Weitere Meldungen
23.02.17 Das sind die Lieblingsfonds der österreichische.
23.02.17 METROPOLE Sélection-Fonds: Europäische Unt.
23.02.17 DZ Bank belässt Fielmann auf "verkaufen"
23.02.17 M&G Optimal Income Fund: Chancen bei Banke.
23.02.17 Kames Absolute Return Bond Global Fund: We.
23.02.17 JPMorgan belässt thyssenkrupp auf "neutral" -.
23.02.17 JOHCM Global Opportunities Fund: Neue Phase.
23.02.17 Kepler Cheuvreux belässt Fielmann auf "hold" .
23.02.17 UniEuroAspirant A-Fonds: 01/2017-Bericht, etw.
23.02.17 Baader Bank belässt Fielmann auf "buy" - Ziel.
23.02.17 RWE-Calls mit 162%-Chance bei Kurssprung a.
23.02.17 LBBW Konsum Dynamik Global-Fonds: 01/201.
23.02.17 Warburg Research hebt Ziel für Deutsche Pos.
23.02.17 WAVE XXL auf Berkshire Hathaway: Warren.
23.02.17 Deutsche Concept Kaldemorgen LC-Fonds: 01/2.
23.02.17 Commerzbank belässt Fielmann auf "buy" - Zie.
23.02.17 Endlos Turbo Long 14,384 Open End auf Barr.
23.02.17 FO Vermögensverwalterfonds: "Wir können die.
23.02.17 6% Ertrag mit Deutsche Telekom-Bonus- und .
23.02.17 Call-Optionsschein auf Monsanto: Buffett setzt .


<< vorherige Seite nächste Seite >>
 
Meldung
Wien (www.fondscheck.de) - Eintagsfliegen oder Dauerbrenner? FONDS professionell ONLINE präsentiert im Rahmen der aktuellen Dachfonds-Studie wieder jene Produkte, auf die österreichische Dachfondsmanager bevorzugt setzen - und zeigt, wie sich deren Volumen in der Studie entwickelt hat, so die Experten von "FONDS professionell".


So schnell könne es gehen: In der vergangenen FONDS-professionell-ONLINE-Dachfonds-Studie zur Jahresmitte habe der Pictet USD Government Bonds (ISIN LU0128488383 / WKN 675186 ) einen regelrechten Senkrechtstart hingelegt. Erstmals in der Studie zum österreichischen Dachfondsmarkt vertreten, sei das Produkt der Schweizer Pictet-Gruppe auf Anhieb auf Rang eins der stärksten ausländischen Zielfonds gelandet.

Das habe vor allem an den Dachfonds der Erste-Sparinvest gelegen, denn Dachfondsmanager Gerhard Beulig und seine Kollegen hätten den Fonds gleich 32-mal eingekauft. Wie schnell Subfonds aber wieder aus der Inventarliste der Dachfondslenker verschwinden würden, zeige die aktuelle Aufstellung: Der Pictet USD Government Bonds sei Ende Dezember nur noch in sieben Dachfonds zu finden gewesen und damit von Platz eins auf Rang 206 abgestürzt.

Im Gesamtranking der volumenstärksten Subfonds hätten freilich österreichische Produkte weiterhin die Nase vorne, auch wenn es hier einige Veränderungen gegeben habe: Zwar finde sich der VBV P World Equities (ISIN AT0000A02QP5 / WKN A0MSM9 ) der Erste Asset Management mit einem Volumen von 885 Millionen Euro (nach 751 Mio. Euro Mitte 2016) weiterhin auf Platz eins. Dahinter rangiere mit 396 Millionen Euro nun aber der Aktienfonds Erste Responsible Stock Global (ISIN AT0000646799 / WKN A0J36T ), der damit den VBV Global Corporates 1 von Pioneer Investments abgelöst habe.

Die ehemalige Nummer zwei sei indes auf Platz sieben abgerutscht. Mit dem ESPA Bond USA Corporate (ISIN AT0000675772 / WKN 662828 ) (370 Mio. Euro) sei nunmehr ein weiterer Fonds der Erste Asset Management auf dem Siegertreppchen zu finden.

Diese ausländischen Subfonds würden in der FONDS professionell-Dachfondsstudie zu den Schwergewichten zählen:

Platz 1: JB MBO Local Emerging Bond (ISIN LU0256065409 / WKN A0J2ZM )

Antizyklisch denkende Anleger sollten vielleicht dieses Produkt im Auge behalten: Zwar sei es beim JB MBO Local Emerging Bond in den letzten Jahren nicht so gut gelaufen. Trotzdem sei das Volumen in der Dachfondsstudie seit 2015 kontinulierlich auf aktuell 217 Millionen Euro angestiegen. Das von Paul McNamara gelenkte Produkt habe damit von Platz drei aus den Spitzenplatz in diesem Ranking erobert.

Platz 2: Global Evolution Frontier Markets I (ISIN LU0501220262 / WKN A1CW22 )

Der Global Evolution Frontier Markets I von der dänischen Fondsgesellschaft Global Evolution Manco habe zuletzt zwar nicht mit seiner Performance-Leistung bestochen. Die heimischen Dachfondsmanager dürften den von Morten Bugge gelenkten Fonds in den kommenden Monaten aber einiges zutrauen. Immerhin sei das Produkt zuletzt nicht in den Inventarlisten der heimischen Dachfondsmanager zu finden gewesen und schaffe es mit einem Volumen von 207 Millionen Euro auf Platz zwei. Ob es sich dabei um eine Eintagsfliege handele, bleibe freilich noch abzuwarten.

Platz 3: iShares S&P 500 USD (US) (ISIN IE00B5BMR087 / WKN A0YEDG)

Die US-Tranche des iShares S&P 500 USD sei zuletzt nicht in den heimischen Dachfonds vertreten gewesen, schaffe es mit einem Volumen von 194 Millionen Euro aber auf Anhieb auf Rang drei unter den stärksten Zielfonds.

Platz 4: Fidelity Funds America USD (ISIN LU0318939179 / WKN A0MZML )

Seit Mitte 2014 zeichne Angel Agudo für den Fidelity Funds America USD verantwortlich und lenke den Fonds durchaus erfolgreich. Er schlage nicht nur seinen Vergleichsindex - auch in der Dachfondsstudie sei das Volumen des Fonds seither stetig angestiegen, nämlich von 46 auf aktuell 171 Millionen Euro.

Platz 5: iShares S&P 500 USD (IE) (ISIN IE00B5BMR087 / WKN A0YEDG )

Mit dem iShares S&P 500 USD (IE) erobere ein weiteres Produkt der BlackRock-Tochter iShares die Hitliste der ausländischen Zielfonds innerhalb der heimischen Dachfonds. Auch hier hätten die Dachfondslenker seit 2014 fleißig eingekauft.

Platz 6: William Blair US Small MC Growth (ISIN LU0534978613 / WKN A1C33N )

Dank seiner Performance-Leistung habe sich Fondsmanager Robert Lanphier mit seinem William Blair US Small MC Growth geradewegs in die Top-Ten der ausländischen Zielfonds gearbeitet. Aktuell seien die heimischen Dachfondsmanager mit 134 Millionen Euro in das Produkt investiert.

Platz 7: iShares Stoxx 50 (DE) (ISIN DE0005933956 / WKN 593395 )

Innerhalb seiner Peergroup schlage sich der iShares Stoxx 50 (DE) ausgezeichnet. In der Studie selbst sehe die Volumensentwicklung zwar etwas durchwachsen aus. Zwischen 2012 und 2015 habe der Vertriebsprofi Barahm Sadighian mit diesem Produkt aber kontinuierlich am Siegertreppchen der stärksten ausländischen Zielfonds gestanden.

Platz 8: UBAM Global High Yield Solutions (ISIN LU0569863755 / WKN A1JAS2 )

Erfolgreich lenke auch UBAM-Fondsmanager Philippe Gräub seinen Fonds, den UBAM Global High Yield Solutions. In der Dachfondsstudie habe sich das Volumen des Produkts ebenfalls seit 2014 sehr positiv entwickelt und seither um 111 Millionen Euro zugelegt.

Platz 9: Lyxor ETF EuroMTS Inflation Linked (ISIN FR0010174292 / WKN A0F7AM )

Auch der Lyxor ETF EuroMTS Inflation Linked sei seinem Vergleichsindex um Längen voraus. Heike Fürpaß-Peter, sie leite den öffentlichen Vertrieb der Lyxor ETFs in Deutschland und Österreich, dürfe sich mit diesem ETF auch über eine gute Platzierung in der Dachfonds-Studie freuen - zumindest seit 2014 sei das Dachfondsvolumen sprunghaft angestiegen.

Platz 10: AXA RB Pacific Ex Japan Small Cap (ISIN IE0008367009 / WKN 691334 )

Der asiatische Aktienfonds AXA RB Pacific Ex Japan Small Cap habe seine Benchmark in den letzten fünf Jahren klar übertreffen können. Kevin Chen, Chief Investment Officer Asia bei AXA Rosenberg, sei mit seinem Fonds aber auch in den heimischen Dachfonds erfolgreich vertreten, denn das Volumen in den Dachfonds habe seit Ende Dezember 2011 um 103 Millionen zugelegt. (Ausgabe vom 22.02.2017) (23.02.2017/fc/a/f)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

iShares DJ EURO STOXX 50 (DE)

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Citigroup pleite? (23.07.02)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

ETFs werden 15 Jahre alt - ETF-. (13.04.15)
Europäische ETF-Branche: Fünf gr. (10.04.15)
iShares und Lyxor mit Top-Noten . (20.08.09)
Feri zeichnet ETFs von Barclays u. (11.08.09)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

iShares DJ EURO STOXX 50 (DE)

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?