CropEnergies


WKN: A0LAUP ISIN: DE000A0LAUP1
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
CropEnergies News

Weitere Meldungen
11.10.19 CropEnergies: Zweites Quartal mit Rekordumsa.
11.10.19 CropEnergies: Weiteres Aufwärtspotenzial freig.
10.10.19 CropEnergies mit entgültigen Zahlen
10.10.19 CropEnergies: Selbst wir haben nicht damit ge.
09.10.19 CropEnergies: Ausbruch steht kurz bevor - Ak.
09.10.19 CropEnergies: Ansehnliches Zahlenwerk erfreut.
09.10.19 Prime Standard | CropEnergies zu neuen Reko.
09.10.19 3 grüne Aktien, die wir Fools lieben
08.10.19 CropEnergies: Wie geht es mit Bioethanol weit.
06.10.19 CropEnergies: Wird es jetzt nochmal richtig sp.
25.09.19 CropEnergies: Eine Gewinnchance?
18.09.19 CropEnergies: Jetzt könnte alles passieren
18.09.19 CropEnergies: Rückenwind von deutscher Klima.
16.09.19 Prime Standard | CropEnergies starkes Zweites
08.09.19 3 Dividendenaktien unter 10 Euro
25.08.19 CropEnergies: Wie wichtig ist diese Entwicklun.
16.08.19 CropEnergies: Das wird bald in aller Munde se.
10.08.19 CropEnergies: Das muss man erstmal verdauen.
05.08.19 CropEnergies: Kursausbruch – aber in welche R.
25.07.19 CropEnergies: Ist es das gewesen?


nächste Seite >>
 
Meldung

Dividenden werden selbst von den erfahrensten Investoren gerne übersehen. Dabei können regelmäßige Ausschüttungen ein mächtiger Verbündeter beim persönlichen Vermögensaufbau sein.

Bestes Beispiel ist der DAX. Kenner werden wissen, dass die Dividenden der 30 DAX-Unternehmen beim deutschen Premium-Index automatisch reinvestiert werden. Der langfristige Unterschied zum DAX-Kursindex, bei dem die Dividenden nicht reinvestiert werden, dürfte so manchen Investor überraschen: Während der DAX-Kursindex in den letzten zehn Jahren um respektable 66 % nach oben kletterte, verteuerte sich der DAX dank Dividendenturbo um sagenhafte 125 % (Stand: 06.09.2019).

Das, meine Damen und Herren, ist die Macht der Dividenden! Grund genug, sich immer mal wieder nach interessanten Dividendenaktien umzuschauen. Die Aktien von TUI (WKN: TUAG00), Cropenergies (WKN: A0LAUP), E.ON (WKN: ENAG99) bieten nicht nur verführerische Dividenden, sondern können derzeit auch noch für einen einstelligen Euro-Betrag erworben werden.

1. TUI

Aktien des Touristikkonzerns TUI könnte man sich derzeit für etwa 9,46 Euro ins Depot holen (Stand: 06.09.2019). Ein Traum! Schließlich war der Klassiker im Jahr 2018 zeitweise mehr als doppelt so teuer.

Trotz der Widrigkeiten im Kursverlauf schüttete TUI auch für 2018 mehr an die Investoren aus als im Jahr zuvor. Damit gehört der Sommer-Sonne-Strand-Konzern nun auch zum erlesenen Kreis der Unternehmen, die ihre Dividende in jedem der letzten fünf Jahre erhöht haben.

Das Wachstum kann sich sehen lassen. Flossen 2013 noch 0,13 Euro an die Investoren, sind es für 2018 bereits 0,72 Euro. Wer hier nur auf den Kurs schaut, könnte also einiges verpasst haben.

2. Cropenergies

Die Aktie des Bioethanol-Herstellers Cropenergies ist derzeit für etwa 5,55 Euro zu haben (Stand: 06.09.2019). Investoren, die sich für erneuerbare Energien interessieren und gleichzeitig die Kasse klingeln lassen wollen, könnten mit dieser Aktie einen Volltreffer landen.

Auch wenn die Dividendenrendite für 2018 von etwa 4 % verführerisch wirkt, sind Wachstumsfantasien wie bei Kollege TUI aus meiner Sicht noch nicht absehbar. Für 2015 fiel die Dividende bei Cropenergies komplett ins Wasser. In den Jahren danach schwankte die Ausschüttung zwischen 0,15 Euro und 0,30 Euro.

Seit 2016 steigen die Umsätze wieder spürbar. Der zukünftige Erfolg von Cropenergies dürfte allerdings eng mit dem Ethanol-Preis zusammenhängen. Für Investoren, die in diesem Rohstoff den entscheidenden Baustein für die zukünftige Energiesicherung sehen, schreibt sich die Wachstumsgeschichte quasi wie von selbst.

3. E.ON

Energieversorger E.ON gehört für mich aktuell ebenfalls in die Top 3 der günstigen Dividendenaktien. Mit einem Preis von 8,55 Euro pro Stück erhält man eine Aktie mit einer bewegten Dividendenhistorie (Stand: 06.09.2019).

Investoren, die der E.ON-Aktie schon länger die Treue halten, mussten in den letzten zehn Jahren hilflos mit ansehen, wie der Kurs des DAX-Mitglieds um schockierende 70 % in sich zusammenfiel (Stand: 06.09.2019). Der Dividende erging es nicht besser. Während 2009 noch 1,50 Euro pro Aktie an die Investoren überwiesen wurde, waren es am Tiefpunkt 2016 gerade einmal 0,21 Euro.

Trotz des Durchhängers kam für 2018 eine Dividende von 0,43 Euro zustande. Starten die Essener jetzt also wieder durch? Vielleicht! Schließlich braut sich am deutschen Konjunkturhimmel derzeit einiges zusammen. Da auf Energie auch in schwierigen Zeiten wohl kaum jemand verzichten mag, könnte sich die E.ON Aktie für die kommenden Wochen und Jahre als Glücksgriff erweisen.

Dividenden haben bei meiner Planung immer oberste Priorität

Für viele Investoren mögen die Ausschüttungen nur nettes Beiwerk sein. Hier und da ein paar Euro-Cent im Jahr – wie wichtig kann das schon sein angesichts des in Echtzeit blinkenden Nervenkitzels der Börsenkirmes?

Nun, zum einen schätze ich regelmäßige Ausschüttungen, weil ich handfest und greifbar an den (hoffentlich) guten Ergebnissen meiner Lieblingsunternehmen beteiligt werden möchte. Glänzende Bilanzen sind schön und gut. Aber wenigstens ein Mal im Jahr möchte ich daran erinnert werden, dass ich eine echte Cash Cow im Depot habe.

Das Dividendenwachstum setzt dem noch die Krone auf. Nicht nur, dass ich jährlich für meine Geduld bezahlt werde. Zusätzlich kann ich bei guten Geschäften auch auf eine kräftige Dividendenerhöhung hoffen.

Was man da erwarten kann, lässt sich gut am US-amerikanischen Index S&P 500 ablesen. Nachdem sich die US-Unternehmen von den Wirren der letzten Krise erholt hatten, wurden die Dividenden jedes Jahr im Durchschnitt zwischen 5 und 15 % erhöht (Stand: 06.09.2019). Daran haben auch die Panikverkäufe von 2016 und 2018 nichts geändert.

Geld verdienen, während alle Panik schieben. Was will man mehr?

Kanadas Antwort auf Amazon.com!

… und warum es vielleicht unsere zweite Chance ist, ein echtes E-Commerce-Vermögen aufzubauen. Das smarte Geld investiert bereits in eine Firma aus Ontario, die noch deutlich unter dem Radar der Masse fliegt: 3 der cleversten (und erfolgreichsten!) Investoren, die wir kennen, sagen: Diese besonderen Aktien jetzt zu kaufen ist so wie eine Zeitreise zurück ins Jahr 1997, um in Amazon-Aktien einzusteigen — bevor diese um 47.000 % explodiert sind und ganz normale Anleger reicher gemacht haben als in ihren kühnsten Träumen. Fordere den Spezialreport mit allen Details hier ab.

Stefan besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2019

zur Originalmeldung



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

E.ON

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

RWE/Eon - sell out beendet? (14.10.19)
Die Klimalüge und ihre Folgen (13.10.19)
E.ON AG NA (11.10.19)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Dieser Dividendenaristokrat zahlt im. (13.10.19)
Eton: Ist dies wirklich Ihr Geld we. (11.10.19)
E.ON: Führungsfrage bei der neue. (11.10.19)
Warum die Daimler-Aktie fällt, wa. (11.10.19)
E.ON: Es bestehen viele Fragezeic. (10.10.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

E.ON

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?