Weitere Meldungen
08:22 Aktien Frankfurt Ausblick: Moderate Gewinne .
08:22 ADVA Optical Networking-Quartalszahlen: Kon.
08:21 Nordex-Aktie: Vorsicht - Dickes Brett vorm K.
08:17 Aktuell: DE Straßenverkehrsunfälle Mai
08:12 Deutsche Bank-Aktie: Profis setzen auf Kursg.
08:11 DAX® (Daily) - Make or break
08:10 Comdirect bekommt schwachen Börsenhandel z.
08:09 Langfristig erfolgreich
08:09 Krones: Kosme-Produktprogramm soll optimiert .
08:08 Krones baut Arbeitsplätze in Italien ab
08:03 Gewinn der Software AG rutscht um mehr als.
08:01 IRW-News: Panoro Minerals Ltd.: Panoro gibt.
08:01 Vita 34-Halbjahreszahlen: Periodenergebnis um .
07:56 Evonik - Long-Chance!
07:54 Termine von 24.07.2014
07:53 comdirect bank-Halbjahreszahlen: Rekorderträge .
07:50 Die Lage am Ölmarkt – Teil 2
07:48 ROUNDUP 2: Smartphone-Werbung macht Face.
07:45 Krones-Halbjahreszahlen: Auftragseingang verbe.
07:43 KORREKTUR/China: HSBC-Einkaufsmanagerinde.


nächste Seite >>
 
Meldung

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax könnte am Donnerstag mit einem kleinen Plus an die Erholung der beiden vergangenen Tage anknüpfen. Der X-Dax signalisierte für den deutschen Leitindex rund eine Stunde vor dem Start einen Anstieg um 0,09 Prozent auf 9762 Punkte. Ein Händler sieht aber weiterhin bei 9800 Punkten eine wichtige Hürde, mit der der Index noch kämpfe. An den vergangenen beiden Tagen hatten die Anleger den ersten Schock über die Eskalation der Ukraine-Krise abgeschüttelt und sich wieder stärker auf die Quartalsberichtssaison fokussiert. Am Donnerstag müssen die Investoren zunächst die Resultate von BASF verdauen, nach Handelsschluss wird dann die Deutsche Börse mit ihrer Bilanz erwartet.

Neben den Unternehmensberichten dürften auch Konjunkturdaten die Anleger in Atem halten, sagte Marktstratege Chris Weston vom Broker IG. Im Fokus stehen Einkaufsmanagerindizes aus Europa. Aus China kamen bereits Daten zur Stimmung der Wirtschaft. Sie hatte sich im Juli überraschend deutlich verbessert. Für den EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone zeichnete sich eine nahezu unveränderte Eröffnung ab.

BASF LEICHTER NACH ZAHLEN

BASF-Aktien büßten vorbörslich bei Lang & Schwarz (L&S) nach anfänglich schwächeren Kursen noch 0,35 Prozent ein. Der Chemiekonzern habe insgesamt ein wenig schlechter abgeschnitten als gedacht, kommentierte ein Händler die Resultate. Allerdings profitierte das Unternehmen im zweiten Quartal von seinem Öl- und Gasgeschäft und verdiente deutlich mehr als ein Jahr zuvor. Auch der Hersteller von Getränkeabfüllanlagen Krones überzeugte die Anleger zunächst nicht mit seinem Geschäftsbericht. Die Titel fielen bei L&S um rund ein Prozent.

Die Aktien von Sky Deutschland verloren bei L&S 0,32 Prozent. Dabei werteten Händler einen Bericht der "Financial Times" leicht positiv, demzufolge die britische BSkyB am Freitag ihre Pläne für einen Bezahlsender "Sky Europe" kommunizieren wird. Das beinhalte wohl ein Angebot für Sky Deutschland. Einem Börsianer zufolge ist das zwar keine wirkliche Neuigkeit mehr, sollte aber für die Stimmung bezüglich des MDax-Titels aber positiv sein./mis/ag



 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DAX

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

2014 QV DAX-DJ-GOLD-... (24.07.14)
Dax & Co. - deutsche Aktien ins ... (24.07.14)
Quo Vadis Dax 2013 - Up, dank ... (24.07.14)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Aktien Frankfurt Ausblick: Modera. (08:22)
DAX® (Daily) - Make or break (08:11)
Dax - Weiter im Long-Modus! (07:27)
LANXESS-Aktie: Positive Analyste. (23.07.14)
DAX tobt sich aus (23.07.14)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DAX

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?