Zink LME Rolling


WKN: COM011 ISIN: XC0005705584
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
27.05.13 Canada Zinc Metals-Aktie: Zink-Explorer mittler.
13.03.13 Canada Zinc Metals-Aktie: Zink-Explorer mit W.
12.03.13 Canada Zinc Metals-Aktie: bleibt trotz Marktsc.
19.02.13 Angebotsüberschüsse bei Blei und Zink dürften.
18.02.13 Canada Zinc Metals-Aktie: Weltklasse-Zink-Pro.
13.02.13 Zinkpreisanstieg fundamental nicht mehr ganz .
07.02.13 Partizipations-Zertifikate auf Zink-Future: Jahre.
04.02.13 Canada Zinc Metals-Aktie: Weltklasse-Zink-Pro.
23.01.13 Canada Zinc Metals-Aktie: Weltklasse-Zink-Pro.
11.01.13 Japanisches Konjunkturprogramm soll zu höhere.
04.01.13 Zink: Aufhellung der charttechnischen Lage ers.
07.12.12 Industriemetalle: Künstliche Verknappung des M.
26.11.12 Canada Zinc Metals-Aktie - auf den zukünftige.
20.11.12 Chinesisches Reservebüro kauft Zink und Alum.
15.11.12 Hoher Angebotsüberschuss dürfte Zinkpreis nic.
09.11.12 Rathdowney-Aktie: Bohrprogramm bestätigt Zin.
26.10.12 Abbau der Angebotsüberschüsse bei Blei und .
16.10.12 ILZSG erwartet höhere Überschüsse bei Blei u.
02.10.12 Dank unterschiedlicher LME-Lagerentwicklung z.
30.08.12 China: Niedrige Zinkproduktion wird teilweise du.


nächste Seite >>
 
Meldung
London (www.aktiencheck.de) - Bulle & Bär Research hat heute eine Research-Studie Canada Zinc Metals-Aktie (ISIN CA1353061080 / WKN A0RAQJ ) mit dem Rating "klarer Kauf" veröffentlicht.
Lesen Sie nachfolgend die Originalfassung der Experten:

Im Zuge der anhaltend schwachen Rohstoffmärkte hat auch die Canada Zinc Metals-Aktie seit unserem letzten Update im März weiter an Wert eingebüßt. Wir bleiben aber dabei: Für uns ist Canada Zinc Metals unverändert einer der viel versprechendsten Zink-Explorer und sobald sich die Rohstoffmärkte wieder stabilisiert haben, sehen wir enormes Nachholpotenzial.

Das Management zeigt sich von den Turbulenzen an den Rohstoffmärkten unbeeindruckt und hat zuletzt weitere Fortschritte hinsichtlich der Entwicklung seiner vielversprechenden Explorationsprojekte gemacht. So gab das Unternehmen in der letzten Woche bekannt, dass es für seine Projekte "Akie", "Pie", "Mt. Alcock", "Yuen" und für die Liegenschaften im Kechika Regional-Rohstoffgürtel "Bear/Spa", "Driftpile South", "Saint" und "Thro" mehrjährige Explorationsgenehmigungen von den zuständigen staatlichen Behörden erhalten hat. Dies ist eindeutig positiv zu bewerten, da bisher die Genehmigungen jedes Jahr erneurt werden mussten und nun die Geschäftsführung von dieser Seite langjährige Planungssicherheit hat.

Darüber hinaus meldete Canada Zinc Metals Anfang des Monats, dass es die erste Phase seines im November 2012 gestarteten umfangreichen Datenzusammentragungs-Programms erfolgreich abgeschlossen habe. Im Rahmen dieses Programms werden die Explorationsdaten der letzten 35 Jahre im Kechika-Rohstoffgürtel mit denen von Canada Zinc Metals ermittelten Proben verglichen und ausgewertet. Aufgrund des umfassenden Datenmaterials wird die Auswertung noch einige Zeit dauern.

Mit dem Akie-Zink/Blei/Silber-Projekt ist Canada Zinc Metals im Besitz eines der weltweit größten und noch nicht entwickelten Zink-Vorkommen. Der Brutto-In-Situ-Wert auf Basis der wahrscheinlichen und vermuteten Reserven der Gesellschaft liegt bei etwa 5,3 Mrd. USD. Dem steht lediglich eine Marktkapitalisierung von rund 25 Mio. CAD gegenüber. Daraus wird ersichtlich, über welches beträchtliches Potenzial die Canada Zinc Metals-Aktie verfügt. Mit Lundin Mining (ISIN SE0001134529 / WKN A0B9EY ) und Tongling Nonferrous Metals Group Holdings haben sich zudem zwei Große aus der Zink- und Rohstoffbranche an Canada Zinc Metals beteiligt, wodurch die reizvolle Investmentstory durch eine gute Prise "Übernahmefantasie" verfeinert wird.

Projekte werden ausschließlich im stabilen Kanada betrieben

Canada Zinc Metals hat seinen Firmensitz im kanadischen Vancouver und betreibt seine Projekte ebenfalls im politisch stabilen Kanada. Der klare Vorteil des Standortes Kanada ist u.a. darin zu sehen, dass sich das Land durch eine für Rohstoffunternehmen freundliche Politik auszeichnet.

Zwei renommierte Großaktionäre

Mit Lundin Mining und Tongling Nonferrous Metals Group Holdings verfügt Canada Zinc Metals über zwei renommierte und finanzkräftige Großaktionäre.

Lundin Mining zählt zu den weltweit führenden Förderern von Basismetallen. Der Rohstoffkonzern aus Schweden hält momentan 4,38% der Anteile an Canada Zinc Metals. Möglich, dass die Schweden den Anteil bald aufstocken, denn nach rund 15 Jahren soll Ende 2012 deren Galmoy Zink-Mine geschlossen werden. Insider hätten mitgeteilt, dass Lundin Mining nun händeringend nach neuen Zink- aber auch Kupfer-Projekten sucht. Da käme Lundin Mining das Akie-Projekt gerade recht.

Tongling Nonferrous Metals Group Holdings ist ein gewaltiges chinesisches Minen-Konglomerat. Die Chinesen haben mittlerweile fast 23 Mio. USD in die Projekte von Canada Zinc Metals investiert. Im Rahmen eines Private-Placements hat Tongling für 18 Mio. USD Anteile an Canada Zinc Metals zu einem Kurs von 0,5735 USD je Aktie erworben. Aktuell ist die Canada Zinc Metals-Aktie für unter 0,20 CAD zu haben! Der Anteil von Tongling an Canada Zinc Metals beträgt aktuell rund 34% und in der Vergangenheit haben die Chinesen ihre Partner oft übernommen, mit einem entsprechend hohen Aufschlag versteht sich. Vertreter des chinesischen Rohstoffkonzerns haben das Akie-Projekt zuletzt im Spätsommer 2012 besucht und zeigten sich mit den Ergebnissen sehr zufrieden. Damit sollte sich Tongling auch künftig sehr spendabel zeigen, denn immerhin bedarf es noch weitere 250 bis 300 Mio. USD, um Akie in Produktion zu bringen.

Das Weltklasse Akie-Zink-Projekt

Das Haupt-Asset von Canada Zinc Metals ist das Akie-Projekt. Es beherbergt eins der weltweit größten und noch nicht entwickelten Zink-Vorkommen, die Cardiac Creek-Lagerstätte. Für diese gibt es seit April 2012 einen offiziellen NI 43-101-Report. Demnach betragen die wahrscheinlichen (indicated) Ressourcen 2,35 Mrd. Pound Zink, 0,47 Mrd. Pound Blei und 5,60 Mio. Unzen Silber. Die vermuteten (inferred) Ressourcen fallen noch höher aus: 2,65 Mrd. Pound Zink, 0,48 Mrd. Pound Blei und 6,05 Mio. Unzen Silber.

Das Projekt liegt in der kanadischen Provinz British Columbia, im südlichen Teil des Kechika-Gürtels und es befindet sich auch nicht weit von Mt. Milligan. Die Infrastruktur ist bereits sehr gut und Canada Zinc Metals arbeitet derzeit daran, die Ausgangsbasis für eine Machbarkeits-Studie (feasibility) zu schaffen.

Kechika Regional: Rohstoffgürtel mit vermutlich vielen Rohstoffschätzen

Insgesamt ist Canada Zinc Metals im Besitzt eines 140 Kilometer langen Landstreifens innerhalb des Kechika-Gürtels mit einer Gesamtfläche von etwa 68.000 Hektar. Das Gebiet ist aufgeteilt in insgesamt zehn Claims. In diesen befinden sich zahlreiche SEDEX-Lagerstätten (SEDimentary Exhalative), die ähnliche Strukturen wie die bei der Cardiac Creek-Lagerstätte aufweisen, so dass in diesem Gebiet vermutlich noch weitere, sehr wertvolle, Rohstoffschätze verborgen liegen. Ende Mai 2012 wurden zum Beispiel für das Pie- und das Mt. Atlock-Projekt NI 43-101-Technical-Reports von unabhängigen Geologen fertiggestellt, die bei beiden Projekten hohe Rohstoffvorkommen vermuten lassen. Und es wurde Canada Zinc Metals empfohlen, die Arbeiten an Pie und Mt. Atlock fortzusetzen. Und jüngste geologische Oberflächenscans bestätigen dies.

Mt. Alcock liegt zum Beispiel nur etwa 45 Kilometer von Akie entfernt. Das Projekt weist ähnliche geologische Strukturen wie bei Cardiac Creek (Akie), Cirque und Driftpile auf. Die in älteren Untersuchungen entnommenen Proben des Mt. Alcock-Projektes können sich sehen lassen. Auf einem Abschnitt von 8,8 Metern wurde ein kombinierter Zink-/Bleigehalt von 9,3% gemessen. Und auch die Bear/Spa-Liegenschaft wartet mit vielversprechenden Ergebnissen auf: 1,9% Zink- und Bleigehalt sowie 15,1 g/t Silber über eine Länge von knapp 29 Metern; sowie 2,32% Zink und Blei und 34,3 g/t Silber über eine Länge von 6,9 Metern.

Zink-Markt dürfte vor Nachfrageüberhang-Phase stehen

Der Zink-Markt, der sich in den letzten Jahren seitwärts bewegt hat, steht nach Meinung zahlreicher Rohstoffexperten vor einer möglichen neuen Boomphase. Diese dürfte vor allem dadurch ausgelöst werden, dass zahlreiche große Rohstoffkonzerne wie zum Beispiel Lundin oder Xstrata ihre Zink-Minen geschlossen haben bzw. schließen müssen, da deren Lebensdauer ausgeschöpft ist.

Im Zuge der allgemeinen Wirtschaftsabkühlung ist die Nachfrage nach Zink deutlich zurückgegangen. Zink wird zum großen Teil als Korrosionsschutz von Eisen- und Stahlprodukten durch Verzinken verwendet. Hier kam es zuletzt zu massiven Preiseinbrüchen. Zudem hat der Rohstoffhunger Chinas etwas nachgelassen. Dies dürfte sich aber wieder ab kommenden Jahr ändern, denn zahlreiche Wirtschaftsindikatoren deuten auf eine Stabilisierung in China hin und auch die weltweite Konjunktur dürfte ab 2013 wieder etwas stärker wachsen. Da gleichzeitig aber künftig nur wenige neue Zinkminen in Betrieb gehen dürften, sollte es am Zink-Markt bald zu einem Angebotsdefizit kommen.

Das letzte Mal, als es am Zinkmarkt zu einer Nachfrageüberhangphase kam (zwischen 2004 und 2006), hat sich der Zinkpreis von weniger als 0,40 USD je Pound auf über 2 USD je Pound mehr als verfünffacht. Da Analysten davon ausgehen, dass das Zink-Defizit in der kommenden Nachfrageüberhangphase mehr als doppelt so hoch ausfallen dürfte wie zwischen 2004 und 2006, sollte der Zink-Preis in diesem Fall förmlich "durch die Decke gehen". Eine Verfünffachung wie damals wäre somit vermutlich nur der Anfang. Einige Marktbeobachter würden sogar davon sprechen, dass der Zink-Markt auf die härteste Versorgungs-Lage der letzten 30 Jahre zusteuert.

Aktuell kostet ein Pound Zink 0,89 USD. Nicht auszumalen, wie sich die In-Situ-Werte von Canada Zinc Metals entwickeln würden, sollte der Zinkpreis in wenigen Jahren bei über 4 USD je Pund notieren.

Hervorragendes und finanzstarkes Management

Ein wichtiger Garant für den Erfolg eines Explorationsunternehmens wie Canada Zinc Metals ist auch das Management. Dieses sollte zum einen über umfangreiche Erfahrungen im Bergbaubereich, zum anderen aber auch über umfangreiche Erfahrungen im Bereich der Unternehmensfinanzierung verfügen. Beide Kriterien werden bei Canada Zinc Metals in beeindruckender Weise erfüllt.

Mit Ken MacDonald verfügt die Gesellschaft über einen Top-Geologen. Zum Beispiel war er federführend für das Genehmigungsverfahren der riesigen Mt. Milligan Kupfer/Gold-Mine verantwortlich. Diese wurde dann im September 2010 vom Molybdän-Produzenten Thompson Creek Metals für 650 Mio. USD den damaligen Besitzern Terrane Metals und Gold Corp. abgekauft.

Wichtig zu wissen ist auch, dass hinter Canada Zinc Metals die finanzkräftige und rohstofferfahrene Varshney-Familie steckt. So bekleiden zum Beispiel Peeyush Varshney als CEO und Director und sein Bruder Praveen als CFO und Director die wichtigsten Führungspositionen bei Canada Zinc Metals. Ihr Vater, Hari Varshney, Gründer von Camphor Ventures Inc. (CFV), wurde Mitte der 90er Jahre berühmt, als er sich am Diamanten-Projekt "Gahcho Kue" beteiligte. In weniger als einem Jahr stieg der Aktienkurs von CFV von 0,65 USD auf 5,25 USD. Dann beteiligte sich der weltweit führende Diamantenkonzern De Beers an dem Projekt.

Da die Varshney-Familie selbst Aktien an Canada Zinc Metals hält, ist somit klar, dass sie an den Erfolg des Unternehmens glaubt. Zusammen mit den beiden Rohstoffkonzernen Lundin (aktueller Anteil: rund 5%) und Tongling (rund 34%) verfügt Canada Zinc Metals über finanzkräftige Partner und alles andere als ein Erfolg des Akie-Projekts wäre eine große Überraschung.

Zink-Explorer mit Vervielfachungspotenzial

Canada Zinc Metals ist eine hervorragende Möglichkeit, sich für die zu erwartende Versorgungslücke am Zink-Markt zu positionieren. Diese könnte bereits Ende 2013/Anfang 2014 einsetzen. Experten erwarten den stärksten Zinkversorgungsengpass der letzten 30 Jahre und die Nachfrageüberhangphase könnte sich bis zum Ende der laufenden Dekade hinziehen.

Dies macht Canada Zinc Metals zu einem hochinteressanten Investment aus dem Rohstoffsektor. Denn bereits das Akie-Projekt verfügt über sehr hohe Zinkvorkommen. Zudem dürften die weiteren Projekte der Gesellschaft, die sich alle im hochmineralisierten Kechika-Gürtel befinden, ebenfalls hohe Zink-, Blei- und Silbervorkommen aufweisen.

Das Unternehmen arbeitet mit Hochdruck an den Voraussetzungen für eine Machbarkeitsstudie für das Akie-Projekt. Auch wenn es noch etwas dauert, bis Canada Zinc Metals dann endlich die Produktion aufnehmen kann, sollten sich vorausschauende Investoren schon im Vorfeld positionieren. Denn nicht selten werden Explorer kurz vor Produktionsaufnahme von großen Rohstoffkonzernen übernommen, die dann einen deutlichen Aufschlag bieten und sowieso schon im Kurs explodiert sind. Auch die momentane Baisse bei Unternehmen aus dem Rohstoff-Sektor und den Rohstoffpreisen allgemein, macht Canada Zinc Metals unter antizyklischen Gesichtspunkten sehr interessant.

Für das Unternehmen sprechen zudem die starke Kapitalausstattung mit einem Working Capital von über 15 Mio. USD, ein laufendes Aktienrückkaufprogramm sowie das rohstofferfahrene und finanzkräftige Management. Die beiden Großaktionäre Lundin und Tongling sorgen ferner für einen gewaltigen Schuss Übernahmefantasie. Des Weiteren gelingt es dem Management regelmäßig, erfolgreich Privateplacements durchzuführen.

Die Marktkapitalisierung von Canada Zinc Metals liegt bei rund 25 Mio. CAD. Dem steht ein Brutto-In-Situ-Wert auf Basis der wahrscheinlichen und vermuteten Reserven von etwa 5,3 Mrd. USD gegenüber. Dabei bezieht sich dieser lediglich auf die Cardiac Creek-Lagerstätte. Somit dürfte der Brutto-In-Situ-Wert aller Projekte zusammen noch viel höher liegen.

Insgesamt bleibt für uns die Canada Zinc Metals-Aktie für langfristig orientierte Anleger ein klarer Kauf. Der Titel verfügt auf lange Sicht über Vervielfachungspotenzial und wir belassen das 24-MonatsKursziel bei 0,85 CAD.

Disclaimer:
Hinweis gemäß ยง 34b Abs. 1 WpHG: Mitarbeiter von Bulle & Bär Research halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Anteile an Wertpapieren, welche im Rahmen dieser Publikation besprochen werden. Bulle & Bär Research und seine Mitarbeiter werden für die Vorbereitung, die Verbreitung und Veröffentlichungen dieser Publikation sowie für andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Der Auftraggeber dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens und hat eventuell die Absicht, diese zu kaufen oder zu veräußern. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Die in dieser Publikationen von Bulle & Bär Research angegebenen Preise/Kurse zu besprochenen Finanzinstrumenten sind, soweit nicht gesondert ausgewiesen, Tagesschlusskurse des letzten Börsentages vor der jeweiligen Veröffentlichung. RISIKOHINWEIS: Die Publikation Bulle & Bär Research dient ausschließlich Informationszwecken. Alle Informationen und Daten in den Veröffentlichungen stammen aus Quellen, die der Herausgeber zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig hält. Der Herausgeber und die von ihm zur Erstellung der Studie beschäftigten Personen haben die größtmögliche Sorgfalt darauf verwandt, sicherzustellen, dass die verwendeten und zugrunde liegenden Daten und Tatsachen vollständig und zutreffend, sowie die herangezogenen Einschätzungen und aufgestellten Prognosen realistisch sind.Trotzdem übernimmt der Herausgeber keine Gewähr für Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit der dargestellten Sachverhalte. Der Herausgeber übernimmt keine Garantie dafür, dass der erwartete Gewinn oder die genannten Kursziele erreicht werden. Der Herausgeber hat keine Aktualisierungspflicht. Er weist darauf hin, dass Veränderungen in den verwendeten und zugrunde gelegten Daten und Tatsachen bzw. in den herangezogenen Einschätzungen einen Einfluss auf die prognostizierte Kursentwicklung oder auf die Gesamteinschätzung des besprochenen Wertpapiers haben können. Die Aussagen und Meinungen des Herausgebers stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Weder durch den Bezug dieser Publikation, noch durch die darin ausgesprochenen Empfehlungen oder wiedergegebenen Meinungen kommt ein Anlageberatungs- oder Anlagevermittlungsvertrag zwischen dem Herausgeber bzw. dem jeweiligen Verfasser und dem Bezieher der Publikation zu Stande. Eine Investition in Wertpapiere mit geringer Liquidität, sowie niedriger Börsenkapitalisierung ist höchst spekulativ und stellt ein sehr hohes Risiko dar. Aufgrund des spekulativen Charakters der dargestellten Unternehmen, ist es durchaus möglich, dass bei Investitionen Kapitalminderungen, bis hin zum Totalverlust, eintreten können. Jedes Investment in Aktien ist mit Risiken verbunden. Eine Anlageentscheidung hinsichtlich irgendeines Wertpapiers darf nicht auf der Grundlage der Publikation Bulle & Bär Research erfolgen. Bulle & Bär Research ist nicht verantwortlich für Konsequenzen, speziell für Verluste, welche durch die Verwendung oder die Unterlassung der Verwendung aus den in den Veröffentlichungen enthaltenen Ansichten und Rückschlüsse folgen bzw. folgen könnten. (27.05.2013/ac/a/a)


 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

LUNDIN MINING CORP. SDR

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Lundin Mining (25.11.13)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:


Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

LUNDIN MINING CORP. SDR

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?