Weitere Meldungen
26.11.14 Neue Vereinbarung zur Beschaffung von Hubsc.
26.11.14 ROUNDUP 2/Google: EU-Debatte über Suchmas.
26.11.14 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Wall Str.
26.11.14 Termine von 27.11.2014
26.11.14 Devisen: Eurokurs erholt sich wieder - Über 1,.
26.11.14 US-Mobilfunkauktion wird immer teurer - Fast .
26.11.14 Wdh: DE AußenhandelspreiseOktober
26.11.14 DOW DAX Longsignal war bei 9750
26.11.14 Ex-Ferrari-Boss Montezemolo wird neuer Chef .
26.11.14 DGAP-Stimmrechte: RHÖN-KLINIKUM AG (deu.
26.11.14 Rocket Internet-Aktie: Starke Umsatzentwicklun.
26.11.14 QIAGEN-Aktie: Q3-Quartalszahlen erfüllen Erw.
26.11.14 DGAP-DD: Dialog Semiconductor Plc. (deutsch)
26.11.14 adidas-Aktie: Klare Hinweise zur Unternehmens.
26.11.14 ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Kaum bewe.
26.11.14 Aktien Wien Schluss: ATX legt leicht zu
26.11.14 SHW-Aktie: Deutliche Geschäftserholung 2015 .
26.11.14 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax nähe.
26.11.14 DGAP-Stimmrechte: Linde AG (deutsch)
26.11.14 Twitter-Aktie: mehr Aggressivität bezüglich Pr.


nächste Seite >>
 
Meldung

BERLIN (dpa-AFX) - Die zuletzt mit Ausrüstungsmängeln kämpfende Bundeswehr kann mit zahlreichen neuen Hubschraubern rechnen. Nach Angaben des verteidigungspolitischen Sprechers der Unionsfraktion im Bundestag, Henning Otte (CDU), stimmte die Koalition einer geplanten neuen Rahmenvereinbarung des Verteidigungsministeriums mit dem Hersteller Airbus zu. Otte sprach am Mittwochabend von einem "wesentlichen Durchbruch zur Verbesserung der Ausrüstungssituation der Bundeswehr". Zuvor hatte "Spiegel Online" über die Rahmenvereinbarung berichtet, wonach neue Hubschrauber für 8,5 Milliarden Euro angeschafft werden sollen.

Die genaue Zahl blieb zunächst unklar. Nachdem vor Jahren einmal mehr als 200 neue Modelle angeschafft werden sollten, war diese Zielzahl im Jahr 2013 nicht zuletzt wegen der Bundeswehrreform auf 157 reduziert worden. Aufgrund von Kostenrisiken hatte Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) die Pläne jedoch vorerst gestoppt und weitere Verhandlungen veranlasst.

Konkret ging es um 139 Hubschrauber der Modelle "Tiger" und "NH90" für das Heer sowie 18 "NH90" in der Marine-Variante "Sea Lion". Laut "Spiegel Online" ist nun unter anderem vorgesehen, 22 "NH90" gemeinsam mit anderen Staaten zu beschaffen und im Zuge eines multinationalen Verbandes zu betreiben.

Ein Sprecher des Verteidigungsministeriums nannte am Abend auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur keine Details. Der Entwurf befinde sich noch in der Abstimmung mit anderen Ressorts. Ziel sei immer gewesen, bis Jahresende zu einem Ergebnis zu kommen./kr/DP/he



 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Airbus Group (EADS)

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

EADS, ein Vogel will nicht fliegen (26.11.14)
EADS --------------------der Vogel ... (07.10.14)
K.O.-Zertifikat auf EADS - ... (15.11.13)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Neue Vereinbarung zur Beschaffun. (26.11.14)
Airbus Group-Aktie: Starke Trends. (19.11.14)
Airbus: größter Verlierer! (19.11.14)
Analysten-Kommentar schwächt A. (18.11.14)
Airbus Group-Aktie: Starke zivile . (18.11.14)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Airbus Group (EADS)

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?