Francotyp-Postalia Holding


WKN: FPH900 ISIN: DE000FPH9000
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Francotyp-Postalia Holding News

Weitere Meldungen
13.04.16 DGAP-News: Francotyp-Postalia Holding AG: F.
23.12.15 Francotyp-Postalia-Aktie: Digitale Poststelle hat.
30.09.15 Hohe Ausschüttung in Sicht: Balda im Fokus
05.03.15 Francotyp-Postalia vorl. Jahreszahlen 2014: Um.
21.11.14 Francotyp-Postalia Neunmonatszahlen 2014: So.
20.10.14 Francotyp-Postalia: Genug korrigiert
08.10.14 Francotyp-Postalia: Gesamtvolumen des Konsor.
28.08.14 Francotyp-Postalia Halbjahreszahlen H1: Umsatz.
28.05.14 Quartalszahlen: Francotyp-Postalia startet erwa.
30.04.14 Francotyp-Postalia schlägt Dividendenzahlung vo.
28.11.13 Francotyp-Postalia-Aktie steigt - Prognose nac.
18.09.13 Francotyp-Postalia-Aktie kam etwas unter die .
18.09.13 MediNavi-Aktie: Börsianer mit Kooperationsvertr.
24.08.12 Francotyp-Postalia-Aktie: Unternehmen legt vor.
23.08.12 Francotyp-Postalia-Aktie: Ergebnisprognose ges.
12.07.12 Francotyp-Postalia: drei interessante Insidergesc.
11.07.12 Francotyp-Postalia-Aktie: drei interessante Insid.
27.06.12 Francotyp-Postalia-Aktie: Rücktrittsankündigung .
27.06.12 Francotyp-Postalia-Aktie: Zwei Aufsichtsratsmi.
23.03.12 Francotyp-Postalia-Aktie: Grundkapital der Gese.


nächste Seite >>
 
Meldung

Francotyp-Postalia Holding AG: Francotyp-Postalia bestätigt Wachstum bei Umsatz und EBITDA für 2015

DGAP-News: Francotyp-Postalia Holding AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Jahresergebnis Francotyp-Postalia Holding AG: Francotyp-Postalia bestätigt Wachstum bei Umsatz und EBITDA für 2015

13.04.2016 / 07:00 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Corporate News

Francotyp-Postalia bestätigt Wachstum bei Umsatz und EBITDA für 2015

- Finale Zahlen 2015: Umsatz steigt auf 191,1 Mio. Euro und EBITDA auf 26,8 Mio. Euro

- Positiver Wechselkurseffekt treibt Umsatz und Ergebnis

- Vorstand und Aufsichtsrat schlagen steuerfreie Dividende von 12 Cent je Aktie vor

- FP plant weiteren Anstieg bei Umsatz und EBITDA für 2016

- Fokus 2016 auf Stärkung der operativen Ertragskraft

Berlin, 13. April 2016. Die Francotyp-Postalia Holding AG, Anbieter für die Digitale Poststelle, hat heute ihren Konzernabschluss vorgelegt. Der Umsatz stieg danach im abgelaufenen Geschäftsjahr um 12 Prozent auf 191,1 Mio. Euro. Das Wachstum resultiert vor allem aus dem erfolgreichen Geschäft im Bereich Mail Services mit der Abholung, Frankierung und portorabattierten Zustellung von Geschäftspost. Aufgrund der ebenfalls weiterhin positiv verlaufenden Einführung von PostBase-Frankiersystemen konnte das Unternehmen auch seinen Umsatz mit Frankiermaschinen entgegen dem Markttrend steigern. Wie bei Veröffentlichung der vorläufigen Zahlen Ende Februar 2016 erläutert, profitierte das Unternehmen beim Umsatz zudem von positiven Wechselkurseffekten in Höhe von 9,1 Mio. Euro.

Auch das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen EBITDA verbesserte sich infolge positiver Wechselkurseffekte in Höhe von 3,9 Mio. Euro um 16 Prozent auf 26,8 Mio. Euro. Abweichend von der Veröffentlichung der vorläufigen Zahlen enthält das EBITDA nun zusätzliche Rückstellungen vor allem für Aufwendungen im Zusammenhang mit dem Vorstandswechsel. Das EBIT belief sich 2015 danach auf 9,0 Mio. gegenüber 9,8 Mio. Euro im Vorjahr. Aufgrund einer höheren Steuerbelastung lag das Konzernergebnis bei 3,7 Mio. Euro nach 5,2 Mio. Euro im Vorjahr. Der Free Cashflow verbesserte sich dagegen im abgelaufenen Geschäftsjahr deutlich auf -1,4 Mio. Euro nach -5,6 Mio. Euro im Vorjahr.

Auf Basis des Konzernabschlusses schlagen Vorstand und Aufsichtsrat der ordentlichen Hauptversammlung eine steuerfreie Ausschüttung aus dem steuerlichen Einlagenkonto von 12 Cent je Aktie für das Geschäftsjahr 2015 vor; dies entspricht trotz eines reduzierten Konzernergebnisses der für 2014 ausgezahlten Dividende von brutto 16 Cent bzw. einer Ausschüttungsquote von 54 Prozent. Damit übererfüllt der FP-Konzern in diesem Jahr seine im letzten Jahr kommunizierte Dividendenpolitik, die eine Ausschüttungsquote von 35 bis 50 Prozent auf das bereinigte Konzernergebnis vorsieht.

Steigerung der Effizienz in allen Bereichen Im laufenden Geschäftsjahr wird sich der FP-Konzern auf eine Stärkung der Ertragskraft, eine kontinuierliche Entwicklung des angestammten Geschäfts mit Frankiermaschinen sowie den Ausbau seiner neuen Geschäftsfelder konzentrieren. Zudem plant das Unternehmen, ein Operational Excellence-Programm aufzusetzen und auf Basis einer Analyseder bestehenden Strukturen Potenziale zur Steigerung der Effizienz in allen Bereichen zu heben. Im Produktbereich Frankiermaschinen setzt der FP-Konzern auf den Erfolgen aus 2015 auf. Geplant sind insbesondere ein weiterer Ausbau des Mietgeschäfts sowie die Markteinführung der neuen Frankiersysteme PostBase 100 einschließlich der dynamischen Waage und der PostBase One, um das Produktangebot nach oben hin abzurunden. Im deutschen Markt erwartet der FP-Konzern zudem ein weiteres Wachstum im Mail Services Geschäft. Im Bereich der sicheren digitalen Kommunikation wird das Unternehmen die 2015 eingeführten Projekte und Maßnahmen umsetzen, um so in den Folgejahren stärker als bislang an der Digitalisierung von Wirtschaft und Behörden partizipieren zu können. Parallel arbeitet das Unternehmen unter Leitung des neuen Vorstandsvorsitzenden Rüdiger Andreas Günther an der Weiterentwicklung der bestehenden Wachstumsstrategie. Die Ergebnisse wird das Unternehmen im Laufe des zweiten Halbjahres 2016 präsentieren. Zum jetzigen Zeitpunkt erwartet der FP-Konzern für das Geschäftsjahr 2016 im Vergleich zum Vorjahr einen leicht steigenden Umsatz und ein ebenfalls leicht steigendes EBITDA sowie einen positiven Free Cashflow*.

FP-Vorstandsvorsitzender Günther erklärt: "2016 wollen wir die Ertragskraft des FP-Konzerns verbessern. Bereits nach knapp 100 Tagen im Amt sehe ich hierfür eine Reihe von Anknüpfungspunkten. Zugleich will ich mit meinen Vorstandskollegen noch stärker als bislang die Wachstumskräfte im FP-Konzern freisetzen. Unser Unternehmen verfügt über ein modernes Produktportfolio und eine hohe Kompetenz im Bereich der sicheren digitalen Kommunikation. Darauf werden wir aufbauen und so den Unternehmenswert in den kommenden Jahren systematisch und nachhaltig steigern."

* Die Prognose basiert auf gleichbleibenden Wechselkursen.

Kennzahlen im Überblick:

^

in Mio. EUR 2015 2014 Veränderung Umsatz 191,1 170,3 + 12,2% EBITDA 26,8 23,1 + 16,1% EBIT 9,0 9,8 - 8,2% Konzernergebnis 3,7 5,2 - 28,6% Ergebnis je Aktie (in EUR) 0,22 0,32 - 30,7% Investitionen 20,1 23,1 - 13,0% Free Cashflow -1,4 -5,6 n/a Nettoverschuldung 19,6 16,0 + 22,3% Mitarbeiter (Anzahl) 1.048 1.054 -0,6%

°

Den vollständigen Geschäftsbericht wird das Unternehmen am 29. April 2016 veröffentlichen.

Kontakt

Francotyp-Postalia Holding AG Investor Relations / Public Relations Sabina Prüser Tel: +49 (0)30 220 660 410 Fax: +49 (0)30 220 660 425 E-Mail: s.prueser@francotyp.com De-Mail: s.prueser@francotyp.de-mail.de

Über die Francotyp-Postalia Holding AG

Der FP-Konzern mit Hauptsitz in Berlin ist der Anbieter für die Digitale Poststelle. Das weltweit tätige Unternehmen bietet sämtliche Produkte und Lösungen für Kommunikations- und Dokumentenprozesse und richtet sich damit an Geschäfts- und Privatkunden. Neben traditionellen Maschinen für das Frankieren und Kuvertieren von Briefen umfasst das Angebot Dienstleistungen wie die Abholung von Geschäftspost sowie innovative Softwarelösungen wie die De-Mail. Der FP-Konzern ist heute in vielen Industrieländern mit eigenen Niederlassungen präsent und besitzt bei Frankiermaschinen einen weltweiten Marktanteil von mehr als zehn Prozent. Mit seiner mehr als 90-jährigen Unternehmensgeschichte profitiert der FP-Konzern heute in allen Märkten von der Bereitschaft von Unternehmen, Geschäftsprozesse zu digitalisieren und ihre Geschäftspost an professionelle Dienstleister auszulagern. Im Geschäftsjahr 2015 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 191,1 Millionen Euro. Weltweit beschäftigt der FP-Konzern mehr als 1.000 Mitarbeiter.

Kontakt: Francotyp-Postalia Holding AG Media Relations Telefon: +49 (0)30 220 660 410 Telefax: +49 (0)30 220 660 425 E-Mail: pr@francotyp.com

---------------------------------------------------------------------------

13.04.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Unternehmen: Francotyp-Postalia Holding AG Prenzlauer Promenade 28 13089 Berlin Deutschland Telefon: +49 (0)30 220 660 410 Fax: +49 (0)30 220 660 425 E-Mail: ir@francotyp.com Internet: www.fp-francotyp.com ISIN: DE000FPH9000 WKN: FPH900 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service ---------------------------------------------------------------------------

453753 13.04.2016



 

Aktuell


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Francotyp-Postalia Holding

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

FPH - Wer 2-3 Jahre Zeit hat ... (29.04.16)
Francotyp-Postalia (28.04.16)
Löschung (01.04.13)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

DGAP-News: Francotyp-Postalia H. (13.04.16)
Francotyp-Postalia-Aktie: Digitale P. (23.12.15)
Hohe Ausschüttung in Sicht: Balda. (30.09.15)
Francotyp-Postalia vorl. Jahreszahl. (05.03.15)
Francotyp-Postalia Neunmonatszahle. (21.11.14)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Francotyp-Postalia Holding

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?