Porsche Vz


WKN: PAH003 ISIN: DE000PAH0038
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Porsche Vz News

Weitere Meldungen
24.05.19 Porsche: Q1 besser als erwartet - Aktienanaly.
19.05.19 Porsche: Ergebnisgrößen legen zu - Netto-Liqu.
09.04.19 Porsche Automobil: Ein Risiko?
04.04.19 Porsche: Kursabgaben sogar bis 54,56 EUR m.
29.03.19 Porsche Automobil: Anleger aufgepasst!
21.03.19 Porsche: Guidance erfüllt - Aufstockung beim .
21.03.19 Porsche Automobil: Sie dürfen gespannt sein!
19.03.19 Porsche: Ergebnisgrößen verbessert - Porsche .
16.03.19 Porsche AutomobilWar das alles, ?
14.03.19 Porsche Automobil: Damit hat das Unternehme.
04.03.19 Porsche Automobil: Das dürfen Sie auf keinen.
27.02.19 Porsche Automobil: Daran scheiden sich die Ge.
26.02.19 Porsche: VW enttäuscht beim Cashflow, aber .
12.02.19 Porsche Automobil: Wer jetzt nicht handelt, is.
28.01.19 Porsche Automobil: Was wird das noch werde.
26.01.19 Porsche Automobil: Einfach nur Wahnsinn, was.
15.01.19 Porsche Automobil: Tut sie es noch ein Mal?
10.01.19 Porsche Automobil: War das alles?
25.12.18 Porsche Automobil: Das ist schon in aller Mun.
15.12.18 Porsche Automobil: Das sind interessante Neui.


nächste Seite >>
 
Meldung
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Porsche-AktienAnalysevon Analyst Sven Diermeier von Independent Research:

Sven Diermeier, Aktienanalyst von Independent Research, erhöht in einer aktuellen Aktienanalyse sein Kursziel für die Vorzugsaktie der Porsche SE (ISIN: DE000PAH0038, WKN: PAH003, Ticker-Symbol: PAH3, NASDAQ OTC-Symbol: POAHF).


Das Zahlenwerk für Q1/2019 habe ergebnisseitig die Analysten-Prognosen deutlich übertroffen. Die Nettoliquidität (per 31.03.2019) sei im Quartalsverlauf vor allem wegen der Anteilsaufstockung beim Kerninvestment Volkswagen (VW) gesunken. Der Ausblick für 2019 (Nachsteuerergebnis: 3,4 bis 4,4 (Gj. 2018: 3,47) Mrd. Euro; Nettoliquidität ohne Investitionen: 0,3 bis 0,8 (31.12.2018: 0,86) Mrd. Euro) sei bestätigt worden.

Der Analyst erachte diesen in Anbetracht der von ihm unterstellten Entwicklung von VW für realistisch. Zudem sehe er sich im Q1-Bericht von VW in seiner Einschätzung hinsichtlich der operativen (Absatz Q1: -4% (zum Vergleich Branche: -6%) y/y) und finanziellen (Nettoliquidität des Automobil-Bereichs per 31.03.2019: 16,0 Mrd. Euro) Stärke des Kerninvestments bestätigt.

Die Sektortransformation stelle ohne Zweifel eine Herausforderung für den VW-Konzern dar. Allerdings sehe der Analyst den Autobauer hier auf einem guten Weg. Nach wie vor seien jedoch auch zahlreiche "Nebenkriegsschauplätze", wie u.a. die Bewältigung der Dieselabgaswerte-Manipulation sowie die Kartellbeschwerde der EU-Kommission, sowohl bei Volkswagen als auch bei der Porsche SE selbst vorhanden.

Bei einem Kursziel von 64,00 (alt: 60,00) Euro lautet das Votum für die Porsche SE-Vorzüge weiterhin "halten", so Sven Diermeier, Aktienanalyst von Independent Research. (Analyse vom 24.05.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Porsche-Vorzugsaktie:

XETRA-Aktienkurs Porsche-Vorzugsaktie:
57,22 EUR +0,74% (24.05.2019, 12:34)

Tradegate-Aktienkurs Porsche-Vorzugsaktie:
57,26 EUR +0,70% (24.05.2019, 12:42)

ISIN Porsche-Vorzugsaktie:
DE000PAH0038

WKN Porsche-Vorzugsaktie:
PAH003

Ticker-Symbol Porsche-Vorzugsaktie:
PAH3

NASDAQ OTC Ticker-Symbol Porsche-Vorzugsaktie:
POAHF

Kurzprofil Porsche SE:

Die Porsche Automobil Holding SE (ISIN: DE000PAH0038, WKN: PAH003, Ticker-Symbol: PAH3, NASDAQ OTC-Symbol: POAHF) ist eine börsennotierte Holdinggesellschaft. Sie hält die Mehrheit der Stammaktien am Volkswagen Konzern, einem der weltweit führenden Automobilhersteller. Der Volkswagen Konzern besteht aus zwölf Marken aus sieben europäischen Staaten: Volkswagen Pkw, Audi, SEAT, ŠKODA, Bentley, Bugatti, Lamborghini, Porsche, Ducati, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Scania und MAN. Neben diesem Kerninvestment plant die Porsche SE, weitere strategische Beteiligungen entlang der automobilen Wertschöpfungskette zu erwerben. Diese umfasst die gesamte Bandbreite von Basistechnologien zur Unterstützung des Entwicklungs- und Produktionsprozesses bis hin zu fahrzeug- und mobilitätsbezogenen Dienstleistungen.

Die Porsche Automobil Holding SE hat sich im September 2014 mit rund 10 Prozent an dem US-amerikanischen Technologieunternehmen INRIX Inc., Kirkland, Washington, beteiligt. Der Erwerb bedeutet den ersten Schritt zum Aufbau eines Beteiligungsportfolios, das die bestehende Beteiligung an der Volkswagen AG ergänzen soll. (24.05.2019/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Porsche Vz

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Porsche: verblichener Ruhm ? (28.05.19)
TOP Value-Aktien (30.04.19)
Grüner Wahlsieg, da sind 5% ... (08.11.18)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Porsche: Q1 besser als erwartet -. (24.05.19)
Porsche: Ergebnisgrößen legen zu . (19.05.19)
Porsche Automobil: Ein Risiko? (09.04.19)
Porsche: Kursabgaben sogar bis 5. (04.04.19)
Porsche Automobil: Anleger aufge. (29.03.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Porsche Vz

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?