CropEnergies


WKN: A0LAUP ISIN: DE000A0LAUP1
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
CropEnergies News

Weitere Meldungen
31.03.11 CropEnergies hohe Margen und verhaltenes Wa.
08.03.11 CropEnergies Hauptprofiteur von E10
04.03.11 CropEnergies Bioethanol-Anteil dürfte mittelfris.
24.02.11 CropEnergies neue Kraftstoffsorte lässt Gewin.
10.01.11 CropEnergies Zauberwort heißt E10
04.01.11 CropEnergies hebt Unternehmensprognose an
20.12.10 CropEnergies Prognoseanhebung
20.12.10 Südzucker starkes vorläufiges Ergebnis nach n.
14.12.10 Südzucker verdient wieder gutes Geld
21.10.10 Südzucker entspannter Blick in die Zukunft
15.10.10 Südzucker gelungene Diversifikation
01.10.10 CropEnergies mit starkem Turnaround
22.09.10 Südzucker rechnet mit höherem Umsatz
14.07.10 CropEnergies fährt reiche Ernte ein
26.05.10 CropEnergies kaufen
15.03.10 CropEnergies Tipp des Tages
13.01.10 CropEnergies "buy"
04.11.09 CropEnergies "buy"
29.10.09 CropEnergies "buy"
26.10.09 CropEnergies "buy"


<< vorherige Seite nächste Seite >>
 
Meldung
Hamburg (aktiencheck.de AG) - Die Analysten der Montega AG, Wais Samadzada und Alexander Drews, raten die Aktie von CropEnergies (ISIN DE000A0LAUP1 / WKN A0LAUP ) in einer Ersteinschätzung zu halten.


Die Südzucker (ISIN DE0007297004 / WKN 729700 )-Tochter CropEnergies sei einer der größten Bioethanolproduzenten in Europa. Zusätzlich würden aus der Bioethanolherstellung anfallende Kuppelprodukte für die Lebensmittel- und Futtermittelindustrie gewonnen.

Der Bioethanolmarkt in Deutschland und Resteuropa zeichne sich trotz der negativen Presse für E-10 durch eine weiterhin große Nachfrage aus. Allein im letzten Jahr sei der deutsche Absatz um 28,4% gestiegen. Auch im Januar 2011 habe der Bioethanolabsatz um 4,8% gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden können.

CropEnergies agiere demnach in einem Wachstumsmarkt. Im Vergleich zum Wettbewerb zeichne sich das Unternehmen vor allem durch seine regionale Diversifizierung und breite Produktpalette aus. Die drei hochmodernen Werke in Frankreich, Belgien und Deutschland seien in der Lage, nachhaltig und effizient an der Kapazitätsgrenze zu produzieren. Steigende Inputpreise (für Getreide und Zuckersirup) könnten durch höhere Verkaufspreise für Futtermittel und Bioethanol ausgeglichen werden, wodurch CropEnergies über einen Natural Hedge verfüge. Ein Angebotsüberhang sei zudem mittelfristig nicht zu erwarten, da die Nachhaltigkeitszertifizierung Importe aus Nicht-EU Staaten verhindere und neue Werke eine lange Vorlaufzeit benötigen würden.

Die hohe Qualität im Wettbewerb zusammen mit der hervorragenden Nachfragesituation sollten es CropEnergies ermöglichen, den Umsatz auch in 2010/11 zweistellig steigern zu können. Die Analysten würden von einem Anstieg von 26% auf 470 Mio. Euro ausgehen. Dieser Wert liege signifikant oberhalb der Markterwartungen (445 Mio. Euro). Beim Ergebnis profitiere CropEnergies von einer nach wie vor hohen Kapazitätsauslastung sowie einer zunehmenden Optimierung des Produktionsprozesses (stärkere Kuppelproduktion). Die operative Marge dürfte als Folge weiter ansteigen und den Vorjahreswert deutlich übertreffen (9,4% in 2010e vs. 2,5% in 2009).

Begrenzender Faktor seien die fixen Produktionskapazitäten. Diese würden nach Erachten der Analysten mittelfristig eine Fortsetzung der Wachstumsstory verhindern. Schon ab 2012 dürfte CropEnergies an seine Wachstumsgrenze stoßen. Eine Fortsetzung des dynamischen Wachstums der vergangenen Jahre wäre dann nur über die Eröffnung eines neuen Werkes (Green Field) möglich. Dieses wäre aber frühestens in zwei bis drei Jahren betriebsbereit.

Das Unternehmen verfüge über eine hohe Wettbewerbsqualität. Die kontinuierliche Steigerung der Profitabilität werde allerdings durch die mäßigen Wachstumsaussichten der Top Line getrübt. Die Eröffnung eines neuen Werkes wäre ein wesentlicher Trigger und würde eine Neubewertung der Aktie notwendig machen. Auf Basis der aktuellen Produktionskapazitäten ergebe sich ein DCF-basiertes Kursziel von 6,20 Euro.

Die CropEnergies-Aktie wird mit einem Upside-Potenzial von 9% zum Halten empfohlen, so die Analysten der Montega AG. (Analysevom 31.03.2011) (31.03.2011/ac/a/nw)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Südzucker

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

(Süd)zucker fürs Depot, ... (09.07.20)
▶ Der Dividendenthread (28.01.20)
Löschung (12.02.18)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

KW 28 | Woche mit Highlights fü. (11.07.20)
Südzucker: Q1-Nettoergebnis besse. (10.07.20)
Südzucker: Hohe Nachfrage nach T. (09.07.20)
Südzucker trotzt Corona - Aktienn. (09.07.20)
SDAX | Südzucker startet gut (09.07.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Südzucker

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?