Brent Crude Rohöl ICE Rolling


WKN: COM062 ISIN: XC0009677409
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
13:42 WTI-Öl mit erfolgreichem Test des Aufwärtst.
19.07.18 Rohöl: Chance auf Erholung
18.07.18 Rohöl: Angebots-Sorgen flauen ab
17.07.18 Rohöl: Doppeltop ausgelöst
13.07.18 Rohöl: Chance ist gegeben
12.07.18 WTI-Öl (spezial): Aktuell keine "Öl-Inflation"...
12.07.18 Rohöl: Handelsverlauf unter Druck
12.07.18 MGX-Highbury Partnerschaft gelingt Gewinnung.
12.07.18 Gold, Basismetalle und Öl geben nach
11.07.18 Rohölpreis bis Ende 2019 über 60 US-Dollar e.
11.07.18 Rohöl: Pullback ist angelaufen
11.07.18 Rohöl: Angebot droht sich weiter zu verknappe.
09.07.18 Rohöl: Angebotsseite bleibt klar im Fokus
09.07.18 Öl – treibt Trump den Preis nach unten?
06.07.18 Rohöl: Preissprünge durch Iran-Konflikt möglich.
04.07.18 Brent-Öl: Kurze Pause, dann weiter?
04.07.18 Iran-Politik der USA: Preistreiber bei Erdöl
04.07.18 DAX kommt nicht vom Fleck – Ölpreis steigt, .
02.07.18 Globale Rohölnotierungen: Wachstumskurs wied.
02.07.18 Anstieg im Ölpreis treibt die Inflation über das.


nächste Seite >>
 
Meldung
Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

Die Energieträger gewannen im vergangenen Jahr deutlich an Wert. Das Öl der amerikanischen Sorte WTI markierte noch Anfang des laufenden Monats ein neues Jahreshoch bei 75 US-Dollar je Barrel (159 Liter). Was steckt hinter der Aufwärtsbewegung?

Geopolitische Risiken treiben an

Der Ölpreis wird grundsätzlich nicht nur durch die Produktionsmengen bestimmt, sondern vielmehr auch von politischen Einflussfaktoren. Zurzeit sprechen zahlreiche geopolitische Risiken für steigende Ölpreise. Die Krise im ölreichen Venezuela, der Konflikt zwischen den USA und dem Iran, die anhaltenden Spannungen in Syrien und auch der Streit zwischen den Ländern Iran/Saudi-Arabien schüren die Sorge vor Engpässen des wichtigen Rohstoffs. Die Risikoaufschläge steigen dementsprechend an.

Charttechnik: Aufwärtstrend intakt

In der folgenden Abbildung ist das Rohöl der amerikanischen Sorte WTI seit 2017 dargestellt (in US-Dollar je Barrel, Candlestick-Chart auf Tagesbasis):

 

 

Aus charttechnischer Sicht notiert das WTI-Öl bereits seit 2017 in einem Aufwärtstrend. Ausgehend vom Verlaufstief bei rund 44 US-Dollar kletterte die Notierung kontinuierlich bis auf das jüngste Hoch bei 75 Dollar empor. In den letzten zwei Wochen setzte jedoch eine Konsolidierung ein, welche den Energieträger immerhin um zehn Prozent bzw. auf das momentane Niveau von 68 Dollar zurückbrachte. 

Dennoch befindet sich das Öl trotz der Konsolidierung weiter in einem lupenreinen Aufwärtstrend. Die maßgebliche Chartlinie verläuft derzeit bei 66 Dollar. Knapp darüber befindet sich zudem eine starke Unterstützungszone. Vor dem Hintergrund des intakten Aufwärtstrends sind nach charttechnischen Kriterien weiter steigende Notierungen wahrscheinlich. Erst ein Bruch der Trendlinie würde das bislang positive Szenario des Rohöls neutralisieren.

 

Freundliche Grüße aus Köln

Bernd Raschkowski

www.rohstoff-dienst.de



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Brent Crude Rohöl ICE Rolling

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Brent Crude Rohöl ICE Rolling (20.07.18)
Potenzial chart (18.07.18)
Das Erdöl hat eine goldene ... (06.06.18)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

WTI-Öl mit erfolgreichem Test de. (13:42)
Rohöl: Chance auf Erholung (19.07.18)
Rohöl: Angebots-Sorgen flauen ab (18.07.18)
Rohöl: Doppeltop ausgelöst (17.07.18)
Rohöl: Chance ist gegeben (13.07.18)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Brent Crude Rohöl ICE Rolling

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?