Weitere Meldungen
16:42 DAX-Zertifikate: EZB öffnet die Geldschleusen.
13:56 Fidelity America Fund: Sorge vor Überhitzung .
13:29 JPM Global Bond Opportunities Fund: Für die H.
11:01 DWS Aktien Strategie Deutschland-Fonds: Vol.
10:33 StayHigh-Optionsscheine auf Nikkei 225: Kursz.
10:24 Discount Put-Optionsschein auf ElringKlinger: A.
09:53 Wave XXL-Optionsscheine auf den DAX: Die N.
05.03.15 Investmentidee: Erneute Zinssenkung als Wach.
05.03.15 Warburg Research belässt Deutsche Post auf .
05.03.15 Trend Inline-Optionsschein auf Apple: Der Tren.
05.03.15 Open End-Turbo-Optionsschein auf NXP Semico.
05.03.15 Julius Baer Absolute Return Europe Equity Fu.
05.03.15 hausInvest-Fonds: Commerz Real und RFR koo.
05.03.15 DWS India-Fonds: Neuer Anschub - Fondsanaly.
05.03.15 Citigroup belässt ThyssenKrupp auf "neutral"
05.03.15 Discount Put-Optionsschein auf Coca-Cola: Spe.
05.03.15 Bonuszertifikat auf Österreichische Post: Gewin.
05.03.15 Discountzertifikat auf Software AG: Gewinne .
05.03.15 Capped Bonus-Zertifikat auf Henkel: Gewinnmit.
05.03.15 Capped Bonus-Zertifikat auf Volkswagen: Reko.


nächste Seite >>
 
Meldung
Paris (www.zertifikatecheck.de) - Die Analysten der BNP Paribas stellen in ihrer aktuellen Ausgabe von "Märkte & Zertifikate weekly" das MINI Long-Zertifikat (ISIN DE000PS1WX33 / WKN PS1WX3 ) und das MINI Short-Zertifikat (ISIN DE000PA2PCX2 / WKN PA2PCX ) auf den DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900 ) vor.


Nun bestehe Gewissheit. Am Montag, den 9. März, starte die EZB ihr Kaufprogramm für Staatsanleihen und andere Wertpapiere. Bis Ende September 2016 werde die Notenbank dann Monat für Monat für den Aufkauf dieser Papiere 60 Milliarden Euro in die Hand nehmen - in der Hoffnung, Inflation und Konjunktur anzukurbeln. Summa summarum würden somit in den kommenden eineinhalb Jahren gut 1,1 Billionen Euro in das System fließen.

Der DAX habe bereits im Vorfeld ordentlich Gas gegeben; über 16 Prozent sei der heimische Leitindex seit Jahresbeginn geklettert. Dass daher bei Investoren die Angst vor einer möglichen Korrektur wachse, sei nur allzu verständlich. Schließlich sei die Börse keine Einbahnstraße. Auf der anderen Seite könnte nicht nur das EZB-Kaufprogramm den Index weiter stützen. Auch die Quartalszahlen einiger DAX-Konzerne hätten zuletzt positiv überraschen können.

Zudem würden zahlreiche DAX-Unternehmen vom nach wie vor niedrigen Ölpreis und schwachen Euro profitieren. Hinzu komme, dass es schlichtweg kaum Anlage-Alternativen gebe. So würden etwa zehnjährige Bundesanleihen nur noch mit rund 0,3 Prozent rentieren - ein Negativrekord. Und: Sollte sich abzeichnen, dass das nun startende Kaufprogramm nicht ausreiche, um die gewünschten Ziele zu erreichen, könnte dies noch umfangreichere geldpolitische Unterstützungen auslösen. (Ausgabe 10/2015) (06.03.2015/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DAX

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

QuoVadisDax - das Original - ... (06.03.15)
QV ultimate (unlimited) (06.03.15)
2015 QV DAX-DJ-GOLD-... (06.03.15)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

DAX - Nächstes Ziel 12.000 Pun. (15:28)
Trading Strategien (15:23)
DAX-FLASH: Dax reagiert unter d. (15:04)
Dax in Lauerstellung - Monatlicher. (13:00)
DAX hält sich über 11.500 Punkt. (11:41)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DAX

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?