T-Mobile US


WKN: A1T7LU ISIN: US8725901040
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
08:51 Deutsche-Telekom-Aktie: Top oder Flop?
09.11.19 T-Mobile US: Was wird das noch werden?
06.11.19 T-Mobile US: Jetzt könnte alles passieren
01.11.19 T-Mobile US: Das ist ein Hammer
30.10.19 T-Mobile US gehört zu den Besten der Branch.
30.10.19 T-Mobile US-Aktie: bei Kursschwäche einsteige.
22.10.19 3 rezessionssichere Aktien, die du im Oktober .
17.10.19 T-Mobile US: +++ Ersteinschätzung +++ Aktie.
14.10.19 T-Mobile US: Das wird bald in aller Munde sei.
07.10.19 T-Mobile US: Was bedeutet das für den Kurs?
30.09.19 3 Gründe, warum das neue T-Mobile US trotz .
25.09.19 Rocket Internet vs. Naspers vs. Softbank – we.
21.09.19 Deutsche-Telekom-Aktie: 4,6 % Dividendenrendi.
19.09.19 T-Mobile US (TMUS) könnte nach oben ausbre.
19.09.19 T-Mobile US: Jetzt geht’s los!
15.09.19 T-Mobile US: Was noch aussteht!
27.08.19 T-Mobile US: Schmerzen durch Sprint-Deal! - A.
07.08.19 T-Mobile US-Aktie ist ein "Strong Buy" - Akt.
06.08.19 T-Mobile US kann auf Dynamik hoffen! - Akti.
01.08.19 Top-Aktien für August 2019


nächste Seite >>
 
Meldung

T-Mobile US (WKN: A1T7LU) und Sprint (WKN: A1W1XE) mussten ganz schön viele Zugeständnisse machen, um die Fusionsgenehmigung der Federal Communications Commission und des Department of Justice zu erhalten. Gegen die Fusion haben immer noch Generalstaatsanwälte aus 17 US-Staaten sowie Washington, D.C. Klage eingereicht.

Dieser Widerspruch kommt trotz der Vereinbarung von T-Mobile und Sprint, die Marke Boost Mobile und bestimmte Frequenzlizenzen an DISH Network (WKN: A0NBN0) zu verkaufen, um einen vierten Wettbewerber auf dem Markt zu unterstützen. „New T-Mobile“, wie das Management das aus der Fusion hervorgegangene Unternehmen nennt, wird zudem sieben Jahre lang den Markteintritt von DISH mit einem MVNO-Vertrag (Wholesale Mobile Virtual Network Operator) unterstützen.

„Ich würde nie gegen Charlie Ergen wetten“, sagte T-Mobiles CFO Braxton Carter auf einer Investorenkonferenz. Ergen ist der Mitbegründer und Vorsitzende von DISH, der in den letzten zehn Jahren die Entwicklung im Bereich Wireless vorangetrieben hat. Dennoch ist das Management von T-Mobile zuversichtlich, dass es trotz der Auflagen noch alles erreichen kann, was es sich vorgenommen hat. Hier sind drei Gründe dafür.

1. Die Synergien sind noch vorhanden

T-Mobile und Sprint kündigten Synergien in Höhe von 43 Milliarden USD an, als die beiden Unternehmen ihre Pläne für eine Fusion bereits im April 2018 bekannt gaben. „Die überwiegende Mehrheit der Synergien in diesem Deal kommt von der Netzseite“, sagte Mike Sievert, COO von T-Mobile. „26 Milliarden USD der 43 Milliarden USD kommen dadurch zustande, dass man den amerikanischen Verbraucher nicht belastet, für die völlig redundanten Kosten von zwei Netzwerken zu bezahlen, die direkt nebeneinanderliegen.“

Sievert sagte, das Unternehmen sei tatsächlich in der Lage gewesen, diese Zahl im Laufe des Fusionsprozesses zu verbessern. Dadurch konnten noch größere Synergien realisiert werden, indem die Überschneidungen im Netzwerk reduziert und Frequenzen sowie andere Netzwerkressourcen effizienter eingesetzt werden.

„Das andere Drittel (der Synergien) kommt wirklich aus dem Backoffice. Doppelte Werbung, doppelte G&A etc.“, fügte CFO Braxton Carter hinzu. T-Mobile sollte in der Lage sein, die Gesamtgemeinkosten für den Betrieb von zwei unabhängigen Mobilfunkdiensten in relativ kurzer Zeit zu senken.

2. Ausgleichende Aspekte des DISH-Deals

Der Verlust der Marke Boost Mobile ist für T-Mobile sicherlich ein wenig ärgerlich. Allerdings verfügt sie über ihre eigene, relativ starke Prepaid-Marke Metro, die sie möglicherweise effektiver wachsen lässt, wenn sie sich noch stärker auf Prepaid-Kunden konzentriert. Unterdessen unterstrich Carter, dass es zwei ausgleichende Faktoren in seinem Abkommen mit DISH gibt.

„Wir verlieren den Umsatz und die mit dem Prepaid-Geschäft verbundene Marge, aber wir ersetzen sie durch ein einen anderen Vertrag. … Das ist weitestgehend ein Ausgleich“, sagte er.

Es ist erwähnenswert, dass die MVNO-Vereinbarung nur für sieben Jahre gilt. In der Zwischenzeit wird DISH sein drahtloses Netz ausbauen und Kunden in das eigene Netz rüberbringen, sodass die Höhe der margenstarken Umsätze, die New T-Mobile aus dem MVNO-Vertrag einbringen wird, nur schwer zu prognostizieren ist. Am Ende der sieben Jahre werden diese Einnahmen aller Wahrscheinlichkeit nach vollständig verschwinden. Es ist eher ein kurzfristiges Pflaster als ein kompletter Ausgleich für den Verzicht auf Boost Mobile.

Carter wies auch darauf hin, dass mit dem Verkauf von Boost das Engagement des Unternehmens von 30 Milliarden USD auf 27 Milliarden USD reduziert wird. Darüber hinaus wird man zusätzliche Einnahmen erzielen, nachdem man Sprint-Kunden erst einmal in das neue Netzwerk rüberbringt und das 800-MHz-Bandspektrum für den Verkauf an DISH freisetzt.

3. Die Fähigkeit, im 5G-Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein

Das Wichtigste für die langfristigen Perspektiven von New T-Mobile ist die Fähigkeit, ein 5G-Mobilfunknetz aufzubauen, das im Wettbewerb mit Verizon und AT&T steht. Die Fusion liefert alle notwendigen Zutaten, um das Netzwerk „Layer Cake“ zusammenzustellen, das CTO Neville Ray aufbauen will. „Wir wollen ihnen unglaublich schnell voraus sein“, sagte er.

Dies soll geschehen, indem Sprints 2,5-GHz-Spektrum für das 600-MHz-Netz von T-Mobile eingesetzt wird, das bereits weitgehend mit 5G-fähiger Technologie ausgestattet ist. Man hat bereits die notwendigen Genehmigungen für die Bereitstellung dieses Spektrums erhalten. Es soll vorangehen, sobald der Deal abgeschlossen ist.

Laut Sievert soll dies viele neue Kunden für das Unternehmen bringen. Obwohl die Verbraucher annehmen, dass T-Mobiles Netz nicht ganz auf dem Level von dem von AT&T oder Verizon liegt, ist es gut genug, wenn man den Wert betrachtet, den T-Mobile bietet. Wenn T-Mobile ein nachweislich besseres 5G-Netz als seine Wettbewerber vorweisen kann, könnte dies tatsächlich zu vielen neuen Kunden für New T-Mobile führen.

Noch viel zu tun

Es muss noch viel geschehen, damit T-Mobile und Sprint die Chancen der Fusion voll ausschöpfen können. Sie müssen ganz allgemein daran arbeiten, Redundanzen zu beseitigen. Sie müssen das 2,5-GHz-Spektrum von Sprint einsetzen, um mit dem Aufbau des 5G-Netzes zu beginnen, das es ihnen auch ermöglicht, Redundanzen in den beiden drahtlosen Netzwerken abzubauen. So wird auch das 800-MHz-Spektrum von Sprint an DISH veräußert und für einen Geldsegen sorgen.

Am wichtigsten ist jedoch, dass T-Mobile herausfindet, wie man die 18 Generalstaatsanwälte besänftigt, die noch immer klagen – oder sich auf den Kampf vor Gericht vorbereitet.

Vergiss Elektroautos – dieser Markt könnte viel größer werden

Milliardenschwere Forschungsprogramme treiben die Entwicklung von Wasserstoff jetzt voran. Vor unseren Augen entwickelt sich eine gewaltige Industrie. Und es gibt zwei Player, die unserer Analysenach jetzt bereits davon besonders profitieren könnten! Lies alle Infos jetzt in der kostenlosen Studie „Wasserstoff: Ein schlafender Riese erwacht!“ von The Motley Fool Deutschland. Einfach klicken, um jetzt herauszufinden, wie du von diesem Megatrend profitieren könntest! Plus: zwei Aktien, die wir für besonders spannend halten — jetzt kostenlose Studie „Wasserstoff: Ein schlafender Riese erwacht!“ anfordern.

The Motley Fool empfiehlt Aktien von T-Mobile US und VZ. Adam Levy besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 20.9.2019 auf Fool.com und wurde für unsere deutschsprachigen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2019

zur Originalmeldung



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Sprint

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Ein neuer Mobilfunkstar ist ... (21.08.12)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

3 rezessionssichere Aktien, die du. (22.10.19)
3 Gründe, warum das neue T-Mob. (30.09.19)
Rocket Internet vs. Naspers vs. S. (25.09.19)
Top-Aktien für August 2019 (01.08.19)
Sprint: Ist das wirklich normal? (28.03.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Sprint

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?