HHLA


WKN: A0S848 ISIN: DE000A0S8488
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
HHLA News

Kolumnen
13.05.20 Nebenwerte aktuell: Thema Hamburg – Hawesko.
08.05.17 HHLA & DATAGROUP: So begeistert man A.
21.10.16 HHLA: China hellt sich auf
19.10.16 Achtung! Diese Aktien sind aktuell im Visier d.
22.05.16 HHLA: Die Talsohle könnte durchschritten sein
28.02.13 HHLA: Hamburg meine Perle
07.02.13 MDAX: Hamburger Hafen und Logistik AG (HH.
18.09.12 HHLA: Automatisierung verbessert Profitabilität
17.09.12 HHLA: Automatisierung verbessert Profitabilität
17.09.12 HHLA: Automatisierung verbessert Profitabilität
17.09.12 HHLA: Kursentwicklung stark von Weltkonjunk.
19.06.12 AktienCheck: HHLA-Aktie bietet derzeit nur be.
28.06.10 HHLA - Aufschwung voraus?


 
Meldung

Logistiker wie der Hamburger Hafen sind zyklisch. Entsprechend laufen deren Aktien dann, wenn Hoffnungszeichen für die Konjunktur zu erkennen sind. Die Aktionen der Notenbanken und die Perspektiven für 2013 könnten der Aktie vom Hamburger Hafen Auftrieb geben. Denn der Hamburger Hafen- und Logistikkonzern HHLA versucht, die Konjunkturschwäche durch die Entflechtung seiner Bahnbeteiligungen auszugleichen. Da sich der Konzern vom Verlustbringer Transfracht getrennt und zugleich seine Anteile an der profitablen Gesellschaft Metrans kräftig aufgestockt hat, sprudelte der Gewinn schon im zweiten Quartal. Dazu trug auch eine Verbesserung der Profitabilität im Kerngeschäft bei. Grund dafür war eine weitere Automatisierung des Containerumschlags, wie die HHLA am vergangenen Dienstag mitteilte.

Zugleich bekam der Konzern im Kerngeschäft die Konjunkturschwäche zu spüren. Während die Zahl der an den Kaimauern bewegten Container zu Jahresbeginn noch um 4,7 Prozent gestiegen war, legte sie von April bis Juni nur noch um 1,5 Prozent auf 1,8 Millionen Boxen zu. "Die Umschlagdynamik auf den HHLA-Container-Terminals in Hamburg und Odessa hat sich im Verlauf des ersten Halbjahres 2012 abgeschwächt", zog Vorstandschef Klaus-Dieter Peters Zwischenbilanz. Damit habe sich die HHLA jedoch erneut besser geschlagen als die Konkurrenz in Antwerpen, Rotterdam und Bremerhaven und Marktanteile hinzugewonnen. Der Betriebsgewinn der Containersparte verringerte sich im ersten Halbjahr um 22 Prozent auf rund 67 Millionen Euro.

Für das schleppende Containergeschäft machte der Vorstand neben der schwächeren Konjunktur erneut auch die Verzögerungen bei der Elbvertiefung verantwortlich. Dadurch stiegen die Kosten. Dennoch hält der Konzern an einer herabgesetzten Prognose für 2012 fest. Demnach erwartet der Eurogate-Rivale im Gesamtjahr bei einem Konzernumsatz in der Größenordnung von 1,1 Milliarden Euro einen Betriebsgewinn in einer Spanne zwischen 170 und 190 Millionen Euro.

Investoren, die auf eine moderate Fortsetzung der Kurserholung bei HHLA setzen, können Discounter mit Abschlag zum Aktienkurs erwerben. Dazu stehen Aktienanleihen mit fixem Kupon zur Verfügung. Beim Erwerb eines Zertifikats sollten Anleger unbedingt auf die Bonität und damit auf das Ausfallrisiko des Emittenten achten. Weitere Informationen zu unseren Produkten erhalten Sie unter der kostenlosen Rufnummer 0800 4000 910 oder auf unserer Internetseite .

Name Basiswert WKN Produktinformationsblatt (PIB)
Discountzertifikat Hamburger Hafen
Discountzertifikat Hamburger Hafen
Aktienanleihe Hamburger Hafen






Rechtliche Hinweise

Dieses Dokument wurde von der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG ("HSBC Trinkaus") erstellt. Es dient ausschließlich der Information und darf ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von HSBC Trinkaus nicht an Dritte weitergegeben werden. Das Dokument ist ein Marketinginstrument. Die gesetzlichen Anforderungen zur Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind nicht eingehalten. Ein Verbot des Handels der besprochenen Finanzprodukte vor der Veröffentlichung dieser Darstellung ("Frontrunning") besteht nicht. Auch ersetzt das Dokument keine an den individuellen Anforderungen ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Ein Zeichnungsangebot ist hiermit ebenfalls noch nicht verbunden. Das Dokument richtet sich nur an Personen, die ihren dauerhaften Wohnsitz/Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Es ist nicht für Empfänger in anderen Jurisdiktionen und insbesondere nicht für US-Staatsbürger bestimmt. Eventuell gemachte Angaben zur historischen Wertentwicklung (einschließlich Simulationen) sowie Prognosen über eine künftige Wertentwicklung der dargestellten Finanzprodukte/Finanzindizes sind kein zuverlässiger Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Soweit die besprochenen Finanzprodukte in einer anderen Währung als EUR notieren, kann die Rendite aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.
Die steuerliche Behandlung eines Investments hängt von den persönlichen Verhältnissen des Investors ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Die in diesem Dokument gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen haben. Wir übernehmen keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen.

Prospekthinweis:
Die Wertpapierprospekte sowie die dazugehörigen Endgültigen Bedingungen bzw. Nachträge für alle in dieser Publikation besprochenen Wertpapiere erhalten Sie über die Internetseite oder direkt bei HSBC Trinkaus & Burkhardt AG, Königsallee 21/23, 40212 Düsseldorf.

Lizenzhinweis:
"DAX®", "TecDAX®","MDAX®", "VDAX®", "SDAX®", "DivDAX®", "ÖkoDAX®", "Entry Standard Index", "X-DAX®" und "GEX®" sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG. Diese Finanzinstrumente werden von der Deutsche Börse AG nicht gesponsert, gefördert, verkauft oder auf eine andere Art und Weise unterstützt. Der EURO STOXX 50® Index und die im Indexnamen verwendeten Marken sind geistiges Eigentum der STOXX Limited, Zürich, Schweiz und/oder ihrer Lizenzgeber. Der Index wird unter einer Lizenz von STOXX verwendet. Die auf dem Index basierenden Wertpapiere sind in keiner Weise von STOXX und/oder ihren Lizenzgebern gefördert, herausgegeben, verkauft oder beworben und weder STOXX noch ihre Lizenzgeber tragen diesbezüglich irgendwelche Haftung.
Herausgeber: HSBC Trinkaus & Burkhardt AG, Königsallee 21/23, 40212 Düsseldorf





Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?