Weitere Meldungen
09:52 Angst vor dem Crash oder einer Blase? Mit d.
09:52 Biffa: Es hat sich angekündigt und jetzt …
09:51 Mountain Alliance: Ein unsicheres Investment?
09:51 Data I-o: Was sagt man dazu?
09:50 Cloudmd Software & Services: Gut oder schlec.
09:50 Halvers Woche: "Zurück in die Zukunft der So.
09:49 Park LawnEndlich geschafft, ?
09:49 3 Schritte, um dein Depot jetzt crashsicher zu.
09:49 Zhen Ding: Das sind interessante Neuigkeiten!
09:48 iShares Aaa – A Rated Corporate Bond ETF: .
09:47 Timberland -Wa: Bitte unbedingt beachten
09:47 5 Top-Tipps im Umgang mit Geld, die dein Le.
09:47 Granite Falls Energy: Das ist einfach nur unbe.
09:47 Jetzt oder nie: Zwei interessante Dividendenakt.
09:46 Teck: Das dürfte für Aufruhr am Markt sorge.
09:45 Fällt Bitcoin jetzt auf 0 Euro?
09:45 Vishay Precision: Das wird bald in aller Munde.
09:45 Blockchain Technologies ETF: Wie wichtig ist .
09:44 Cardiol Therapeutics: Was muss ich hier unbed.
09:43 DJE Marktkommentar: "Saubere Technologien g.


<< vorherige Seite nächste Seite >>
 
Meldung

Hast du Angst vor einer weiteren Blase oder einem Börsencrash? Mit einer solchen Angst bist du bestimmt nicht alleine. Die aktuelle Ausgangslage bleibt jedenfalls angespannt. Die Börsen bewegen sich in Richtung ihrer Hochs. Fundamental wirken Lockdowns und COVID-19 nach. Das könnte weiterhin eine Ausgangslage für eine Korrektur oder auch mehr sein.

Foolishe Investoren bleiben jedoch dabei: Weder ein Crash noch eine Blase sind langfristig entscheidend. Mit der richtigen Strategie und der richtigen Vorbereitung wirst du von einer solchen Phase extremer Volatilität sogar profitieren können. Lass uns heute daher einen Blick auf drei spannende Möglichkeiten riskieren, über die du nachdenken solltest.

1. Crash oder Blase? Averaging Down!

Sollte es zu einem Crash kommen oder eine Blase platzen, so solltest du zunächst über eine Möglichkeit nachdenken: Die durchschnittlichen Einstandskurse zu vergünstigen oder, neudeutsch: Du kannst Averaging Down betreiben, was im Endeffekt das Gleiche bedeutet.

Beim Averaging Down kaufst du bei einer Aktie nach, die im Wert gefallen ist. Durch den Mittelwert zwischen erstem Einstandskurs und zweitem, günstigeren Nachkaufkurs sinkt der Durchschnittswert, für den du deine Position aufgebaut hast.

Wenn dann wiederum die Erholung an den Märkten einsetzt oder eine insgesamt bessere Börsenphase eintritt, so wirst du profitieren können. Entsprechend ist das Averaging Down eine spannende Möglichkeit, wie du von einem Crash oder einer Blase langfristig profitieren kannst.

2. Halte Cash!

Eine zweite Möglichkeit wirkt hingegen eher intuitiv. Foolishe Investoren wissen schließlich, dass man idealerweise näherungsweise voll investiert sein sollte. Langfristig wird man dadurch besser vom Zins- und Zinseszinseffekt profitieren können.

Gerade jetzt in der aktuellen Marktphase könnte das Halten von Cash allerdings gut sein, um eine potenzielle, volatile Phase zu den Gunsten zu nutzen. Cash gibt Sicherheit und Stabilität und die Möglichkeit, zugreifen zu können, wenn die Börsen korrigieren. Oder crashen. Oder aber eine Blase platzt.

Manchmal sind es einfach die Möglichkeiten, die man besitzt. Oder die man hypothetisch besitzen könnte. Die Opportunitätskosten sind zwar eine Option, dass einem Rendite entgeht. In einigen Fällen ist es das jedoch wert.

3. ETFs mit Sparplänen

Zu guter Letzt könnte auch ein anderer Ansatz passend sein, wenn du jetzt mit einem Crash oder dem Platzen einer Blase rechnest: Nämlich ETFs beziehungsweise kostenlose bis günstige Sparpläne. Die Magie liegt dabei insbesondere im letzten Wort begründet. Mit Sparplänen spielt der Zeitpunkt der Investition nämlich eine untergeordnete Rolle.

Mit ETFs und Sparplänen kann man als Investor konsequent investieren. Manchmal während Hochs, manchmal in Tiefs. Mittel- bis langfristig wird man von durchschnittlichen Einstiegskursen profitieren. Das ist die Kernidee hinter einem Sparplanansatz.

Auch damit wird man die Möglichkeit schaffen, um einem Crash oder einer Blase aus dem Weg zu gehen. Beziehungsweise eine günstigere Ausgangslage konsequent zu nutzen. Vielleicht ist auch das ein Ansatz für dich.

Crash oder Blase? Werd’ kreativ!

Falls du Angst vor einem Crash oder dem Platzen einer Blase hast, so kann das in Teilen verständlich sein. Wer jedoch Foolish überlegt, wie man Abhilfe schaffen kann, der wird kreative Möglichkeiten entdecken, um sogar Vorteile aus der Situation ziehen zu können. Averaging Down, Cash und ETFs mit Sparplänen können eine Option sein.

The post Angst vor dem Crash oder einer Blase? Mit diesen 3 Strategien wirst du profitieren! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Motley Fool Deutschland 2021

zur Originalmeldung



 

Breaking News


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?