Weitere Meldungen
17:06 Vontobel Call Turbo-Optionsschein auf eBay - .
16:58 Investmentidee: Der M&A Markt boomt, folgt j.
14:44 Templeton BRIC Fund: 07/2014-Bericht, Wertz.
14:31 Templeton Frontier Markets Fund: 07/2014-Ber.
13:01 Gold-ETF-Bestände um 1,5 Tonnen gefallen - .
12:08 Wave XXL-Optionsscheine auf Nordex: Nicht z.
12:02 eBay-Derivate: Kurssprung bei eBay - 71% Ge.
11:42 GAM Star Global Convertible Bond-Fonds: Wan.
10:02 Nokia-Calls mit 146% Gewinnchance bei Kursa.
09:37 Brent Crude Oil-Inline-Optionsschein mit 18%-C.
09:24 LBBW FondsPortfolio Rendite-Fonds: 07/2014-.
09:04 LBBW Dividenden Strategie Euroland R-Fonds: .
08:35 Daimler-Puts: Daimler im bearishen Keil - 187%.
26.08.14 ETF-Handel: Die Vielfalt zählt
26.08.14 Die erfolgreichsten Immobilien-Aktienfonds im V.
26.08.14 INVESCO Global Targetet Return-Fonds: Für N.
26.08.14 Warburg Value Fund: Wertzuwachs von 145,9.
26.08.14 Gold-ETFs verzeichnen den größten Tagesabflu.
26.08.14 BB Biotech (Lux)-Fonds: Management-Team zie.
26.08.14 Deutsche Bank passt Ziel für Fielmann nach A.


nächste Seite >>
 
Meldung
München (www.optionsscheinecheck.de) - Für Vontobel ist die eBay-Aktie (ISIN US2786421030 / WKN 916529 ) eine Investmentidee und die Bank Vontobel Europe AG liefert Vorschläge, wie Anleger mit Optionsscheinen von dieser Einschätzung profitieren können.


Die Investitionsstimmung bei Unternehmen sei laut Dealogic aktuell so gut wie lange nicht mehr. Ein Blick auf den Akquisitionsmarkt in Deutschland verrate, dass das deutsche M&A Volumen aktuell auf einem Fünfjahreshoch notiere. Das Gesamtvolumen der 790 M&A Deals mit Zielunternehmen in Deutschland liege laut Medienberichten bei 64,6 Milliarden US-Dollar und somit fünf Prozent höher als im Vorjahreszeitraum. Rund 40% der Transaktionen sollten dabei komplett inländische Transaktionen gewesen sein.

Aber nicht nur in Deutschland stünden Übernahmen im Trend, auch in der Tech-Branche in den USA sei das Aufkommen von Fusionen und Übernahmen groß. Unter Beweis gestellt habe dies beispielsweise Google mit dem Kauf des Thermostate- und Rauchmelder-Herstellers Nest Labs, Facebook mit der Rekord-Übernahme des Kurznachrichtendienstleisters Whatsapp oder Apple mit dem Kauf des Kopfhörerherstellers Beats.

Und ein weiterer großer Deal scheine sich anzubahnen. Mediengerüchten zufolge sollten das alte Ehepaar, das Online-Auktionshaus eBay und der Online-Bezahldienstleister Paypal, bald getrennte Wege gehen. Eigentümer eBay scheine einen Spin-Off in Erwägung zu ziehen und Paypal am Ende des Jahres zu veräußern. Dabei würden Analysten spekulieren, auf welche Art und Weise eBay Paypal abstoßen könnte.

Zum einen wäre ein direkter Verkauf möglich. Dabei habe eBay aktuell das Potenzial den Kaufpreis für Paypal enorm in die Höhe zu treiben. Laut Analystenmeinungen passe Paypals Geschäftsmodell ideal zu eBay, fast die Hälfte des vergangenen Quartalsumsatzes von eBay solle über Paypal abgewickelt worden sein. In den Medien würden aktuell verschiedene mögliche Interessenten kursieren, unter anderen auch der Tech-Gigant Google, der in der Vergangenheit bisher immer gescheitert sei, mit einem entsprechenden Bezahlsystem Fuß zu fassen.

Zum anderen könnte eBay Paypal auch eigenständig an die Börse schicken und somit selbst einen Großteil der Beteiligung als Rückversicherung einbehalten.

Abgesehen von den Verkaufsgerüchten stehe das Online-Auktionshaus momentan sehr gut da. Mit mittlerweile mehr als 150 Millionen aktiven Nutzerprofilen und immer weiter steigenden nationalen und grenzüberschreitenden Auktionen würden die Amerikaner zu den führenden E-Commerce Unternehmen weltweit gehören. Aber das sei noch lange kein Grund sich zurückzulehnen. Im Gegenteil, eBay weite gerade sein Geschäft weiter aus.

Das Unternehmen bestätige, dass die Fokusmärkte für das weitere Wachstum die sogenannten Emerging Markets seien, speziell die Länder in Südamerika, für die gerade eine neue Website in spanischer und portugiesischer Sprache gelaunched worden sei. Das sei die Konsequenz aus der stetig steigenden Anzahl der Nutzer in diesem Raum, welche aktuell bei mehr als zwei Millionen aktiven Nutzern stehe. Laut Medienberichten sehe das Online-Auktionshaus in diesem Markt langfristiges Wachstumspotenzial.

Allerdings müssten die Amerikaner in der Zukunft stets weiter aktiv sein. Mit einem immer mehr wachsenden Trend des Internethandels werde die Konkurrenz immer größer und gleichzeitig werde es schwerer die starke Konkurrenzfähigkeit weiter zu behaupten.

Bei einem aktuellen Kurs von 56,25 USD würden derzeit 30 Analysten bei Bloomberg die eBay-Aktie mit "kaufen" und 18 Analysten mit "halten" bewerten. Kein Analyst setze eBay auf "verkaufen". Das 12-Monats-Kursziel auf Bloomberg liege bei 60,05 USD.

Eine Investmentidee sei zum Beispiel der Call Turbo-Optionsschein Open End (ISIN DE000VZ41CN1 / WKN VZ41CN ) auf die Aktie von eBay. Er sei mit einem Basispreis von 48,67 USD ausgestattet. Der Hebel liege bei 7,10. Der Abstand zu Knock-out belaufe sich auf 13,00%. Der aktuelle Kaufpreis betrage 0,59 EUR. (Stand vom 27.08.2014)

Anleger sollten beachten, dass die Entwicklung der Aktie des genannten Basiswertes von vielen unternehmerischen, konjunkturellen und ökonomischen Einflussfaktoren abhängig sei, die bei der Bildung einer entsprechenden Marktmeinung berücksichtigt werden sollten. Der Aktienkurs könne sich immer auch anders entwickeln als Anleger es erwarten würden, wodurch Verluste entstehen könnten. Weiterhin seien vergangene Wertentwicklungen und Analystenmeinungen kein hinreichender Indikator für künftige Wertentwicklungen.

Es sei auch zu beachten, dass bei einer Investition in dieses Produkt keine laufenden Erträge anfallen würden. Das Produkt sei nicht kapitalgeschützt, im ungünstigsten Fall sei ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals möglich. Bei Zahlungsunfähigkeit des Emittenten bzw. der Garantin drohe dem Anleger ein Geldverlust.

Darüber hinaus sei der Anleger bei dem Produkt ohne Währungsabsicherung (Quanto) einem Währungsrisiko ausgesetzt. Bei dem Turbo-Optionsschein handele es sich ferner um ein besonders risikoreiches Instrument der Geldanlage. (27.08.2014/oc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

eBay

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Ist eBay jetzt eine gute ... (27.08.14)
Ebay Boom vorbei , Austeigen ! (27.08.14)
eBay charttechnisch ganz schön ... (27.08.14)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

eBay - Stopp nachziehen! (10:01)
Neues Mini Future-Zertifikat auf e. (26.08.14)
eBay - Stopp nachziehen! (26.08.14)
Kurssprung bei Ebay (22.08.14)
Kurssprung bei Ebay: 71% Gewinn. (22.08.14)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

eBay

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?