Brent Crude Rohöl ICE Rolling


WKN: COM062 ISIN: XC0009677409
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
12.02.18 Rohölnotierungen unter Druck
11.02.18 Rohstoffe: Ölpreisrückgang erwartet
07.02.18 US-Rohölproduktion steigt 2018 deutlich stärke.
05.02.18 Internationale Rohölmärkte köcheln wieder etwa.
05.02.18 Öl: CNOOC plant höchste Ausgaben seit 2014
05.02.18 Öl: Nigeria muss Raffinerie schließen!
05.02.18 Öl: Wird Shell Exxon überholen?
05.02.18 Öl: Der Schieferboom breitet sich gen Norden .
05.02.18 Öl: 2018 – gute Zeiten für Big Oil!
05.02.18 Öl: Goldman Sachs korrigiert Preiseprognose fü.
03.02.18 Sind Öl-Aktien DAS Investment 2018?
01.02.18 Ölpreise zu Wochenbeginn etwas unter Druck
01.02.18 Öl: Preis sinkt auf Grund wachsender US-Lage.
31.01.18 Öl: Diese Faktoren können die Ölpreisrallye bee.
30.01.18 Rohöl: Nachfrageberuhigung vs. Verlängerung d.
30.01.18 US-Vorgaben bremsen DAX – Ölpreise geben n.
29.01.18 Rohölnotierungen setzen ihren Höhenflug fort
27.01.18 Öl: Produktion in Nigeria erhöht sich trotz Kon.
26.01.18 Ölpreis steigt weiter
26.01.18 Öl: US-Ölreserven sorgen für den höchsten Ölp.


nächste Seite >>
 
Meldung
Hannover (www.aktiencheck.de) - Der Ausverkauf an den Aktienmärkten hatte auch Konsequenzen für die Rohölnotierungen, die in den letzten Tagen unter Druck kamen und im Grunde die Bewegungen der Dividendenpapiere nachvollzogen, so die Analysten der NORD LB.


So habe WTI mehr als 10% im Wochenverlauf, Brent "nur" 9% verloren. Belastend sei vor allem für die amerikanische Benchmark hinzugekommen, dass die US-Produktion einen neuen Höchststand erreicht habe. Zum Wochenbeginn hätten sich die Rohölpreise wieder erholt. Für ein zusätzliches Angebot dürften auch Verkäufe von staatlichen Ölreserven in den USA sorgen. Die Pläne würden sich gerade auf dem Weg durch die Legislative befinden. Die Verkäufe sollten den gestressten US-Staatsfinanzen unter die Arme greifen. Zusammen mit schon beschlossenen Verkäufen aus dem letzten Jahr könnten die US-Reserven um 45% auf insgesamt 300 Mio. Barrel schrumpfen. Der Planungshorizont der Maßnahme sei jedoch eher langfristig. Mittelfristig dürfte sich das Angebot durch zwei MegaProjekte in Angola (Kaombo) sowie Nigeria (Egina) in der zweiten Jahreshälfte erhöhen und somit die Disziplin der OPEC im Hinblick auf die selbsterlegte Produktionsbeschränkung testen.

News am Rande: China lanciere einen eigenen Öl-Future in Shanghai, der damit in Konkurrenz zu den Benchmarks Brent und WTI trete. (12.02.2018/ac/a/m)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Brent Crude Rohöl ICE Rolling

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Brent Crude Rohöl ICE Rolling (19.02.18)
Das Erdöl hat keine Zukunft (24.01.18)
2016 - Das Jahr der Rohstoffe ? (03.01.18)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Rohölnotierungen unter Druck (12.02.18)
Rohstoffe: Ölpreisrückgang erwarte. (11.02.18)
US-Rohölproduktion steigt 2018 de. (07.02.18)
Internationale Rohölmärkte köcheln . (05.02.18)
Öl: CNOOC plant höchste Ausgabe. (05.02.18)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Brent Crude Rohöl ICE Rolling

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?