Datagroup


WKN: A0JC8S ISIN: DE000A0JC8S7
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Datagroup News

Kolumnen
08.05.17 HHLA & DATAGROUP: So begeistert man A.
23.03.17 Datagroup SE: Das sind die wichtigsten Besch.
04.09.13 Auftragsboom bei DATAGROUP
15.05.13 DATAGROUP: Starkes zweites Halbjahr erwar.
21.03.13 DATAGROUP AG: "Wir steigern die EBITDA-.
05.03.13 DATAGROUP ist nicht zu bremsen
28.01.13 DATAGROUP überall mit Spitzenwerten
19.09.12 DATAGROUP: KGV 7 - Aktie auf dem Spru.
21.05.12 DATAGROUP: Jetzt auf den Nachzügler setze.


 
Meldung
Liebe Leser,

kaum etwas lieben Aktionäre mehr als eine kräftige Anhebung der Gewinnaussichten eines Unternehmens. Damit konnten nun sowohl die Hamburger Hafen und Logistik AG als auch die DATAGROUP SE aufwarten.

HHLA: Das Containgerschäft brummt

Bei der HHLA führte eine Bewertung der Zahlen für das 1. Quartal zum Umdenken. Bisher ging das SDAX-Unternehmen davon aus, beim Containerumschlag in etwa den Vorjahreswert erreichen zu können. Als Guidance für das EBIT im Containersegment gab man im Ausblick den Bereich zwischen 65 und 95 Mio. Euro an. Nun erwartet man den operativen Gewinn zwischen 75 und 105 Mio. Euro, und zwar eher „in der oberen Hälfte“.

Auf das Gesamtergebnis könnte sich diese Verbesserung wie folgt auswirken: Statt 130 bis 160 Mio. Euro erscheint nun ein EBIT von 140 bis 170 Mio. Euro für 2017 realistisch. Der Konzern weist aber darauf hin, dass sich das Ergebnis noch durch einen einmaligen Sondereffekt um 15 Mio. Euro verändern könnte. Weitere Details wird HHLA am 12. Mai bekannt geben. Dann präsentiert man die Zahlen für das 1. Geschäftsquartal.

DATAGROUP macht glänzende Geschäfte

Die DATAGROUP SE veröffentlichte am Montag ihre Zahlen für das 2. Geschäftsquartal und teilte im Rahmen dessen mit, mit einem deutlich verbesserten Umsatz und EBITDA im laufenden Geschäftsjahr 2016/17 zu rechnen. So sollen die Einnahmen bei 215 bis 225 Mio. Euro liegen. Bisher kalkulierte man mit 210 bis 220 Mio. Euro. Beim EBITDA geht man nun von 22-23 Mio. Euro statt von 21,5 bis 22,5 Mio. Euro aus.

Als Gründe für die Verbesserung nannte der IT-Dienstleister neben einer allgemein erfreulichen Entwicklung des operativen Geschäfts auch den Beitrag der HanseCom, den diese nach der abgeschlossen Übernahme inzwischen für das Gesamtunternehmen leistet.

Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …

… denn heute können Sie den Bestseller: „Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!“ von Börsen-Guru Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern.



Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?