhältnis 54 zu 46 Prozent dominiert.

Während sich der Anlegerfokus bei Aktien und Anleihen mit 72 und 14 Prozent vom gesamten Handelsaufkommen in etwa auf dem gewohnten Niveau bewege, liege das Geschäft mit Rohstoffprodukten deutlich darüber. "Gegenüber den üblichen 2 bis 3 Prozent sind 13 Prozent schon bemerkenswert." Anleger hätten in diesem Segment zumeist auf Gold- (ISIN DE000A0S9GB0 / WKN A0S9GB ) und Platin-ETCs (ISIN DE000A0N62D7 / WKN A0N62D ) vertraut. Ebenso fänden Tracker des marktbreiten Commerzbank Commodity Monthly Eur Hedged Index (ISIN LU0419741177 / WKN ETF090 ) in Summe Abnehmer.

Auch die Kunden der Unicredit hätten ihr Augenmerk vermehrt auf Gold-Werte (ISIN IE00B579F325 / WKN A1AA5X ) gesetzt, wie Oliver Kilian bemerke, der die vergangene Handelswoche als entspannt beschreibe. Ansonsten stünden Unternehmen der europäischen Industrienationen bei Käufern und Verkäufern gleichermaßen hoch im Kurs.

Mehr Potenzial würden Investoren hiesigen Unternehmen zuzutrauen scheinen. DAX-Investments (ISIN DE000A0X9AA8 / WKN A0X9AA ), die von fallenden Kursen profitieren würden, würden in Summe abgestoßen. Gleichzeitig hätten sich Anleger verstärkt mit Long-Produkten auf den deutschen Aktienindex (ISIN DE0005933931 / WKN 593393) eingedeckt. Bei DAX-ETFs hätten mit rund 65 Prozent die Zuflüsse dominiert, während S&P 500-ETFs (ISIN DE000A1C22M3 / WKN A1C22M ) in Summe aus den Depots rausgekommen seien.

Mohr melde einen leichten Verkaufsüberhang für DAX- (ISIN LU0378438732 / WKN ETF001 ) und EURO STOXX 50-ETFs (ISIN DE0005933956 / WKN 593395 ). "Hier ging viel hin und her." Gleichzeitig fänden Anleger Gefallen an japanischen Aktien etwa im Nikkei (ISIN LU0378453376 / WKN ETF020 ) und an Unternehmen aufstrebender Länder im MSCI Emerging Marktes (ISIN LU0635178014 / WKN ETF127 ). "Bei beiden griffen Investoren zu."

Dag Rodewald von der UBS spreche von einer ansehnlichen Woche im ETF-Handel. Relativ großen Zuflüssen stünden kleinere Verkaufstickets gegenüber. MSCI World-ETFs (ISIN LU0340285161 / WKN A0NCFR ) kämen bei Anlegern ebenso gut an wie Tracker des MSCI World Socially Responsible Index (ISIN LU0629459743 / WKN A1JA1R ). Letzterer setze auf Unternehmen mit einem hohen Rating in den Bereichen Umweltschutz, soziale Verantwortung und Unternehmensführung. Ökologie und Nachhaltigkeit hätten auch bei den rege gehandelten und zumeist gekauften MSCI Emerging Marktes Socially Responsible Index-Produkten (ISIN LU1048313891 / WKN A110QD ) eine Rolle gespielt.

Im Bereich Fixed Income mache Kilian Kaufinteresse an europäischen Staatsanleihen etwa im Barclays Capital Euro Treasury Bond Index (ISIN IE00B4WXJJ64 / WKN A0RL83 ) aus.

Mohr spreche von einem Trend weg von Langläufern hin zu Bonds mit kurzer Restlaufzeit. Er mache dies fest an überwiegenden Abgaben von Anteilen am iBoxx EUR Liquid Sovereigns Diversified 25+-ETF (ISIN LU0444606619 / WKN ETF509 ) und an einem Tracker europäischer Staatsanleihen mit Restlaufzeit zwischen 15 bis 30 Jahren (ISIN IE00B1FZS913 / WKN A0LGP5 ). Geldmarktnahe Werte im Commerzbank Eonia Index (ISIN LU0378437684 / WKN ETF100 ) fänden überwiegend Abnehmer. "Es sieht so aus, als bereiteten sich Anleger zunehmend auf negative Einlagen-Zinsen vor", vermute der Händler.

Als durchschnittlich beschreibe Mohr die Bewegungen bei Branchen-ETFs. Aktien aus der Grundstoffe-Industrie beispielsweise im Stoxx Europe 600 Basic Resources (ISIN DE000A0F5UK5 / WKN A0F5UK ) stünden mehrheitlich zur Disposition. Einen leichten Kaufüberhang mache der Händler für MSCI Europe Materials-ETFs (ISIN FR0010791137 / WKN A0X9SL ) aus. Gleichzeitig würden Immobilienaktien etwa im Stoxx Europe 600 Real Estate (ISIN DE000A0Q4R44 / WKN A0Q4R4 ) auf niedrigem Niveau gekauft. (23.08.2016/fc/a/e)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

iShares DJ EURO STOXX 50 (DE)

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Citigroup pleite? (23.07.02)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

ETFs werden 15 Jahre alt - ETF-. (13.04.15)
Europäische ETF-Branche: Fünf gr. (10.04.15)
iShares und Lyxor mit Top-Noten . (20.08.09)
Feri zeichnet ETFs von Barclays u. (11.08.09)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

iShares DJ EURO STOXX 50 (DE)

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?