Brent Crude Rohöl ICE Rolling


WKN: COM062 ISIN: XC0009677409
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
12:49 Ölpreise nach starken Vortagsgewinnen wieder.
26.03.15 Brent Crude Oil-Turbo-Calls mit kurzfristigem G.
24.03.15 Brent-Öl: Förderung steigt weiter
18.03.15 Gold und Brent drehen ins Minus
16.03.15 Preis für Ölsorte WTI auf Sechsjahrestief
16.03.15 12.000-Punkte-Marke geknackt / Fokus richtet.
12.03.15 WTI-Öl: Warten auf den Befreiungsschlag
04.03.15 Brent-Öl: In stabiler Seitenlage
23.02.15 Der Ölpreis (WTI) könnte schnell um 20 % st.
21.02.15 Daimler, Conti, Brent und WTI – Investieren ma.
17.02.15 Gold verliert weiter / Brent-Öl steigt über 60 .
16.02.15 Rohstoff-Update: Brent
11.02.15 Rohstoff-Update: Brent
11.02.15 Brent-Öl: Widerstände im Weg
06.02.15 Calls auf Brent Oil weiter gesucht / Gewinnm.
04.02.15 Brent Crude Oil-Discount-Zertifikat mit 7,8% R.
03.02.15 Brent-Öl: Preiskampf zeigt Wirkung
29.01.15 Kaminak Gold: Starker Newsflow - Gold und B.
28.01.15 Kurzläufer-Bonus (Cap) auf WTI
27.01.15 Brent Crude Future (Kontrakt Mar 15) (Weekl.


nächste Seite >>
 
Meldung

NEW YORK/LONDON/WIEN (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Freitag wieder etwas zurückgefallen. Händler sprachen von einer Gegenbewegung, nachdem die Preise seit der Wochenmitte wegen des Kriegs im Jemen stark gestiegen waren. Am Mittag kostete ein Barrel (etwa 159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Mai 58,28 US-Dollar und damit 91 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 79 Cent auf 50,64 Dollar.

"Offensichtlich weicht die erste panikartige Reaktion auf das militärische Eingreifen Saudi-Arabiens im Jemen einer nüchterneren Betrachtung", kommentierten Rohstoffexperten der Commerzbank den Handel. Die Erfahrungen mit militärischen Auseinandersetzungen in den Ölregionen der vergangenen Jahre zeige, dass "dies noch lange keine Beeinträchtigung des Ölangebots zu Folge haben muss".

An den vergangenen beiden Tagen hatten geopolitische Ereignisse das seit Monaten auf die Preise drückende Überangebot auf dem Ölmarkt überlagert. Saudi-Arabien hatte auf die jüngsten militärischen Erfolge der vom Iran unterstützten schiitischen Huthi-Rebellen im Jemen mit Bombenangriffen im Nachbarland reagiert und zudem neun weitere schiitische Länder in einer Allianz zusammengeführt. Beobachter befürchten, dass sich in der ölreichen Region am Persischen Golf der Konflikt zwischen dem sunnitischen Saudi-Arabien und dem schiitischen Iran weiter zuspitzt.

Der Preis für Rohöl der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) ist stark gestiegen. Das Opec-Sekretariat meldete am Freitag, dass der Korbpreis der Ölsorten des Kartells am Donnerstag bei 54,55 US-Dollar gelegen habe. Das sind 3,72 Dollar mehr als am Vortag. Die Opec berechnet ihren Korbpreis auf Basis der zwölf wichtigsten Sorten des Kartells./jkr/bgf



 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Brent Crude Rohöl ICE Rolling

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Brent Crude Rohöl ICE Rolling (27.03.15)
Wintereinbruch in den USA ... (26.03.15)
Korektur im Dax wäre mir recht ... (16.03.15)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Ölpreise nach starken Vortagsgew. (12:49)
Brent Crude Oil-Turbo-Calls mit ku. (26.03.15)
Brent-Öl: Förderung steigt weiter (24.03.15)
Gold und Brent drehen ins Minus (18.03.15)
Preis für Ölsorte WTI auf Sechsj. (16.03.15)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Brent Crude Rohöl ICE Rolling

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?