Weitere Meldungen
13:30 Deutsche Multi Opportunities LD-Fonds: 02/201.
13:00 Franklin U.S. Low Duration Fund: 02/2017-Ber.
12:00 LBBW Dividenden Strategie Euroland-Fonds: A.
12:00 Brent Crude Oil im Aufwärtstrend: Turbo-Calls.
11:30 Inliner auf Deutsche Telekom: Hoher Seitwärtsg.
11:30 Performance Deep Express-Zertifikate auf Allia.
11:15 Discount-Zertifikate auf Hannover Rück: Der K.
11:00 BB Entrepreneur Europe (Lux)-Fonds: 02/2017.
11:00 Nordex-Calls mit 213%-Chance auf dem Weg .
11:00 BMW-Memory-Express-Zertifikat mit 4%-Rendit.
10:45 Memory Express-Zertifikat auf Lufthansa: Geb.
10:45 Endlos Turbo Short 55,13 Open End auf Bren.
10:30 Turbo auf United Internet: Internetdienstleister .
10:30 Bonus Cap-Zertifikat auf LANXESS: 2016 erfo.
10:15 Evotec-Calls mit 91%-Chance bei Fortsetzung .
10:15 Faktor Long-Zertifikat auf Oracle: Auf Wolke .
10:00 Deutsche Concept Kaldemorgen LC-Fonds: 02/2.
10:00 Wave XXL-Optionsscheine auf Dow Jones: Au.
10:00 DAX-Reverse Bonus mit Cap mit 7,18%-Chanc.
09:45 WAVE XXL-Optionsschein auf CANCOM: Ver.


nächste Seite >>
 
Meldung
Frankfurt (www.fondscheck.de) - Der Dachfonds Deutsche Multi Opportunities LD (ISIN LU0989117667 / WKN DWS12A ) strebt als Anlageziel einen möglichst hohen Wertzuwachs in Euro an, so die Experten von DWS Investments.


Der Dachfonds investiere zu mindestens 51% des Netto-Fondsvermögens in Zielfonds. Für den Fonds könnten Anteile an in- und ausländischen Aktienfonds, gemischten Wertpapierfonds, Wertpapierrentenfonds und geldmarktnahen Wertpapierfonds erworben werden. Daneben könne das Fondsvermögen u.a. in Aktien, fest und variabel verzinslichen Wertpapieren, Aktienzertifikaten, Wandelschuldverschreibungen angelegt werden. Dabei werde auf eine internationale Streuung geachtet.

Die globalen Aktienmärkte hätten im Februar besonders durch die Verbesserung volkswirtschaftlicher Indikatoren, Trumps Plan, die Bankenregulierung zu lockern, und sein Versprechen einer "fantastischen" Steuerreform sowie die lebhaften Mergers & Akquisitions-Aktivitäten (Fusionen und Unternehmenskäufe) profitieren können. Jedoch hätten Bedenken über Trumps protektionistische Agenda, z.B. eine Grenzsteuer, steigende Unsicherheiten in Bezug auf die Präsidentschaftswahlen in Frankreich und die relativ restriktiven Kommentare der amerikanischen Notenbank zu temporären Rücksetzern geführt. In summa hätten sich im Februar die globalen Aktienmärkte (MSCI World) in Euro und die europäischen sowie US-Anleihemärkte positiv entwickeln können.

Der US-Dollar habe, basierend auf einer deutlich gestiegenen Wahrscheinlichkeit eines Zinsschritts im März, von 1,081 US-Dollar zu 1,063 US-Dollar aufgewertet. Auch der Goldpreis sei auf ein 3-Monats-Hoch gestiegen (von 1.211 US-Dollar auf 1.257 US-Dollar) und habe abermals Besorgnis über politische Unsicherheiten in den USA und Europa reflektiert.

Die Wertentwicklung von Deutsche Multi Opportunities sei im Februar 2017 mit 0,98% positiv gewesen (FC-Anteilsklasse). Das Aktienportfolio habe mit +0,46% (in lokaler Währung, inklusive Derivate) und Unternehmensanleihen mit +0,23% (in lokaler Währung) zur Gesamtentwicklung beitragen können. Auch Staatsanleihen (in lokaler Währung, inklusive Derivate) hätten einen leicht positiven Wertentwicklungsbeitrag in Höhe von +0,04% geliefert. Fremdwährungspositionen hätten mit +0,22% ebenfalls zur Wertentwicklung beigetragen.

Das Aktien-Portfolio sei im Februar 2017 um 1,2% auf 40,4% erhöht worden. Ende Februar hätten die Absicherungen auf Aktien -18,5% betragen. Die Nettoaktienquote habe sich demnach leicht gegenüber dem Vormonat auf 21,9% (-0,8%) reduziert. Die Brutto Anleihen-Allokation sei etwas auf 49,1% erhöht worden und habe sich zum Monatsende in 40,8% Unternehmensanleihen und 8,3% Staatsanleihen unterteilt. Das durchschnittliche Rating der Anleihen habe am Monatsende bei BBB gelegen. Die effektive Duration im Anleihen-Portfolio habe Ende Februar bei 0,6 (inklusive Derivate) und auf Fonds Ebene bei 0,4 gelegen. Die Kasse habe bei 10,3% (vermindert um -1,7% zum Vormonat) des Gesamtportfolios gelegen.

Auf der Währungsseite sei das US-Dollar-Gewicht von 14,9% auf 16,8% erhöht worden, während der Euro-Anteil von 74,9% auf 72,3% reduziert worden sei. Die laufende Rendite des Fonds sei nach wie vor sehr attraktiv. Die Dividendenrendite des Aktienanteils habe Ende Februar 2,95% (exkl. Derivate) und die Rendite der Anleihen 2,75% (exkl. Derivate) betragen. (Stand vom 28.03.2017) (30.03.2017/fc/a/f)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DWS Multi Opportunities LD

Aktuelle Diskussionen zum Thema:


Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

DWS Flex Pension: Deutsche AM . (21.06.16)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DWS Multi Opportunities LD

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?