Weitere Meldungen
26.05.18 Paypal kauft in Europa für 2,2 Mrd. Dollar zu.
26.05.18 ArcelorMittal Aktie: Gewinnsprung wirkt noch .
26.05.18 Teslas expandiert mit Powerpacks nach Europa.
26.05.18 NVIDIA: Die KI-betriebenen Rechenzentren könn.
26.05.18 Was General Electric für seine Aktionäre jetz.
26.05.18 DOW DAX Kampf um die 13000
26.05.18 Gold, Silber - Achterbahn oder Bergtour?
26.05.18 Warren Buffett unterschätzt Warren Buffett
26.05.18 Die größte Pot-Aktie der Welt kommt an die .
26.05.18 Aequus startet neues Behandlungssystem in K.
26.05.18 Orocobre-Aktie: Übergeordneter Aufwärtstrend .
26.05.18 Je kranker, umso erfolgreicher
26.05.18 Commerzbank, BMW und Deutsche Bank mit h.
26.05.18 Anleihen: In der Defensive
26.05.18 Bitcoin und Co. - Neues aus Betrugistan
26.05.18 die schnell wachsende und profitable Internet o.
26.05.18 First Cobalt vergrößert Zielgebiet um mehr als.
26.05.18 Bayer-Aktie: Erfreuliche Entwicklung!
26.05.18 Rentenmarkt: Stürzt Italien ins (witrschaftspolit.
26.05.18 H&M-Aktie beinahe gedrittelt: Eine gute Gelege.


nächste Seite >>
 
Meldung

Letzte Woche kündigte PayPal (WKN:A14R7U) die Übernahme des europäischen Zahlungsverarbeitungsunternehmens iZettle für 2,2 Milliarden Dollar an. Das entspricht etwa einem Drittel der Schatzkammer von PayPal, die 7,8 Milliarden Dollar beträgt.

iZettle ist vielleicht am ehesten dafür bekannt, dass sie einen Aufsatz für Mobilgeräte entwickelt haben, der Chipkarten akzeptieren kann. Das Unternehmen wird manchmal auch als „Square of Europe“ bezeichnet. Auf den ersten Blick haben beide Unternehmen vieles gemeinsam. Wie Square (WKN:A143D6) bietet iZettle nicht nur Dienstleistungen zur Zahlungsabwicklung für kleine und mittlere Unternehmen an, sondern auch eine robuste Plattform, die als starkes Ökosystem fungiert.

Es wird erwartet, dass iZettle in diesem Jahr einen Umsatz von ca. 165 Millionen Dollar erzielt und dabei ein Gesamtzahlungsvolumen von ca. 6 Milliarden Dollar verarbeitet. Obwohl die Übernahme von PayPal mit 2,2 Milliarden Dollar als recht teuer erscheinen mag, hat iZettle den Umsatz seit 2015 um 60 % auf Jahresbasis gesteigert. Es wurde erwartet, dass das Unternehmen bis 2020 profitabel sein wird. Die Akquisition soll im dritten Quartal abgeschlossen werden.

Strategisch klug

In der Pressemitteilung zur Bekanntgabe der Übernahme sagte Dan Schulman, CEO von PayPal: „iZettle und PayPal passen strategisch zusammen, mit einer gemeinsamen Mission, gemeinsamen Werten und einer gemeinsamen Kultur – und komplementären Produktangeboten und Regionen…. Sie haben fast eine halbe Million Händler auf ihrer Plattform. Somit kommen mit Jacob de Geer und seinem Team erstklassige Leute hinzu, die die Marktchancen von PayPal zu einer globalen One-Stop-Lösung für den Omnichannel-Handel erweitern werden.“

Schulman scheint definitiv Recht zu haben, dass PayPal und iZettle eine „strategische Ergänzung“ mit komplementären Angeboten und Märkten zu sein scheinen. Zunächst einmal ist PayPal durch die Übernahme sofort in 11 Märkten präsent, wo man bislang noch nicht war: Brasilien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien, Mexiko, Niederlande, Norwegen, Spanien und Schweden. Es wird auch das Omnichannel-Wachstum von PayPal in den Märkten Australiens und Großbritanniens enorm beschleunigen – zufällig (?) zwei Märkte, in die Square kürzlich gegangen ist.

iZettle hat auch eine viel stärkere Präsenz in der Point-of-Sale-Zahlungsabwicklung und im Handel als im E-Commerce. Zusammen werden die beiden Unternehmen sofort in der Lage sein, eine beeindruckende Reihe von Omnichannel-Tools und eine echte globale Präsenz für Händler anzubieten, die für Wettbewerber wie Square nur schwer zu erreichen sein werden.

Genau das, was PayPal wollte

PayPal gab bekannt, dass man auf der Suche nach möglichen Akquisitionen war. Im vergangenen Herbst waren von Fusions- und Übernahmemöglichkeiten einer der Gründe dafür, mehr Kapital freizusetzen.

Auf der Goldman Sachs Global Technology and Internet Conference im Februar verriet Bill Ready, was PayPal bei potenziellen Akquisitionszielen sucht. Damals war es mir nicht klar, aber iZettle schien bei Ready schon lange auf dem, nun, Zettel zu stehen:

Wenn man sehr gut im Partnering und Hochziehen ist, muss man nicht viel zukaufen. Wir waren bei beiden großartig, aber wir schauen uns an, was wir kaufen könnten. Und wenn, dann sollen darüber neue Geschäfte erschlossen werden…. Der differenzierteste Teil von dem, was wir tun, ist, dass es etwas gibt, das neue Arten des Handels ermöglichen kann, diese Dinge sind interessant, neue Regionen sind interessant. Das sind die Arten von Dingen, die wir in Erwägung ziehen. Dinge, die neue Kauferlebnisse und neue Regionen erschließen würden – das sind die Dinge, die wir im Kopf haben.

iZettle scheint perfekt zu passen. Das Unternehmen ermöglicht PayPal den Zugang zu neuen Märkten und bietet gleichzeitig neue Tools und Plattformen für Händler am Point-of-Sale.

Angesichts des bereits beeindruckenden Marktanteils von PayPal im Bereich E-Commerce und Mobile Commerce sieht dieser große Einstieg in die Welt des Einzelhandels in neuen Märkten wie ein weiterer Gewinn für PayPal aus.

So nimmst du die Finanzen eines Unternehmens richtig auseinander

Bist du nicht sicher, wie du die Bilanz eines Unternehmens richtig analysierst? Dann solltest du dir eine Kopie unseres Sonderberichts "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" schnappen, in dem dir Analyst Bernd Schmid genau zeigt, wie du das professionell machen kannst - und einige böse Überraschungen vermeidest. Klick einfach hier, um in diesen kostenlosen Sonderbericht zu einsteigen.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Paypal; besitzt Square und empfiehlt Synchrony Financial. Dieser Artikel von Matthew Cochrane erschien am 22.5.18 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

zur Originalmeldung



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

EUR/USD (Euro / US-Dollar)

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

QV ultimate (unlimited) (26.05.18)
Stirbt der Euro in Italien? (23.05.18)
Der EUR/USD 2,0 Thread (19.05.18)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Paypal kauft in Europa für 2,2 M. (26.05.18)
EUR/USD: Rückzieher überzeugt n. (18.05.18)
Euro / Dollar – Zeit für Aktionen (17.05.18)
EUR/USD: Der Ruf nach Schulden. (17.05.18)
EUR/USD: Rückkehr des US-Dollar (16.05.18)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

EUR/USD (Euro / US-Dollar)

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?