Francotyp-Postalia


WKN: FPH900 ISIN: DE000FPH9000
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Francotyp-Postalia News

Weitere Meldungen
10.04.18 Francotyp-Postalia-Aktie: Unternehmensziele 20.
01.03.18 Francotyp-Postalia-Aktie: Geschäftsentwicklung .
16.11.17 Francotyp-Postalia-Aktie: Drittes Quartal im Ra.
26.09.17 Francotyp-Postalia-Aktie hochgestuft! Starke M.
30.12.16 Vorstand verkauft Aktien: Helma Eigenheimbau.
15.08.16 Francotyp-Postalia-Aktie: Bei Kursen um 3,80 .
23.12.15 Francotyp-Postalia-Aktie: Digitale Poststelle hat.
30.09.15 Hohe Ausschüttung in Sicht: Balda im Fokus
05.03.15 Francotyp-Postalia vorl. Jahreszahlen 2014: Um.
21.11.14 Francotyp-Postalia Neunmonatszahlen 2014: So.
20.10.14 Francotyp-Postalia: Genug korrigiert
08.10.14 Francotyp-Postalia: Gesamtvolumen des Konsor.
28.08.14 Francotyp-Postalia Halbjahreszahlen H1: Umsatz.
28.05.14 Quartalszahlen: Francotyp-Postalia startet erwa.
30.04.14 Francotyp-Postalia schlägt Dividendenzahlung vo.
28.11.13 Francotyp-Postalia-Aktie steigt - Prognose nac.
18.09.13 Francotyp-Postalia-Aktie kam etwas unter die .
18.09.13 MediNavi-Aktie: Börsianer mit Kooperationsvertr.
24.08.12 Francotyp-Postalia-Aktie: Unternehmen legt vor.
23.08.12 Francotyp-Postalia-Aktie: Ergebnisprognose ges.


nächste Seite >>
 
Meldung
Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Francotyp-Postalia-AktienAnalysevon GSC Research:

Jens Nielsen und Alexander Langhorst, Aktienanalysten von GSC Research, raten in einer aktuellen Aktienanalyse weiterhin zum Kauf der Aktie der Francotyp-Postalia Holding AG (ISIN: DE000FPH9000, WKN: FPH900, Ticker-Symbol: FPH).


Das Geschäftsjahr 2017 sei bei der Francotyp-Postalia Holding AG (FP) im Rahmen der Analysten-Erwartungen verlaufen. Dabei würden sie es als sehr positiv sehen, dass der Konzern seinen weltweiten Marktanteil im Kerngeschäft Frankieren und Kuvertieren in einem rückläufigen Branchenumfeld von 10 auf 11 Prozent habe ausbauen können.

Dies belege nach Erachten der Analysten die anerkannte hohe technologische Kompetenz der Gesellschaft. Diese spiegle sich beispielsweise auch darin wider, dass FP als erster Frankiermaschinenhersteller bereits zum Jahresende 2017 die Anforderungen des Infrastrukturrabatts der Deutschen Post AG habe erfüllen können. Aber auch im digitalen Bereich würden die jüngst vermeldeten, auf der neuen digitalen Signaturlösung FP Sign basierenden Projekte und Kooperationen sowie das in diesem Jahr für den weltweiten Roll-out vorgesehene Kundenportal discoverFP die Innovationsfähigkeit der Gesellschaft unterstreichen.

Neben der starken Marktstellung im traditionellen Geschäft mit Frankier- und Kuvertiersystemen würden die Analysten auch das Geschäftsmodell von FP mit einem Umsatzanteil von rund 79 Prozent wiederkehrender und damit gut skalierbarer Erlöse als überzeugend bewerten. Hierbei sei zudem zu berücksichtigen, dass die einmaligen Umsätze aus Produktverkäufen zukünftig ebenfalls wiederkehrende Erlöse aus Teleporto, Verbrauchsmaterial und Serviceleistungen generieren würden.

Im laufenden Geschäftsjahr solle vor allem das Wachstum in den definierten ACT-Hauptzielmärkten USA und Frankreich forciert werden. Erfreulich sei in diesem Zusammenhang die kürzlich erhaltene Zulassung der Frankiermaschine PostBase One für den französischen Markt. Perspektivisch würden auch die Zukunftsfelder Kryptografie sowie Internet of Things (IoT) weiteres Potenzial versprechen.

Nachdem in 2017 Aufwendungen im Zusammenhang mit den Effizienzsteigerungs- und Wachstumsprogrammen FP FIT und ACT in Höhe von 3,5 Mio. Euro angefallen seien, würden für das laufende Geschäftsjahr nochmals Einmalbelastungen aus dem neuen ACT-Projekt JUMP in Höhe von 6 bis 8 Mio. Euro erwartet. Ab 2019 sollten sich die Maßnahmen dann in einer deutlich steigenden Profitabilität niederschlagen. Gleichwohl würden die Analysten die mittelfristigen Unternehmensziele auf Basis des aktuellen Informationsstands derzeit als sehr ambitioniert erachten. Zudem bilde die - nicht in der Guidance enthaltene - Wechselkursentwicklung des Euro insbesondere zum US-Dollar und dem Britischen Pfund weiterhin einen Unsicherheitsfaktor.

Auf Basis der angepassten Schätzungen der Analysten belaufe sich das 2019er KGV für die FP-Aktie nach dem kräftigen Kursrückgang der letzten Monate aktuell auf lediglich 8,8. Und die Dividendenrendite von derzeit 3,4 Prozent liege für 2018 immer noch bei 2,3 Prozent und könnte für 2019 auf 4,5 Prozent steigen.

Insgesamt nimmt Jens Nielsen, Aktienanalyst von GSC Research, angesichts der momentan noch anhaltenden Übergangsphase derzeit sein Kursziel für die Francotyp-Postalia-Aktie von 5,55 auf 4,40 Euro zurück, stuft sie aber für den langfristigen Investor weiterhin als Kaufposition ein. (Analyse vom 10.04.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Francotyp-Postalia-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Francotyp-Postalia-Aktie:
3,52 EUR -0,56% (10.04.2018, 11:06)

Tradegate-Aktienkurs Francotyp-Postalia-Aktie:
3,52 EUR -0,28% (10.04.2018, 11:16)

ISIN Francotyp-Postalia-Aktie:
DE000FPH9000

WKN Francotyp-Postalia-Aktie:
FPH900

Ticker-Symbol Francotyp-Postalia-Aktie:
FPH

Kurzprofil Francotyp-Postalia Holding AG:

Der international agierende börsennotierte FP-Konzern (ISIN: DE000FPH9000, WKN: FPH900, Ticker-Symbol: FPH) mit Hauptsitz in Berlin ist Experte für sicheres Mail-Business und sichere digitale Kommunikationsprozesse. Als Marktführer in Deutschland und Österreich bietet der FP-Konzern mit den Produktbereichen "Frankieren und Kuvertieren", "Mail Services" und "Software" Produkte und Dienstleistungen zur effizienten Postverarbeitung, Konsolidierung von Geschäftspost und Digitale Lösungen für Unternehmen und Behörden.

Der Konzern erzielte 2017 einen Umsatz von über 200 Mio. Euro. Francotyp-Postalia ist in zehn Ländern mit eigenen Tochtergesellschaften und über ein eigenes Händlernetz in 40 weiteren Ländern vertreten. Aus seiner mehr als 95-jährigen Unternehmensgeschichte heraus verfügt FP über eine einzigartige DNA in den Bereichen Aktorik, Sensorik, Kryptografie und Konnektivität. Bei Frankiersystemen hat FP einen weltweiten Marktanteil von mehr als elf Prozent. Weitere Informationen finden Sie unter www.fp-francotyp.com. (10.04.2018/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Francotyp-Postalia

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Francotyp-Postalia (23.04.18)
FPH - Wer 2-3 Jahre Zeit hat ... (17.04.18)
Löschung (01.04.13)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Francotyp-Postalia-Aktie: Unternehm. (10.04.18)
Francotyp-Postalia-Aktie: Geschäfts. (01.03.18)
Francotyp-Postalia-Aktie: Drittes Q. (16.11.17)
Francotyp-Postalia-Aktie hochgestu. (26.09.17)
Vorstand verkauft Aktien: Helma . (30.12.16)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Francotyp-Postalia

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?