Weizen CBOT Rolling


WKN: COM052 ISIN: US12492G1040
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
29.11.17 Weltweite Weizenerntefläche soll 2018 margin.
27.11.17 Hohe russische Weizenexporte belasten Weizen.
26.10.17 Beim Aktiendepot die Spreu vom Weizen trenn.
05.09.17 Bitcoin: China sorgt mit Verbot für Unruhe - ".
17.05.17 Statistisches Bundesamt: Auf 54% der Getreid.
21.04.17 Weizen: Freier Fall nach unten
11.04.17 Weizen: Wie lange hält das noch?
10.02.17 Weizen: Sieben-Monats-Hoch
03.02.17 Weizen: Jetzt ist der Ausbruch da!
17.01.17 Weizen: Gelingt der dritte Versuch?
16.08.16 Weizen: Leichte Erholung nach Tief
03.08.16 Statistisches Bundesamt: Weizen und Silomais .
02.08.16 Weizen: Hält der Boden noch einmal?
28.06.16 Weizen: Saison dreht nach oben
10.06.16 Weizen: Sieben-Monats-Hoch erreicht
17.05.16 Weizen: Gelingt nun der Ausbruch?
10.05.16 Weizen: Auf dem Boden gelandet
20.04.16 Weizen: Dynamischer Ausbruch
01.04.16 Weizen: Startet nun die Rallye?
18.03.16 Weizen bricht aus


nächste Seite >>
 
Meldung
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Der Internationale Getreiderat IGC geht für 2018/19 von einer marginal kleineren weltweiten Weizenerntefläche aus (-0,3%), so die Analysten der Commerzbank.


Einem Plus in Kanada, Argentinien und Australien solle ein kleines Minus in Kasachstan und Russland gegenüberstehen. In den USA werde die Fläche 0,1% niedriger angesetzt, in der EU und Indien jeweils 0,2% höher. Indien weise mit 31,8 Mio. Hektar die größte Fläche auf. In Russland und der EU betrage die Weizenfläche laut IGC jeweils 26,5 Mio. Hektar. Es folge China mit 23,5 Mio. Hektar.

Die USA würden nach der jahrzehntelangen Flächeneinschränkung nur noch Weizen von gut 15 Mio. Hektar ernten. Das US-Landwirtschaftsministerium erwarte in seinen gestern in den Grundzügen veröffentlichten Langfristprognosen, dass die mit Weizen bestellte Fläche in den USA 2018/19 nochmals auf ein neues Rekordtief (45 Mio. Morgen bzw. 18,2 Mio. Hektar) falle, jedoch ein höherer Anteil zur Ernte komme. Daher erwarte das USDA eine leicht größere Erntefläche von 15,5 Mio. Hektar und bei einem höheren Ertrag als 2017/18 auch eine um 4% steigende Produktion. Auch in den Folgejahren solle die Produktion leicht steigen. Allerdings handle es sich hier um Projektionen, die stark auf Modellergebnissen beruhen.

Laut der USDA-Projektion solle die bereits 2017/18 rekordhohe Sojabohnenfläche in der Saison 2018/19 nochmals leicht vergrößert werden. Nach dem starken Rückgang 2017/18 solle auch die Maisfläche wieder leicht steigen. Die Anbauflächen sollten bei beiden Produkten 91 Mio. Morgen (36,8 Mio. Hektar) betragen. (29.11.2017/ac/a/m)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Weizen CBOT Rolling

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Thread für Kaffee, Zucker und ... (28.11.17)
Weizen - Tiefstand bald vorbei? (23.08.16)
Löschung (31.12.15)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Weltweite Weizenerntefläche soll . (29.11.17)
Hohe russische Weizenexporte bela. (27.11.17)
Beim Aktiendepot die Spreu vom . (26.10.17)
Bitcoin: China sorgt mit Verbot fü. (05.09.17)
Statistisches Bundesamt: Auf 54%. (17.05.17)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Weizen CBOT Rolling

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?