Porsche Vz


WKN: PAH003 ISIN: DE000PAH0038
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Porsche Vz News

Weitere Meldungen
13.09.18 Porsche: Risiken aus Klagen - Aktienanalyse
12.09.18 Wichtige Fakten über die Geely-Aktie, die nur .
03.09.18 Porsche Automobil: Das sind interessante Neui.
30.08.18 Wie Volkswagen- und Porsche-Aktionäre ihre .
26.08.18 Wo sich Trump, Buffett und Porsche einig sin.
25.08.18 Porsche Automobil: Was könnte jetzt noch pa.
20.08.18 EU-Kommission genehmigt Joint Venture von P.
20.08.18 Was sagt man dazu, Porsche Automobil?
14.08.18 Neues Capped Bonus-Zertifikat auf Porsche - .
14.08.18 Porsche: Aufwärtstrend intakt - Aktienanalyse
13.08.18 Porsche: Ausblick erneut bestätigt - Aktienana.
13.08.18 Porsche: Leicht verbessertes Ergebnis zum Ha.
10.08.18 Porsche: Ergebnisgrößen legen im ersten Halbj.
18.07.18 Porsche Automobil: Aktienanalyse vom 18.07.2.
17.07.18 Porsche Automobil: Aktienanalyse vom 17.07.2.
14.07.18 Porsche Automobil: Aktienanalyse vom 14.07.2.
10.07.18 Automobilindustrie-Anleihe mit Fiat, Peugeot, P.
25.06.18 Porsche-Aktie: Neubewertung des Kerninvestme.
12.06.18 Porsche: Kein Grund zum Feiern
12.06.18 Iran-Sanktionen: Augen auf bei diesen Aktien!


nächste Seite >>
 
Meldung
Hannover (www.aktiencheck.de) - Porsche-AktienAnalysevon Analyst Frank Schwope von der NORD LB:

Frank Schwope, Analyst der NORD LB, rät in einer aktuellen Aktienanalyse weiterhin zum Kauf der Vorzugsaktie der Porsche SE (ISIN: DE000PAH0038, WKN: PAH003, Ticker-Symbol: PAH3, NASDAQ OTC-Symbol: POAHF), senkt aber das Kursziel von 70 auf 65 Euro.


Die Risiken aus dem Kapitalanleger-Musterverfahren und der Musterfeststellungsklage schätze er auf einen niedrigen zweistelligen Milliarden-Betrag, so der Analyst in einer heute veröffentlichten Studie. Dies seien aber Risiken, der tatsächliche Schaden könnte sich am Ende auch auf Null belaufen. Infolge starker Auslieferungszahlen nach acht Monaten 2018 rechne Schwope für den Volkswagen-Konzern im Gesamtjahr 2018 mit neuen Rekordwerten bei Absatz, Umsatz und Ergebnisgrößen.

Mit Blick auf die starken Auslieferungszahlen aber auch auf die Halbjahreszahlen sowie in Erwartung deutlicher Erfolge bei der Umstrukturierung des Volkswagen-Konzerns bestätigt Frank Schwope, Analyst der NORD LB, seine Kaufempfehlung für die Porsche-Vorzugsaktie, wenngleich es zu den oben genannten Risiken zudem noch Risiken bei Porsche aus der Wiedeking-Ära gibt. Das Kursziel reduziert er von 70 auf 65 Euro. (Analyse vom 13.09.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Offenlegung möglicher Interessenkonflikte bei der NORD/LB nach § 85 Abs. 1 WpHG i.V.m. Art. 20 der MAR sowie Artikel 5 und 6 der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958 der Kommission vom 9. März 2016 bei der "Porsche SE": Keine vorhanden.

Börsenplätze Porsche-Vorzugsaktie:

XETRA-Aktienkurs Porsche-Vorzugsaktie:
52,64 EUR +1,82% (13.09.2018, 12:44)

Tradegate-Aktienkurs Porsche-Vorzugsaktie:
52,56 EUR +1,66% (13.09.2018, 12:58)

ISIN Porsche-Vorzugsaktie:
DE000PAH0038

WKN Porsche-Vorzugsaktie:
PAH003

Ticker-Symbol Porsche-Vorzugsaktie:
PAH3

NASDAQ OTC Ticker-Symbol Porsche-Vorzugsaktie:
POAHF

Kurzprofil Porsche SE:

Die Porsche Automobil Holding SE (ISIN: DE000PAH0038, WKN: PAH003, Ticker-Symbol: PAH3, NASDAQ OTC-Symbol: POAHF) ist eine börsennotierte Holdinggesellschaft. Sie hält die Mehrheit der Stammaktien am Volkswagen Konzern, einem der weltweit führenden Automobilhersteller. Der Volkswagen Konzern besteht aus zwölf Marken aus sieben europäischen Staaten: Volkswagen Pkw, Audi, SEAT, ŠKODA, Bentley, Bugatti, Lamborghini, Porsche, Ducati, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Scania und MAN. Neben diesem Kerninvestment plant die Porsche SE, weitere strategische Beteiligungen entlang der automobilen Wertschöpfungskette zu erwerben. Diese umfasst die gesamte Bandbreite von Basistechnologien zur Unterstützung des Entwicklungs- und Produktionsprozesses bis hin zu fahrzeug- und mobilitätsbezogenen Dienstleistungen.

Die Porsche Automobil Holding SE hat sich im September 2014 mit rund 10 Prozent an dem US-amerikanischen Technologieunternehmen INRIX Inc., Kirkland, Washington, beteiligt. Der Erwerb bedeutet den ersten Schritt zum Aufbau eines Beteiligungsportfolios, das die bestehende Beteiligung an der Volkswagen AG ergänzen soll. (13.09.2018/ac/a/nw)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Porsche Vz

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Porsche: verblichener Ruhm ? (18.09.18)
Porsche bald Türkisch!? - Thread! (06.08.18)
TOP Value-Aktien (25.12.17)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Porsche: Risiken aus Klagen - Ak. (13.09.18)
Wichtige Fakten über die Geely-A. (12.09.18)
Porsche Automobil: Das sind intere. (03.09.18)
Wie Volkswagen- und Porsche-Ak. (30.08.18)
Wo sich Trump, Buffett und Pors. (26.08.18)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Porsche Vz

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?