Weitere Meldungen
15:44 UniEuroRenta-Fonds: 07/2014-Bericht, Unterneh.
15:29 UniEuropaRenta -net-Fonds: 07/2014-Bericht; In.
14:31 SPDR Gold Trust-ETF verzeichnet marginale Z.
14:00 DNB Technology-Fonds: Tech-Sektor lockt mit .
12:16 Franklin Biotechnology Discovery Fund: 07/201.
11:56 Julius Bär Multistock Luxury Brands Fund: Lux.
11:35 Bonus-Zertifikat auf ProSiebenSat.1: Auf dem .
11:26 RIB Software-Turbo Long-Zertifikat: TecDAX-A.
11:18 Bonus Cap-Zertifikat auf BHP Billiton: Chance .
11:17 Insider Index-Zertifikate: Auf den Spuren der T.
11:04 Bonus-Zertifikat auf ThyssenKrupp: Mindestens.
10:40 FT EuropaDynamik-Fonds: 07/2014-Bericht, We.
09:56 Deka-Technologie CF-Fonds: 07/2014-Bericht, T.
09:42 DAX-Korridor Bonus mit 21%-Chance zwischen.
09:00 Templeton Growth (Euro) Fund: 07/2014-Berich.
08:47 FT AccuGeld-Fonds: Q2/2014-Bericht, Investme.
08:26 Deka-ConvergenceRenten CF-Fonds: 07/2014-B.
20.08.14 DWS Aktien Strategie Deutschland-Fonds: Ents.
20.08.14 Legg Mason ClearBridge US Aggressive Grow.
20.08.14 PRIMA - TOP 20-Fonds: Aktienmarktkorrektur.


nächste Seite >>
 
Meldung
Frankfurt (www.fondscheck.de) - Zum nunmehr fünften Mal in Folge verbuchten europäische Staatsanleihen einen monatlichen Zuwachs von gut einem Prozent, so die Experten von Union Investment in ihrem Kommentar zum UniEuroRenta (ISIN DE0008491069 / WKN 849106 ).


Seit Jahresbeginn liege der iBoxx Euro Sovereign Index dadurch bereits beeindruckende acht Prozent im Plus. Papiere aus den Peripherieländern seien gleichermaßen gefragt gewesen wie Anleihen der als sicher geltenden Schuldner aus Deutschland, Frankreich und den Niederlanden. Die Renditen von Schuldverschreibungen aus Spanien etwa hätten Allzeittiefstände erreicht.

Zwischenzeitlich seien Peripherieanleihen allerdings unter Druck gekommen. Hierfür seien negative Nachrichten aus Portugal verantwortlich gewesen. Dort habe die Finanzgruppe Espirito Santo mit Bonitätsproblemen und möglicherweise undurchsichtigen Bilanzierungsmethoden Schlagzeilen gemacht.

Auch Schuldverschreibungen aus Spanien und Italien hätten kurzfristig Kursverluste verbucht. Die Rendite für zehnjährige portugiesische Anleihen sei von 3,5 auf 4,0 Prozent gestiegen. Als klar geworden sei, dass es sich um einen Einzelfall handele und somit keine neue Finanzkrise zu befürchten sei, seien die Verluste schnell wieder aufgeholt worden.

Kurze Zeit habe noch Sorge bestanden, der Vorfall und die Aushebelung der jüngsten Sparvorschläge durch das portugiesische Verfassungsgericht könnten sich negativ auf das Rating des Landes auswirken. Zum Monatsende habe die Ratingagentur Moody's aber dennoch die Bonitätseinschätzung verbessert und damit die Erfolge der Regierung in Lissabon gewürdigt. Die Kampfhandlungen im Irak und in Israel - vor allem aber der Abschuss einer malaysischen Passagiermaschine in der Ukraine - hätten dafür gesorgt, dass auch Bundesanleihen gefragt geblieben seien und neue Renditetiefs markiert hätten.

Das Fondsmanagement habe im Juli an der grundsätzlichen Ausrichtung des Portfolios festgehalten. Demnach würden die Experten weiterhin Unternehmensanleihen bevorzugen, vor allem Industrie- und Finanzwerte. Hier hätten die Experten auch an einigen Neuemissionen teilgenommen und Papiere von Thalanx und CRH Finance erworben.

Darüber hinaus würden die Experten gedeckte Schuldverschreibungen, in erster Linie aus Irland und Großbritannien favorisieren. Gegenüber Staatsanleihen würden die Experten etwas zurückhaltend bleiben, hätten aber bei Bundesanleihen einen Teil der Bestände in Emissionen mit längeren Restlaufzeiten getauscht. (Stand vom 31.07.2014) (21.08.2014/fc/a/f)


 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

UniEuroRenta

Aktuelle Diskussionen zum Thema:


Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:


Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

UniEuroRenta

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?