Weitere Meldungen
14:33 Goldpreisrückgang von erneut starken ETF-Abf.
13:00 Franklin Biotechnology Discovery Fund: 06/201.
12:00 LBBW Multi Global R-Fonds: 06/2017-Bericht, .
11:30 UniStrategie: Flexibel-Fonds: Q2-Bericht, Risikoa.
11:00 Henderson Horizon Global Technology Fund: Te.
10:30 DNCA Invest - Miura-Fonds: 06/2017-Bericht, .
10:02 Deutsche Bank an Unterstützung: Calls mit 11.
10:00 Franklin Biotechnology Discovery Fund: 06/201.
09:42 ETF-Handel: Kein Fuß vom Gas
09:30 Deutsche Concept Kaldemorgen LC-Fonds: 06/2.
09:00 LBBW FondsPortfolio Rendite-Fonds: 06/2017-.
08:30 UniEuroAktien-Fonds: 06/2017-Bericht, Neuenga.
25.07.17 Erste Zulassung für Bitcoin-Derivateplattform
25.07.17 BB African Opportunities (Lux)-Fonds: 06/2017.
25.07.17 Deka-Schweiz-06/2016-Bericht, Anteilpreis rück.
25.07.17 Templeton Global Total Return Fund: Q2/2017-.
25.07.17 LBBW Rohstoffe 1 R-Fonds: 06/2017-Bericht,.
25.07.17 DNCA Invest - Infrastructures (LIFE)-Fonds: 06.
25.07.17 UniStrategie: Ausgewogen-Fonds: Q2/2017-Ber.
25.07.17 Deutsche Invest I Global Bonds CHF LCH-Fond.


nächste Seite >>
 
Meldung
Frankfurt (www.fondscheck.de) - Im Zuge des hohen Risikoappetits der Marktteilnehmer stehen die Edelmetalle seit gestern zumeist unter Druck, so die Analysten der Commerzbank.


Vor allem belastet durch stark steigende Anleiherenditen zum Beispiel von 10-jährigen deutschen Bundesanleihen oder US-Staatsanleihen und auf Rekordniveau notierenden US-Aktienmärkten falle Gold heute Morgen auf rund 1.245 USD je Feinunze. Es handle damit etwa 15 USD niedriger als zu Wochenbeginn.

Als weiterer Belastungsfaktor entpuppe sich der US-Dollar. Dieser hole seine starken Verluste von gestern wieder auf, als der EUR/USD-Wechselkurs zeitweise über 1,17 auf den höchsten Stand seit fast zwei Jahren gestiegen sei und der US-Dollar-Index auf ein neues 13-Monatstief gefallen sei. Hiervon habe der Goldpreis allerdings nicht profitiert. Gold in Euro gerechnet sei aufgrund der Währungsentwicklung wieder zurück auf 1.070 EUR je Feinunze gefallen. Der Preisrückgang gestern sei von umfangreichen ETF-Abflüssen begleitet worden. Die Bestände der von Bloomberg erfassten Gold-ETFs seien um 7,5 Tonnen abgebaut worden. Seit Monatsbeginn seien Abflüsse von 54 Tonnen zu verzeichnen, womit fast alle Zuflüsse des gesamten letzten Quartals wieder rückgängig gemacht worden seien. Die Abflüsse seien dabei nahezu ausschließlich aus dem SPDR Gold Trust erfolgt.

Heute würden sich die Marktteilnehmer wohl auf die Sitzung der US-Notenbank FED konzentrieren. Die Analysten der Commerzbank erwarten jedoch keine neuen Erkenntnisse von der FED, zumal es nach der Sitzung heute keine Pressekonferenz gibt und nur ein Statement veröffentlicht wird. (26.07.2017/fc/a/e)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Goldpreis

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Altcoins - besser als Bitcoins? (26.07.17)
"Wenn das Gold redet, dann ... (26.07.17)
"Wenn Gold flüstert, horcht die ... (25.07.17)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Prize Mining – Datenflut von Goldp. (12:18)
Gold gegen Wertverlust (25.07.17)
Technische Betrachtung: Gold, Silb. (25.07.17)
Silber - Der am meisten manipulier. (24.07.17)
Gold freundlicher, EU-Gelder für di. (24.07.17)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Goldpreis

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?