Weitere Meldungen
20.10.14 Massenrückruf - US-Verkehrsaufsicht warnt vo.
20.10.14 Abbvie und Shire beerdigen Übernahmedeal end.
20.10.14 ROUNDUP: Apple übertrifft Markterwartungen .
20.10.14 AKTIE IM FOKUS 2: IBM geht nach enttäusch.
20.10.14 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Gewinne.
20.10.14 ROUNDUP/Umfrage: US-Firmenchefs setzen be.
20.10.14 Termine von 21.10.2014
20.10.14 Neuer EU-Kommissar will Gaseinkauf aus Russ.
20.10.14 Wacker Chemie-Aktie: Deutliche Ergebnisverbes.
20.10.14 Devisen: Eurokurs legt im New Yorker Handel .
20.10.14 QSC-Aktie: Restrukturierung wird ausgeweitet .
20.10.14 DAX DOW mit Aufwärtstrend?
20.10.14 Wdh: DE Erzeugerpreise September
20.10.14 Givaudan-Aktie: Nicht günstig, aber attraktiv! H.
20.10.14 DGAP-Stimmrechte: Zalando SE (deutsch)
20.10.14 Deutsche Bank-Aktie: Mutige Anleger beachten.
20.10.14 Apple Quartalszahlen: Gelingt CEO Tim Cook d.
20.10.14 ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Verluste na.
20.10.14 DGAP-Stimmrechte: NORMA Group SE (deuts.
20.10.14 Invision: Ist die Korrektur schon vorbei?


nächste Seite >>
 
Meldung

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die US-Verkehrsaufsicht hat eine dringende Warnung wegen defekter Airbags des japanischen Zulieferers Takata veröffentlicht - über 4,7 Millionen Fahrzeuge von sechs Autobauern müssen in die Werkstätten. Die Behörde NHTSA fordert die Wagenbesitzer in einer Mitteilung vom Montag auf, sofort aktiv zu werden. Der Rückruf betrifft knapp 778 200 Toyota -Modelle, 2,8 Millionen Honda -Fahrzeuge sowie etwa 437 700 Nissans, rund 18 000 Mazdas, knapp 574 000 BMW und gut 133 200 Wagen der Opel-Mutter General Motors . Die Probleme mit Takata sind inzwischen berüchtigt: Der Fahrer-Airbag kann während des Entfaltens platzen oder sich garnicht erst öffnen. Vor allem japanische Autobauer haben deshalb schon in der Vergangeheit Millionen Wagen zurückgerufen./hbr/DP/he



 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

BMW St

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

BMW 2.0 (17.10.14)
BMW (10.10.14)
kann man diese Aktie kaufen ? (30.09.14)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Massenrückruf - US-Verkehrsaufsi. (20.10.14)
BMW-Aktie: Münchener Autobauer. (19.10.14)
BMW-Aktie relativ schwach - Aut. (17.10.14)
BMW-Aktie: Kein sicherer Hafen u. (13.10.14)
BMW-Aktie: Neues BMW-Werk in. (12.10.14)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

BMW St

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?