Weitere Meldungen
20.04.15 BayernInvest Convertible Bond Fonds: 03/2015.
20.04.15 UBS-Discount-Zertifikat auf Commerzbank: Trag.
20.04.15 Rohstoff der Woche: Gold im Würgegriff des .
20.04.15 Jupiter Global Emerging Markets Unconstrained.
20.04.15 Aktienfonds Russland: Der Rubel kommt ins R.
20.04.15 Amundi S&P 500 Buyback ETF: US-Firmen ka.
20.04.15 Echiquier ARTY-Fonds: Anlagetipp der Woche .
20.04.15 Invesco Global Targeted Returns: Multi-Asset i.
20.04.15 Intel-Discount-Call mit 31% Seitwärtschance - .
20.04.15 SAP-Calls mit 34%-Chance bei Kursanstieg au.
17.04.15 MINI-Optionsscheine auf Silber: Silberstreif am .
17.04.15 Capped Bonus-Zertifikate auf Intel: Gut, aber n.
17.04.15 RDX-Zertifikate: Russland: Nur eine Zwischenra.
17.04.15 BayernInvest Deutscher Mittelstandsanleihen UC.
17.04.15 BayernInvest Total Return Corporate Bond Fon.
17.04.15 LOYS Europa System-Fonds: 03/2015-Bericht, .
17.04.15 LOYS Global L/S-Fonds: 03/2015-Bericht, Wer.
17.04.15 Schwellenländer-Fonds: Auf FondsNoten achten.
17.04.15 Faktor-Zertifikate auf Gold: Geduld ist gefragt .
16.04.15 METROPOLE Selection-Fonds: Bei Europas Unt.


<< vorherige Seite nächste Seite >>
 
Meldung
Luxemburg (www.fondscheck.de) - Der BayernInvest Convertible Bond Fonds (ISIN LU0153288435 / WKN 723488) investiert in Wandelanleihen, wandelbare Notes und andere wandelbare Wertpapiere mit festem oder variablem Zinssatz, überwiegend im Ratingbereich "Investmentgrade", so die Experten von BayernInvest Luxembourg S.A.


Die Aktienmärkte hätten sich im März recht volatil mit einem positiven Ende für Europa und Japan, jedoch ernüchternd für die USA und Teile Asiens gezeigt. Der erstarkte US-Dollar habe bei dieser Entwicklung zweifellos seinen Einfluss gespielt und verschaffe den Produzenten und Exportunternehmen im Euroraum respektive Japan einen relativen Vorteil. Bei den Technologie- und Semiconductor Unternehmen seien vereinzelt Gewinnaussichten für die kommenden Quartale nach unten revidiert worden. Die anhaltenden M&A Aktivitäten würden die Kursentwicklungen der Aktien aber immer wieder anheizen.

Nun stehe die Berichtsperiode für das erste Quartal an und dürfte einen weiteren Hinweis auf die weitere Entwicklung der Märkte geben. Geopolitisch seien außer dem kriegerischen Konflikt in Jemen keine neuen Störfeuer für die Finanzmärkte dazu gekommen. Bis jetzt hätten sich die Anleger davon noch nicht aus der Ruhe bringen lassen. Der Ölpreis habe sich nach einem zwischenzeitlichen Absacken Mitte Monat wieder etwas erholt, verharre aber auf tiefem Niveau, was konjunkturell einen positiven Einfluss habe.

Die Zentralbanken Europas und Japans würden die Liquidität weiterhin hoch halten, was sich auch in den Renditen der Staatsanleihen widerspiegele. Auch in Amerika seien die Renditen im 10-jährigen Treasury nach einem Anstieg wieder unter die 2% Marke gefallen. Die Kreditaufschläge sowohl im Investment Grade wie auch im High-Yield Segment hätten sich über den Monatsverlauf etwas erhöht.

Dem Wandelanleihenmarkt sei im März Liquidität durch einige große Neuemissionen zugeführt worden. In Euro habe der Schuldner Aabar zwei Umtauschanleihen auf die Aktie von UniCredit mit Laufzeiten von fünf und sieben Jahren mit je einer Milliarde Euro emittiert. Telecom Italia sei mit einer eigenen Wandelanleihe über sieben Jahre in der Höhe von zwei Milliarden Euro an den Markt gelangt. In den USA habe Whiting Petroleum mit einer Wandelanleihe über USD 1,25 Milliarden von sich reden gemacht.

Dass diese sogenannten Jumbo-Emissionen gut hätten platziert werden können, unterstreiche die anhaltend gute Nachfrage im Wandelanleihen Segment. Mit weiteren kleineren Emissionen seien umgerechnet rund 8,8 Milliarden US-Dollar an den Markt geflossen. Die impliziten Volatilitäten der Wandelanleihen hätten sich kaum verändert und lägen somit noch immer unter dem fünfjährigen Durchschnitt.

Der BayernInvest Convertible Bond Fonds habe den seit Mitte Oktober bestehenden Aufwärtstrend weiter fortsetzen können und auch gegenüber dem Vergleichsindex erneut besser abgeschlossen. Der größte Performancebeitrag sei dabei sowohl absolut wie auch relativ aus Europa gekommen. Hier setze der Fonds weiter auf Unternehmen, die überdurchschnittlich von der Abwertung des Euro profitieren würden.

Zusätzlich habe das Übergewicht in japanischen Emittenten positiv zur Performance beitragen können. Deutlich weniger gut hätten sich amerikanische Werte entwickelt, die vermehrt unter dem starken US-Dollar leiden würden. Hier halte der Fonds seit längerem ein Untergewicht.

Die weiterhin positive Aktienentwicklung mache es erforderlich, dass stetig hoch bewertete Wandelanleihen in defensivere Papiere getauscht würden. Dazu hätten auch vermehrt Neuemissionen genutzt werden können. Der regionale Fokus bleibe weiterhin auf Europa und Japan. Allerdings würden sich die Zeichen mehren, dass auch in China mit einer positiveren Entwicklung gerechnet werden könne. Die Experten hätten damit begonnen, ihr Exposure hier schrittweise zu erhöhen. (Stand vom 31.03.2015) (20.04.2015/fc/a/f)


 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

BayernInvest Convertible Bond Fonds AL

Aktuelle Diskussionen zum Thema:


Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:


Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

BayernInvest Convertible Bond Fonds AL

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?