Weitere Meldungen
09:24 Vontobel-Investmentidee: Merck mit Milliardenbü.
09:00 UniWirtschaftsAspirant-Fonds: 10/2014-Bericht,.
08:30 UniEuropaRenta -net-Fonds: 10/2014-Bericht; P.
25.11.14 ETF-Handel: Anleger in Kauflaune
25.11.14 DWS Top Dividende-Fonds: Hohe Renditen - F.
25.11.14 UniEuroAspirant A-Fonds: 10/2014-Bericht, ein.
25.11.14 UniRak-Fonds: 10/2014-Bericht, Rentenquote st.
25.11.14 Julius Bär Multistock - Luxury Brands Fund: L.
25.11.14 Swisscanto (LU) EF Top Dividend Europe-Fond.
25.11.14 Exane BNP hebt Ziel für ThyssenKrupp auf 2.
25.11.14 DKB TeleTech Fonds: 10/2014-Bericht, Wertrü.
25.11.14 GAM Star Global Rates- und GAM Star Discr.
25.11.14 DKB Ökofonds: 10/2014-Bericht, Wertminderun.
24.11.14 Warburg Research hebt Ziel für ThyssenKrupp.
24.11.14 LBBW FondsPortfolio Kontinuität-Fonds: 10/20.
24.11.14 LBBW Rohstoffe 2 LS R-Fonds: 10/2014-Ber.
24.11.14 UniEuroRenta Corporates A-Fonds: 10/2014-Be.
24.11.14 UniCommodities-Fonds: 10/2014-Bericht, Setzen.
24.11.14 Barclays belässt Deutsche Post auf "equal we.
24.11.14 Commerzbank belässt ThyssenKrupp auf "buy" .


nächste Seite >>
 
Meldung
München (www.zertifikatecheck.de) - Für Vontobel ist die Aktie von Merck (ISIN DE0006599905 / WKN 659990 ) eine Investmentidee und die Bank Vontobel Europe AG liefert einen Vorschlag, wie Anleger mit einem Anlagezertifikat von dieser Einschätzung profitieren können.


Der Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck KGaA habe Mitte November mit seinen starken Quartalszahlen die Analystenerwartungen übertreffen können. Die Erlöse seien im dritten Quartal um rund 9,3 Prozent auf 2,93 Mrd. Euro gestiegen. Der operative Gewinn (EBITDA) habe um 3,1 Prozent auf 857 Millionen Euro zugenommen. Die Prognose für das Gesamtjahr 2014 sei ebenfalls nach oben korrigiert worden. Es werde wider früheren Prognosen eine Steigerung in den Umsatzerlösen von 100 Mio. Euro erwartet. Trotz der starken Zahlen, die auf den vorangetriebenen Sparkurs und die Akquisition der Chemiefirma AZ Electronic Materials zurückzuführen seien, sei der Nettogewinn um rund ein Viertel gesunken. Gründe hierfür seien höhere Steuern und eine Zunahme der Ausgaben in der Forschung & Entwicklung.

Insbesondere die zukunftsorientierten Akquisitionen des deutschen Traditionskonzerns habe die Analysten aber sehr positiv gestimmt und dem Aktienkurs in den letzten Wochen einen mächtigen Schub verpasst. Die Übernahme des amerikanischen Life Science-Spezialisten Sigma-Aldrich Mitte September für über 17 Mrd. US-Dollar habe nach eigenen Angaben den größten Zukauf in der Unternehmensgeschichte bedeutet. Und erst letzte Woche habe Merck die Medien über einen neuen großen Coup informiert.

Merck habe eine Vereinbarung für eine Kooperation mit dem US-Konkurrenten Pfizer unterzeichnet. Gemäß Medienberichten möchten die beiden Pharmariesen im Bereich der Krebsforschung enger zusammenarbeiten. Konkret gehe es um einen Antikörper, der in der Behandlung von diversen Tumorarten helfen könnte und von Merck KGaA bisher erforscht worden sei. Der Fokus dieses transatlantischen Kooperationsvertrags liege in der gemeinsamen Weiterentwicklung und Vermarktung des Medikaments. Der Vertrag lege fest, dass der US-Konzern eine Vorauszahlung von 850 Mio. US-Dollar an Merck leiste und beim Erreichen von bestimmten Meilensteinen bis zu 2 Mrd. US-Dollar in Aussicht stelle. Dies stelle nach Expertenmeinungen ein industrieübliches Vorgehen dar.

Im Bereich der Corporate Responsibility habe der Konzern letzte Woche ebenfalls punkten können. Der so genannte "Access to Medicine"-Index rate im Zweijahres-Rhythmus die weltweit bedeutendsten Pharmaunternehmen nach ihren Aktivitäten und Initiativen zur Förderung des Zugangs zu Arzneimitteln in den Entwicklungsländern. Merck habe sich gemäß Medienberichten gegenüber 2012 um zwei Plätze auf den guten sechsten Platz verbessern können.

Letztlich bleibe trotz der positiven News aber abzuwarten, ob die in der Vergangenheit angestoßenen Restrukturierungs- und Sparmaßnahmen ihre bezweckte Wirkung auch weiterhin entfalten könnten und ob die fokussierte Wachstumsstrategie auf einer nachhaltigen Basis vonstatten gehe.

Bei einem aktuellen Kurs von 79,00 EUR würden neun Analysten bei Bloomberg die Merck-Aktie mit "kaufen" und 15 Analysten mit "halten" bewerten. Fünf der Analysten würden Merck auf "verkaufen" setzen. Das 12-Monats-Kursziel auf Bloomberg liege bei 74,26 EUR.

Eine Investmentidee sei zum Beispiel das Faktor-Zertifikat (ISIN DE000VZ4RFV4 / WKN VZ4RFV ) auf den 5X Long-Index linked to Merck KGaA. Das Long-Papier sei mit einem Faktor von 5 ausgestattet und sein aktueller Kaufpreis belaufe sich auf 27,60 EUR. (Stand: 25.11.2014)

Anleger sollten beachten, dass die Entwicklung des Aktienkurses des oben genannten Unternehmens von vielen unternehmerischen, konjunkturellen und ökonomischen Einflussfaktoren abhängig sei, die bei der Bildung einer entsprechenden Marktmeinung berücksichtigt werden sollten. Der Aktienkurs könne sich immer auch anders entwickeln als Anleger es erwarten würden, wodurch Verluste entstehen könnten. Zudem seien vergangene Wertentwicklungen und Analystenmeinungen kein Indikator für die Zukunft.

Anleger seien dem Risiko der Insolvenz, das heiße einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit des Emittenten (Vontobel Financial Products GmbH, Frankfurt am Main) ausgesetzt. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals sei möglich. Das Produkt unterliege als Schuldverschreibung keiner Einlagensicherung. (Ausgabe vom 25.11.2014) (26.11.2014/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Merck KGaA

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Merck KGaA (21.11.14)
Bewertung Merck KGaA (13.11.14)
Arivas Flop 10 und die ... (14.07.13)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Merck-Aktie: Positiver Newsflow -. (09:23)
Merck KGaA - Aussichtsreiche st. (24.11.14)
Merck-Aktie: Kaufempfehlung nach. (20.11.14)
Merck-Aktie: Allianz mit Pfizer po. (19.11.14)
Merck-Aktie: Ausgezeichnetes Ges. (18.11.14)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Merck KGaA

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?