Conwert Immobilien


WKN: 801475 ISIN: AT0000697750
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Conwert Immobilien News

Weitere Meldungen
23.03.16 conwert Immobilien Geschäftsjahreszahlen 2015.
22.03.16 conwert Immobilien-Aktie: Positives Resultat de.
01.03.16 conwert Immobilien-Aktie: Positive Geschäftsen.
18.02.16 conwert-Aktie: Antrag auf Squeeze-out bei EC.
17.02.16 conwert Immobilien-Aktie: Erfolgreicher Turnaro.
15.02.16 ADLER Real Estate: conwert-Verwaltungsrat m.
12.02.16 conwert Immobilien-Aktie kaufen! Vorschlag zu.
03.02.16 conwert Immobilien-Aktie: Ein Schuss Übernahm.
25.11.15 conwert Immobilien-Aktie: SRC Research erhöh.
20.10.15 conwert Immobilien-Aktie kaufen! Künftige Unte.
09.09.15 conwert Immobilien erhält vorläufiges Unternehm.
28.05.15 conwert Immobilien-Aktie: Weitere operative V.
16.04.15 conwert Immobilien-Aktie: Angebot von Deutsc.
26.03.15 conwert Immobilien-Aktie: Rückkehr in die Gew.
06.03.15 conwert Immobilien-Aktie: Jetzt ein Kauf! Steig.
27.08.14 conwert Immobilien Invest: Finanzergebnis durch.
13.08.14 conwert Immobilien H1-Halbjahreszahlen: Negativ.
14.05.14 Vorläufige Quartalszahlen: conwert Immobilien -.
27.11.13 conwert Immobilien-Aktie springt an
25.10.13 conwert Immobilien Invest-Aktie: Shortseller CQ.


nächste Seite >>
 
Meldung
Wien (www.aktiencheck.de) - conwert Immobilien Geschäftsjahreszahlen 2015: Bestes operatives Ergebnis seit Unternehmensgründung - Aktiennews

Die im österreichischen ATX gehandelte conwert Immobilien Invest SE (ISIN: AT0000697750, WKN: 801475, Ticker-Symbol: COR, Wiener Börse Ticker-Symbol: CWI) konnte im Geschäftsjahr 2015 das beste operative Jahresergebnis seit Unternehmensgründung erzielen, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung.
Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Sowohl die gute Performance des Vermietungsgeschäfts als auch die starke Verbesserung beim Finanzergebnis haben neben Wertsteigerungen des Immobilienportfolios wesentlich zum hervorragenden Jahresabschluss beigetragen.

Die Umsatzerlöse erhöhten sich im Jahresvergleich um rund 33% auf 506,4 Mio. EUR (2014: 381,2 Mio. EUR). Die Umsatzentwicklung spiegelt die Ausrichtung von conwert auf Wohnimmobilien in A und B Lagen in Metropolregionen in Deutschland und Österreich und die damit einhergehende Beschleunigung der Veräußerung von nicht zum Kernbestand zählenden Immobilien wider. Mit der Fokussierung auf den Kernimmobilienbestand und der damit verbundenen Reduktion der vermietbaren Mieteinheiten von 30.385 auf 27.494 (-9,5%) sanken die Vermietungserlöse 2015 erwartungsgemäß leicht um 4,7% auf 226,1 Mio. EUR (2014: 237,3 Mio. EUR). Aufgrund der gestiegenen durchschnittlichen Miete pro Quadratmeter sowie der deutlichen Reduktion des Leerstandes sank der Net Rental Result (NRR) trotz deutlich verkleinertem Portfolio nur um 1,2% auf 148,8 Mio. EUR. Die bereinigte NRR-Marge*) als Maß für die operative Effizienz stieg sogar um 2,2 Prozentpunkte auf 87,2% (2014: 85,0%).

*) Unter Bereinigung der Mieterlöse um weiterverrechenbare Betriebskosten, um eine Vergleichsbasis zu den deutschen Wohnimmobilien zu erleichtern. Vor Bereinigung betrug die NRI-Marge 65,8% (2014: 63,5 %).

Zum Jahresende 2015 betrug die Leerstandsrate nur mehr 6,6% nach 9,0 % zum 31 Dezember 2014; im Kernbestand lediglich 3,1%. Sehr positiv hat sich auch die Durchschnittsmiete im Gesamtportfolio entwickelt. Sie stieg im abgelaufenen Geschäftsjahr um 2,4% auf 6,42 EUR/m ^ 2/M. (31.12.2014: 6,27 EUR/m ^ 2/M.). Im Kernbestand stieg die Durchschnittsmiete auf einer Like-for-Like Basis sogar um 2,6%.

Die Veräußerungserlöse haben sich gegenüber 2014 mehr als verdoppelt und betrugen im abgelaufenen Geschäftsjahr 272,6 Mio. EUR (2014: 133,5 Mio. EUR). Durch die Beschleunigung des Verkaufs von nicht zum Kernbestand gehörenden Immobilien betrugen die Veräußerungserlöse von nicht zum Kernbestand zählenden Immobilien im abgelaufenen Geschäftsjahr 235,0 Mio. EUR. Damit konnte das Ziel von 150 Mio. EUR bis 200 Mio. EUR deutlich übertroffen werden. Der IFRS-Gewinn aus den Veräußerungen betrug 18,9 Mio. EUR (2014: 11,1 Mio. EUR). Die Marge ging 2015 gegenüber 2014 um 1,5 Prozentpunkte auf 7,5% zurück. Der Rückgang der Marge ist insbesondere auf den höheren Anteil der Verkäufe aus dem Nichtkernbestand zurückzuführen.

Parallel zur Erhöhung der Umsatzerlöse konnten auch die operativen Kosten deutlich gesenkt werden. Die Personalkosten sanken im Jahresvergleich um 2,1% von 27,2 Mio. EUR auf 26,6 Mio. EUR. und die sonstigen betrieblichen Aufwendungen wurden im Geschäftsjahr 2015 um 6,6% von 40,4 Mio. EUR auf 37,8 Mio. EUR reduziert. Insgesamt sanken die operativen Kosten um 5,0% von 67,6 Mio. EUR auf 64,4 Mio. EUR im Jahr 2015.

2015 waren bei großen Teilen des conwert-Portfolios erhebliche Wertsteigerungen zu verzeichnen. Das Nettoergebnis aus allen aufgenommenen Auf- und Abwertungen betrug 66 Mio. EUR nach 13 Mio. EUR im Vorjahr. Dabei entwickelte sich der Wert der meisten conwert-Immobilienportfolioteile entlang dieses Trends. Der Wert der Kernimmobilien stieg im Geschäftsjahr 2015 mit 7,5% von 1,8 Mrd. EUR auf 1,9 Mrd. EUR stark an. Der deutlichste Anstieg war im Kernportfolio Wohnen Deutschland (+9,6% auf 1,3 Mrd. EUR) zu verzeichnen. Im Kernportfolio Wohnen Österreich stieg der Wert um 3,8% auf 401 Mio. EUR. Demgegenüber ging vor dem Hintergrund von Verkäufen das Immobilienvermögen des Nicht-Kernportfolios im Deutschland um 27,3%, in Österreich um 17,1% und in den Übrigen Ländern (Tschechische Republik, Slowakei, Ungarn, Ukraine, Luxemburg) um 53,2 % zurück. Insgesamt ging daher der Wert des conwert-Immobilienportfolios im Jahr 2015 verkaufsbedingt um 4,2% von 2,8 Mrd. EUR im Jahr 2014 auf 2,7 Mrd. EUR zurück.

Sehr erfreulich entwickelte sich im abgelaufenen Geschäftsjahr das Finanzergebnis. Gemeinsam mit dem operativen Ergebnis und den Erträgen aus der Neubewertung des Immobilienportfolios trug das Finanzergebnis wesentlich zur Verbesserung des Unternehmensergebnisses bei. Mit (80,6) Mio. EUR wurde das Finanzergebnis gegenüber dem Vorjahr (2014: (131,5) Mio. EUR) um 38,7% verbessert. Ausschlaggebend für diese positive Entwicklung war der deutlich Rückgang des nicht cashwirksamen Aufwands aus Derivatgeschäften von 50,6 Mio. EUR auf 16,2 Mio. EUR. Aber auch die cash-wirksamen Zinskosten sanken zum 31. Dezember 2015 aufgrund von Schließung von Zinsswaps auf 2,32% (31.12.2014: 4,03%). conwert konnte mit dieser deutlichen Zinssenkung 2015 eine der wesentlichen strategischen Zielsetzungen erfüllen.

Vor dem Hintergrund der ausgezeichneten operativen Performance, des stark verbesserten Finanzergebnisses sowie dem Ergebnis der Neubewertung des Immobilienportfolios konnte das Konzernergebnis nach Steuer 2015 mit 83,3 Mio. EUR gegenüber (8,9) Mio. EUR im Jahr 2014 deutlich gedreht werden.

Die in der Immobilienbranche wichtige Kennzahl Funds from Operations (FFO) übertraf deutlich die positiven Erwartungen des Jahres 2015. Die Funds from Operations vor Verkauf und Einmaleffekten (FFO I) stiegen um 53,6% auf 53,4 Mio. EUR (2014: 34,8 Mio. EUR). Die Unternehmensguidance lag bei 48 Mio. EUR. Die hohen Verkaufserlöse führten auch zu einer deutlichen Steigerung des FFO II, indem auch die Buchgewinne aus Immobilienverkäufen berücksichtigt werden, auf 64,8 Mio. EUR (2014: 39,0 Mio. EUR).

Der unverwässerte Net Asset Value (NAV) lag zum 31. Dezember 2015 bei 1,4 Mrd. EUR und stieg damit um 7,1% im Vergleich zu 1,3 Mrd. EUR zum 31. Dezember 2014. Der unverwässerte NAV pro Aktie erhöhte sich von 15,70 EUR auf 15,72 EUR. Die Nettofinanzverbindlichkeiten gingen 2015 deutlich stärker zurück als das Immobilienvermögen. Daraus resultiert ein Rückgang des Loan-to-Value (LTV) um 4,4 Prozentpunkte auf 49,2%. unter Berücksichtigung der Wandlung der im Jänner 2016 ausgelaufenen und fast vollständig gewandelten 5,25%-Wandelschuldverschreibungen.

Das Management beurteilte das Jahresergebnis 2015 sehr positiv und betonte, den erfolgreichen Weg konsequent fortführen zu wollen. Dr. Wolfgang Beck, CEO von conwert, hob hervor, "conwert hat im Geschäftsjahr das beste operative Ergebnis der Unternehmensgeschichte erreicht. Die konsequente Umsetzung der strategischen Neuausrichtung des conwert-Konzerns hat zu den markanten Verbesserungen der Ertragskennzahlen im Jahr 2015 geführt. Mit der Konzentration auf die drei Schwerpunkte, Verbesserung der operativen Profitabilität, Optimierung der Finanzierungsstruktur und strategische Fokussierung auf Wohnimmobilien in Deutschland und Österreich, haben wir die richtigen Stellschrauben gesetzt, um conwert auch für die Zukunft weiter entwickeln zu können." CFO Thomas Doll hält fest: "Nach der erfolgreichen Restrukturierung der Swaps und dem ersten Investmentgrade Rating von S&P für ein österreichisches Wohnimmobilienunternehmen ist conwert auf sehr gutem Weg, die Finanzierungskosten weiter zu optimieren."

Für das Geschäftsjahr 2016 erwartet das Management von conwert auch weitere Fortschritte bei der Verbesserung der operativen Performance und der Fokussierung auf Wohnimmobilien in Deutschland und Österreich. Die Guidance für den FFO I soll nach 53,4 Mio. EUR im Jahr 2015 für 2016 mehr als 65 Mio. EUR betragen. Nachdem die Fremdkapitalkosten zum 31. Dezember 2015 auf einen durchschnittlichen Zinssatz von 2,32 % gesenkt werden konnten, erwartet conwert für 2016 aufgrund von Neuverhandlungen einzelner Kreditvereinbarungen eine weitere Senkung der durchschnittlichen Fremdkapitalkosten. Im Rahmen der Konzentration des Portfolios auf die Kernmärkte strebt conwert eine weitere Straffung des Portfolios an. Demzufolge rechnet das Management mit einem Verkaufsvolumen von 300 Mio. EUR bis 350 Mio. EUR an Immobilien im Nicht-Kernbestand für 2016.

Detaillierte Zahlen entnehmen Sie bitte dem folgenden Link: http://www.conwert.com/sites/default/files/cwi_pi_conwert_erzielt_2015_bestes_operatives_ergebnis_d._unternehmensgeschichte_-_23-mrz-2016_0.pdf

Börsenplätze conwert Immobilien-Aktie:

Xetra-Aktienkurs conwert Immobilien-Aktie:
13,575 EUR -1,38% (23.03.2016, 09:15)

Wiener Börse-Aktienkurs conwert Immobilien-Aktie:
13,70 EUR +0,96% (23.03.2016, 09:28)

ISIN conwert Immobilien-Aktie:
AT0000697750

WKN conwert Immobilien-Aktie:
801475

Ticker-Symbol conwert Immobilien-Aktie:
COR

Wiener Börse Ticker-Symbol conwert Immobilien-Aktie:
CWI

Kurzprofil conwert Immobilien Invest SE:

conwert Immobilien Invest SE (ISIN: AT0000697750, WKN: 801475, Ticker-Symbol: COR, Wiener Börse Ticker-Symbol: CWI) ist ein voll integrierter Immobilienkonzern mit Schwerpunkt Wohnimmobilien und Zinshäuser in Deutschland und Österreich. conwert entwickelt, vermietet und verkauft Immobilien vorwiegend in wachstumsstarken Metropolregionen und bietet damit Investoren, Unternehmen und Privatpersonen zahlreiche Möglichkeiten.

Das Geschäftsmodell basiert auf drei Säulen: dem Portfolio Management, der Entwicklung bzw. dem Verkauf von Immobilien, und dem Immobilien-Dienstleistungsbereich, der von der Immobilienverwaltung bis zum Vertrieb reicht.

Bei der Umsetzung seiner Ziele legt das Unternehmen Wert auf eine transparente Unternehmenskultur, Verlässlichkeit und Fairness. Ein für alle Mitarbeiter des Konzerns geltender Verhaltenskodex legt die ethischen Grundsätze des unternehmerischen Handelns für die conwert-Gruppe fest. Er übernimmt dabei gesellschaftliche und kulturelle Verantwortung, um Lebensräume nachhaltig positiv zu prägen. conwert notiert im Amtlichen Handel der Wiener Börse. (23.03.2016/ac/a/a)


 

Aktuell


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Conwert Immobilien

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Conwert Immobilien ... (23.03.16)
Immobilien mit ... (24.07.08)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

conwert Immobilien Geschäftsjahres. (23.03.16)
conwert Immobilien-Aktie: Positives. (22.03.16)
conwert Immobilien-Aktie: Positive . (01.03.16)
conwert-Aktie: Antrag auf Squeez. (18.02.16)
conwert Immobilien-Aktie: Erfolgrei. (17.02.16)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Conwert Immobilien

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?