Weitere Meldungen
17:57 GNW-News: Bombardier Transportation : Einigu.
17:56 DGAP-Stimmrechte: Scout24 AG (deutsch)
17:56 Deutsche Bank-Aktie: Deutsche Bank besteht F.
17:54 SINGULUS-Aktie: substanzielle Verbesserung d.
17:53 DGAP-DD: VAPIANO SE (deutsch)
17:51 Aktien Frankfurt Schluss: Dax & Co auf Talfa.
17:50 DGAP-Stimmrechte: Gerry Weber International .
17:49 Aurubis-Aktie: Effizienzprogramm im Bewertun.
17:49 ROUNDUP: Streit im Daimler-Stammwerk führt.
17:48 Ministerium zum Castor-Transport: So gut wie k.
17:47 EANS Adhoc: HTI High Tech Industries AG (.
17:45 DGAP-News: Staramba revolutioniert Weltmark.
17:42 Aurubis-Aktie: Sehr optimistisches EBITDA-Zie.
17:36 Schatten über der Eldorado Gold-Aktie! - Aktie.
17:35 Termine von 30.06.2017
17:24 Heidelberger Druckmaschinen: Negativbewertung.
17:23 Ölpreise legen erneut zu
17:22 S&P-500-Index: Ausblick!
17:16 DAX fällt unter 12.500 Punkte – Bären wittern.
17:15 Globale Anlagemöglichkeiten in Zeiten der Entg.


nächste Seite >>
 
Meldung

Bombardier Transportation : Einigung für die Neuausrichtung von Bombardier Transportation in Deutschland erzielt - Weichen für die Zukunft gestellt

Bombardier Transportation / Bombardier Transportation : Einigung für die Neuausrichtung von Bombardier Transportation in Deutschland erzielt - Weichen für die Zukunft gestellt . Verarbeitet und übermittelt durch Nasdaq Corporate Solutions. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. Source: Globenewswire

-- Spezialisierung der Standorte auf Entwicklung oder Produktion -- Perspektive für alle deutschen Standorte gegeben -- Schrittweise Anpassung von Arbeitsplätzen bis 2020

BERLIN, GERMANY--(Marketwired - Jun 29, 2017) - Geschäftsführung und Arbeitnehmervertreter von Bombardier Transportation haben sich auf die Grundzüge für die Neuausrichtung und Sicherung der deutschen Standorte geeinigt. In der heutigen Aufsichtsratssitzung wurden entsprechende Eckpunkte einvernehmlich akzeptiert, die beschreiben, wie die Standorte innerhalb der nächsten zwei bis drei Jahre für die Entwicklung oder Produktion von Bahntechnologie spezialisiert werden. Dabei stehen Produktinnovation, Digitalisierung und der verstärkte Einsatz moderner Industrie 4.0-Produktion im Mittelpunkt. Die Neuausrichtung der deutschen Standorte ist Teil der globalen Transformation von Bombardier, die im Oktober 2016 angekündigt wurde.

"Es war wichtig, dass sich alle Beteiligten nach intensiven Verhandlungen auf die wesentlichen Eckpunkte für die nachhaltige Ausrichtung unserer Standorte verständigen konnten", so Wolfgang Tölsner, Vorsitzender des Aufsichtsrats von Bombardier Transportation in Deutschland. "Es wurde heute einvernehmlich ein überzeugendes inhaltliches Konzept akzeptiert, das die Weichen für mehr Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit von Bombardier in Deutschland stellt. Dieses Zukunftskonzept sieht Mittel in Höhe von bis zu 70 Millionen Euro vor, die wir bis 2019 in die deutschen Standorte investieren. Dabei bleiben alle deutschen Standorte erhalten."

Die Eckpunkte halten fest, dass fünf deutsche Standorte zu Kompetenzzentren mit globaler strategischer Bedeutung für den Gesamtkonzern ausgebaut werden. Dazu zählen die Standorte Bautzen, Hennigsdorf, Kassel, Mannheim und Siegen. Dem Standort Görlitz wird eine nachhaltige Entwicklungsperspektive eröffnet. Für den Standort Braunschweig und die Konzernzentrale sind inhaltlich keine Änderungen geplant.

Die Modernisierung und Spezialisierung der Standorte schließt personelle Anpassungen ein. Basierend auf aktuellen Annahmen werden je nach Marktentwicklung und Auftragseingang schrittweise bis 2020 in Deutschland maximal 2.200 Beschäftigte abgebaut, darunter 700 Leiharbeiter. Die Stellenreduktion wird sich über alle Standorte in Deutschland verteilen, jedoch mehrheitlich die Standorte Görlitz und Hennigsdorf betreffen.

Bei allen anstehenden Maßnahmen sollen die Arbeitnehmerinteressen durch die Einigung auf einen Sozialplan angemessen berücksichtigt werden. Alle tariflichen und betrieblichen Möglichkeiten werden in Betracht gezogen, um die Auswirkungen auf die von der Neuausrichtung betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter so gering wie möglich zu halten. Zeitnah sollen ein Interessenausgleich und Sozialplan beschlossen werden. Der Aufsichtsrat erwartet von der Geschäftsführung, dass bis 2019 betriebsbedingte Kündigungen ausgeschlossen werden.

Über Bombardier Transportation Bombardier Transportation ist ein weltweit führender Hersteller von Bahntechnik und verfügt über das breiteste Portfolio der Branche. Zur Produktpalette zählen das gesamte Spektrum schienengebundener Fahrzeuge, Fahrzeugkomponenten sowie Signal- und Steuerungstechnik. Zudem bietet das Unternehmen komplette Transportsysteme und ist erfolgreich in den Bereichen Bahndienstleistungen und Elektromobilität aktiv. Als innovativer Vorreiter setzt Bombardier Transportation kontinuierlich neue Standards für nachhaltige Mobilität und schafft mit integrierten Verkehrslösungen entscheidende Vorteile für Transportunternehmen, Fahrgäste und Umwelt. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen ist der Konzern in über 60 Ländern vertreten. Bombardier Transportation hat rund 37.150 Beschäftigte. Die Konzernzentrale befindet sich in Berlin.

Über Bombardier Bombardier ist der weltweit führende Hersteller für Flugzeuge und Züge. Den Blick in die Zukunft gerichtet, fördert und entwickelt Bombardier weltweit effiziente, nachhaltige und bequeme Mobilitätslösungen. Es sind die Fahrzeuge, Dienstleistungen und vor allem die Mitarbeiter, die Bombardier zu einem weltweit führenden Unternehmen im Verkehrssektor machen.Der Hauptsitz von Bombardier befindet sich in Montreal, Kanada. Die Aktien des Unternehmens werden unter dem Kürzel BBD an der Börse von Toronto gehandelt. Bombardier ist auf dem Dow Jones- Nachhaltigkeitsindex (DJSI North America) gelistet. Für das Geschäftsjahr 2016 weist das Unternehmen einen Umsatz von 16,3 Milliarden USD aus. Neuigkeiten und Informationen sind unter bombardier.com abrufbar; oder folgen Sie uns auf Twitter @Bombardier.

Hinweise an Redakteure Mehr Informationen über Bombardier in Deutschland stehen online unter www.de.bombardier.com bereit. Pressemitteilungen, Zusatzinformationen und Fotos mit speziellem Bezug zu Deutschland finden Sie im Pressezentrum unter: http://de.bombardier.com/en/media.html. Folgen Sie Bombardier Transportation auf Twitter @BombardierR_DE.

Bei spezifischen Presseanfragen wenden Sie sich an einen unserer weltweiten Ansprechpartner.

Contact Information

Für weitere informationen

Andreas Dienemann +49 3302 89 4260 andreas.dienemann@rail.bombardier.com

Group Media Relations +49 30 98607 1687 press@rail.bombardier.com

This announcement is distributed by Nasdaq Corporate Solutions on behalf of Nasdaq Corporate Solutions clients. The issuer of this announcement warrants that they are solely responsible for the content, accuracy and originality of the information contained therein.

Source: Bombardier Transportation via GlobeNewswire

http://www.bombardier.com



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Bombardier

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Bombardie und die Zukunft (22.06.17)
Bombardier kehrt im ersten ... (24.07.15)
...da hast du ja (05.09.14)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

GNW-News: Bombardier Transporta. (17:57)
Bombardier-Aktie: Optimismus in k. (28.06.17)
Bombardier-Aktie: höherer Aktienku. (26.06.17)
Boeing verklagt die kanadische Re. (08.06.17)
Bombardier-Aktie bleibt hochriskant. (30.05.17)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Bombardier

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?